Schlagopfer Kranich; Bild Gegenwind Vogelsberg

Der Vogel-Killer-Strom

30. April 2018 Admin 15

von Klaus-Peter Krause
30 000 Windkraftanlagen in Deutschland zerschlagen Vögel und Fledermäuse zu Hunderttausenden – Töten aus niedrigen Motiven, das bisher ungeahndet bleibt – Julia Klöckner (CDU): Tie­re sind Mit­ge­schöp­fe, kei­ne Weg­werf­wa­re – Aber Vögel und Fledermäuse sind es – Warum schweigen die Naturschutzverbände? – Die deutschen Intellektuellen: Wieder einmal versagen sie – Bienen sind „systemrelevant“, Vögel und Fledermäuse offenkundig nicht

mehr
Klimafolgen-Forschung: Ist auch das Liebesleben von Insekten durch den Klimawandel gefährdet? Bild: M. Großmann / pixelio.de

Deutsche Klima­folgenfor­schung ist klima­neutral dank einem „Energie­wende-gebautem“ Gebäude

30. April 2018 Chris Frey 8

Helmut Kuntz
Sicher haben sich viele EIKE-Leser schon einmal die naheliegende Frage gestellt, ob die vom PIK mit so viel Einsatz und Geldmitteln betriebene Klimafolgenforschung nicht vielleicht selbst dem Klima schaden könnte. Dazu kann nun Entwarnung berichtet werden.

mehr
Bauboom in der Inselhauptstadt Male – sieh es so aus, wenn man vermeintlich dem Untergang geweiht ist? Bild: Margit Völtz / pixelio.de

Regierung der Malediven: Wo bleiben unsere Klima-Repara­tionen?

29. April 2018 Chris Frey 5

Eric Worrall
Einführung des Übersetzers:
Nach mehreren Beitragen in der Vergangenheit hat EIKE-Autor Helmut Kuntz auch vor ein paar Tagen wieder ausführlich zum Thema Meeresspiegel in der Südsee geschrieben, und zwar hier und hier. Die Bestätigung seiner Ausführungen folgt hier auf dem Fuße, wie der folgende Vorstoß des Umweltministers der Malediven zeigt. Man sollte aber nicht den Inseldiktator der Abzocke zeihen, sondern diejenigen im Westen verurteilen, die aus Dummheit und Ideologie derartige Herrscher beglücken. – Chris Frey, Übersetzer

mehr
Bild 1. Hypermoderner, vollständig ökologischer und garantiert CO2-neutraler Holzvergaser ohne Feinstaubemissionen, da der Dreck auschließlich als Gröbststaub (sog. Findlinge) herauskommt (Foto: Autor)

Luftmess­stationen: Aktivisten entlarven Trickse­reien (2)

29. April 2018 Chris Frey 1

Fred F. Mueller
Der von EIKE und Tichys Einblick parallel herausgegebene Aufruf zur Aufdeckung von behördlichen Tricksereien bei Messstationen hat ein enormes Echo ausgelöst. Dutzende ehrenamtliche Helfer und Aktivisten haben uns ihre Beobachtungen mitgeteilt und akribisch dokumentiert. Aufgrund interner Kommunikationspannen konnte die Veröffentlichung leider nicht zeitnah erfolgen, und eine gemeinsame Systematisierung ist wegen der Fülle des Materials erst zu einem späteren Zeitpunkt möglich. Hier bringen wir jetzt in mehreren Folgen diejenigen Meldungen an EIKE, die zum aktuellen Zeitpunkt bereits in auswertbarer Form vorliegen.

mehr
Aprilwärme und blühende Bäume – Frühlingsträume. Foto: Stefan Kämpfe

Der sehr milde April 2018 und die angeb­liche Klimaer­wärmung – (k)ein Traum­paar?

