25jährige CDU-Politikerin will „Klima-Union“ als Gegenstück zu „Fridays for future“ gründen.

Ein U-Boot. Von ru:User:Курганов Илья Сергеевич, cropped by ru:User:Vlsergey - localhost, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4155905

von AR Göhring

Die Bremer JU-Vorsitzende Wiebke Winter will eine „Klima-Union“ als neue eigenständige Vereinigung von CDU/CSU gründen. Was fordert sie im Gegensatz zu den grün-nahen FFF-Demonstranten?

Wiebke Winter ist Juristin, gerade 25 Jahre alt und will im September (?) in den Bundestag einziehen. Sie ist 2021 als Jüngste in den Bundesvorstand gewählt worden – wahrscheinlich nicht gegen den Willen der Eisernen Vorsitzenden.

Im Interview mit der FAZ stellt sie ihre neue Parteivereinigung Klimaunion vor, die noch nicht anerkannt ist. Man kann vermuten, daß die Klimaunion als Gegenstück zur Werteunion agieren wird und rot-grüne Inhalte in der CDU/CSU noch fester verankern will.

Was will Winter offiziell mit ihrer Klimaschutzgruppe erreichen? Soweit alles, was Grüne und FFF, Extinction Rebellion XR auch wollen, nur soziale Marktwirtschaft und Industrie sollen bestehen bleiben; Verbote hingegen solle es nicht geben.

Die Bürger sollen weiterhin eine Bratwurst essen und in den Urlaub fliegen dürfen.

Das ist aber großzügig von Wiebke, finden Sie nicht? Interessant ist, mit welchen Mitteln sie Desindustrialisierung und Verarmung verhindern will:

Windkraft vom Deich statt Öl vom Scheich.

Das könnte ihr noch um die Ohren fliegen, weil die Grünen und Massenmedien schon bei den eigenen Leuten und Begriffen wie „Indianerhäuptling“ rot bzw. braun sehen.

Neben der „Erneuerbaren“-Förderung will Winter das Klimaschutzziel mit der Begrenzung auf 1,5°C Erwärmung einhalten und Deutschland, aber nicht China und Indien, bis 2040 klimaneutral machen. Außerdem will sie die Windrad-Stromtrassen ausbauen, CO2-Emissionen ordentlich besteuern (natürlich „sozial gerecht“), und Kernkraft abschaffen, weil sie umweltfeindlich sei (!).

Man sieht – die Juristin hat genau wie ihre grüne Kollegin Analena Baerbock keinen blassen Schimmer von Wirtschaft und Technologie und verspricht nur, daß die grüne Desindustrialisierung mit ihr nicht so schlimm werden würde. Daß Bratwurst essen und fliegen nach der großen Klima-Transformation so teuer werden könnte, daß sich der leichtgläubige CDU/CDU-Wähler sich das kaum noch leisten kann, erwähnt sie natürlich nicht. Es interessiert sie wahrscheinlich auch nicht – sie hat nämlich eine Biografie, die Aktivistinnen und Politikerinnen wie Baerbock, Luisa Neubauer oder Clara Mayer recht ähnlich ist. Erste Demo-Teilnahme gegen ein Kernkraftwerk, schon mit 16 in der Parteijugend, großbürgerliche Herkunft mit gymnasialer Ausbildung, Engagement im Gender-Bereich, Auslandsstudium, und Finanzierung durch eine Parteistiftung (KAS). Man merkt: Eine weitere höhere Tochter nutzt ihre Privilegien und will möglichst streßarm Karriere machen; womit sie allerdings ihre Partei zu einer weiteren grünen Organisation macht.

image_pdfimage_print

19 Kommentare

  1. Ich möchte der Dame ganz ungenderlich ein Tucholsky-Zitat auf den Weg mitgeben.https:// incorampublico.wordpress.com/2007/07/17/„er-war-ein-jurist-und-auch-sonst-von-masigem-verstand“/„Er war ein Jurist und auch sonst von mäßigem Verstand.“

    • Dr. Michael Kanno

      Also, ich muss doch bitten: meine Tochter ist Juristin und hat beide  Staatsexamina mit  „gut“ bzw. mit „seht gut“ bestanden. Eine Berufsgruppe, hier die Juristen, a priori zu diffamieren, sagt über den Verfasser Einiges, jedenfalls nicht Gutes aus. Das ist ja genau das, was die Politiker mit EIKE machen. Mangels sachlicher Argumente wird mit unhaltbaren, nicht bewiesenen Anschuldigungen „gearbeitet“. Sogar z.T. erfolgreich, weil der allergrösste teil der Bevölkerung von klimatischen Vorgängen nicht die geringste Ahnung hat. Übrigens, das weiß ich aus eigener Erfahrung, die Politike auch nicht.

  2. Auch wenn dem Irrsinn ein neuer Name gegeben wird, ändert sich an der Sache nichts. Und wie sagte vor vielen jahren unser alter Physikprofessor: „Meine Herra, glaubet se mir, die viele Jurischda ond BWL-er die mached ons no hee!“ So wie es aussieht, behält er recht.

  3. Wiebke Winter übernimmt Konzept von Markus Söder :Markus Söder hatte sich vor einigen Jahren plötzlich für den Klimaschutz stark gemacht, weil er glaubte, damit Grünenwähler(innen) zu Unionswähler)inne)n zu machen. Wiebke Winter versucht dies nun in gleicher Weise. Dass dies zum Scheitern verurteilt ist haben sowohl Winter wie auch Söder nicht begriffen. Ich verstehe sowieso nicht, warum nach Meinungsumfragen der Großteil der deutschen Bevölkerung Söder statt Laschet als Kanzlerkandidat favorisiert. Dies spricht nicht gerade für die Intelligenz der deutschen Bevölkerung !  