28. April 2018 Chris Frey 8

Stefan Kämpfe
Nach dem langen Spätwinter verwöhnte uns der April 2018 mit viel Sonnenschein und Wärme. Er wird voraussichtlich der wärmste April seit Aufzeichnungsbeginn im Jahre 1881 werden; die endgültigen Werte lagen bei Abschluss dieses Beitrages aber noch nicht vor. Auf den ersten, flüchtigen Blick könnte das ja ein Anzeichen der CO2- bedingten Klimaerwärmung sein; doch ein genaueres Hinschauen deckt die wahren Ursachen der April- Erwärmung auf.

mehr
Bild: Kernkraft macht einfach nur die Arbeit, während Wind lediglich eine Show hinlegt … Quelle : Stopthesethings

Atom-Reaktion: Das Erneuer­bare-Energie-Debakel in Austra­lien ist starker Schub für Kern­kraft

28. April 2018 Chris Frey 5

stopthesethings [SST]
Falls CO2 wirklich die existentielle Bedrohung darstellt, als die sie kolportiert wird, dann ist Kernkraft die einzige Lösung. Das gilt, wenn man allen Menschen zuverlässig und bezahlbar mit Strom versorgen will, anstatt Industrien zu zerschlagen und Haushalte zu bestrafen.

mehr
Bild: Elke Barbara Bachler  / pixelio.de

SOS Südsee – Der Ozean steigt nicht überna­türlich, dafür umso stärker die Propa­ganda in der öffentlich-rechtlichen Berichter­stattung (Teil 2)

27. April 2018 Chris Frey 5

Helmut Kuntz
Im ersten Teil ging es vorwiegend um Fiji. Ein „sicherer Untergang“ alleine reicht unserer öffentlichen Propaganda jedoch nicht und so werden reihum Atolle besucht und die Einwohner und Klimaaktivisten befragt, ob sie (nicht endlich) den ihnen von westlichen NGOs vorgesagten Klimawandel „sehen und spüren“ und auch das versprochene Geld einfordern.

mehr
Screenshot von der Homepage „Das Erste“ [10]

SOS Südsee – Der Ozean steigt nicht überna­türlich, dafür umso stärker die Propa­ganda in der öffentlich-rechtlichen Berichter­stattung (Teil 1)

26. April 2018 Chris Frey 1

Helmut Kuntz
Ist ein Klimawandel-Propagandafilm einmal erstellt, kreist er in den „Öffentlichen“ unerbittlich auch dann herum, wenn seine Angaben nicht belegt und die Schlussfolgerungen höchstwahrscheinlich falsch sind. Denn die Programmdirektionen fühlen sich für den gezeigten Inhalt nicht verantwortlich, wenn die Reportage nur übernommen wurde (Antwort eines Ressortleiters auf eine Beschwerde des Autors).

mehr
DUH Chef Jürgen Resch, Bild Screenshot BR (ARD) Sendung vom 6.3.17

Der Anfang ist gemacht….Deutsche Umwelthilfe will mehr Autos stilllegen

26. April 2018 Admin 18

von Michael Limburg
die „Deutsche Umwelthilfe“ kurz DUH, ist vom eigenen Erfolg wie berauscht. Hat man es doch mit einer Klagewelle ohnegleichen gegen viele Kommunen geschafft den gesamten Individualverkehr per Automobil in Misskredit zu bringen. Ja, schlimmer: Unter Ausnutzung völlig willkürlicher, von Gesinnungsgenossen der DUH und ihres Geschäftsführers Jürgen Resch in die EU-Richtlinien geschmuggelten Grenzwerte, schaffte man es per Gericht, die Kommunen zu zwingen Fahrverbote zu verhängen. Was einer Massenenteignung der betroffenen Fahrzeugbesitzer gleichkommt. Das reicht aber nicht. jetzt möchte man das auch auf 500 weitere Kommunen ausdehnen und fordert dazu auch Bundestagsabgeordnete auf. Wer wird wohl auf diese Aufforderung samt Textbaustein eingehen? Wetten werden nicht angenommen.

mehr
Bild: Eisbären hungern nicht, sagt der Manager des Naturreservats Nunatsiavut

Realitäts-Check: Der Manager des Naturre­servats Nunat­siavut sagt: Die Eisbären hungern nicht, die Öffent­lichkeit ist falsch infor­miert.

26. April 2018 Chris Frey 3

Geoff Bartlett, CBC News
Essenz des Spruches im Bild: Hört auf die Menschen vor Ort – sie leben dort – die Nachrichten-Medien leben in einem Nachrichten-Büro!
Unbequeme Erholung der Anzahl der Eisbären
: Einer der Menschen, der die Eisbären-Jagd der Ureinwohner überwacht sagte, der Eisbär-Population geht es gut, trotz herzzerreißender Online-Fotos, die belegen sollen, dass einige Bären hungern.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 6