    • „Ich verstehe sowieso nicht, warum nach Meinungsumfragen der Großteil der deutschen Bevölkerung Söder statt Laschet als Kanzlerkandidat favorisiert. Dies spricht nicht gerade für die Intelligenz der deutschen Bevölkerung ! “

      Sehr geehrter Herr Denzer,

      der einzige, so halbwegs brauchbare Kanzlerkandidat der CDU wäre Merz gewesen – aber auch das hat die ehemalige Volkspartei vergeigt. Sie geht nun, ähnlich wie die einst große SPD, die sich mit links-grünen Themen (Klimaschutz, Genderfragen) längst verzettelt und von der Realität entfernt hat, den Weg alles parteilichen – in die Belang- und Bedeutungslosigkeit. Die GRÜNEN wird’s freuen… .

      • Den Merz können Sie getrost in der Pfeife rauchen. Wer Rente erst ab 70 verlangt, hat sich disqualifiziert. Dazu predigt er allen den Aktienkauf als Altersvorsorge. Und das unmittelbar, bevor die FIAT-Falschgeld-Währungen Dollar, Euro. Pfund und Yen wegen der zu hohen aufgelaufenen Schulden die Hufe hochreißen und beim System die Reset-Taste gedrückt wird. Damit scheucht er die Leute den Enteignern und Plünderern vor die Flinte, denn die wollen wie 1923 den Staat entschulden auf Kosten der Masse der kleinen Leute, insbesondere der Anleger und Sparer. Betrifft auch und besonders die armen Irren, die sich zu einer Riester- oder Rürup-Rente haben überreden lassen. Aktien sind nur was für kaltblütige Zocker, die was davon verstehen. Nichts für Oma Elfriede und Opa Hermann. Dieser Mensch ist verantwortungs- und gewissenlos, wahrscheinlich handelt er im Auftrag seines Arbeitgebers, des Hedge-Fonds BlackRock. Und so einer soll den korrupten Haufen mit dem C im Partei-Namen in den Griff kriegen und dort aufräumen? Den schlimmsten Bock als Gärtner? Ich danke.

        • Im Zeitalter der Draghi´schen Null-Zins-Politik sind Aktien neben Immobilienbesitz tatsächlich die einzige Möglichkeit einer erfolgreichen Altersvorsorge. In einem haben sie allerdings recht: Man muß sich damit beschäftigen, viel Wirtschaftsinformation lesen und rechnen können. zwar gibt es auch Fonds oder Aktien, die man kauft und dann vergisst, aber zum Erfolg führt das nur in wenigen Ausnahmefällen. Immobilien könnten da sicherer sein, hätten wir nicht eine links-grüne Politik, die ununterbrochen darüber nachdenkt, wie man den bösen Haus- und Wohnungsbesitzern schaden und sie zur Kasse bitten könnte

           

           

      • Dr. Michael Kanno

         

        Mit Merz, das hat nicht die ehemalige Volkspartei CDU vergeigt, sondern Ihre sozialistische (Staatsrats-)Vorsitzende Dr. Angela Merkel, die ihre Sozialisation in der untergegangenen DDR erfahren hat. Mögliche (kompetente) Nachfolger wurden von ihr weggebissen. So wurde das damals gemacht. Der Linkstendenz der CDU stand hier nun nichts mehr im Wege.

  4. Wer die Performance der Gründungsmitglieder der Klimaunion kennt, komm nicht daran vorbei, daß es denen nur darum geht, die CDU stärker zu instrumentalisieren, möglichst viel Geld umzulenken in grüne Projekte (Elektroantrieb für Flugzeuge, Batteriespeicher u. dgl.), die wegen Unwirtschaftlichkeit und Erfolglosigkeit ohne staatliche Zuschüsse nicht weiter betrieben werden können.

      • Geehrter Herr Höß,
        ich teile Ihre Meinung nicht.
        Dumme Menschen sind dumm mangels Bildung! Bösartige Menschen sind/waren  zuweilen recht hoch gebildet, ich erinnere nur an das 1000jährige Reich, welches Gott sei Dank nur 12 Jahre hielt!
        Wobei die Dummen und Bösartigen tatsächlich ein gemeinsames Problem haben:
        Die Dummen wissen nicht, daß sie dumm sind, und die Bösartigen nicht, daß sie bösartig sind.
        Ich für mich weiß, daß ich nicht weiß, weshalb ich mich lieber zu den Dummen zähle.

        • „Ich für mich weiß, daß ich nicht weiß, weshalb ich mich lieber zu den Dummen zähle.“

          In Anlehnung an Klaus Wowereit sage ich immer: „Ich bin eine Dumpfbacke, und das ist auch gut so!“ Fragen nach meinem IQ beantworte ich auf Nachfrage immer mit „ChaBuDuo Forrest Gump“.

  5. Zuerst braucht es eine neutrale Klima Forschung. Es muss mehr Platz für die Klima Wahrheit geben. Die Betrugs anfällige 1 bis 2 Grad die Erde abkühlen oder erwärmen ist strikt abzulehnen. Viel wichtiger ist der Wasser Kreislauf. Eine Meerwasser Abkühlung führt zum austrocknen von vielen Festland Gebieten. Aber weil kein CO2 Ausstoss etwas bewirken kann,so soll man nur auf die Luft Reinhaltung achten.Auch die Sauerstoff Produktion ist wichtig, ohne CO2 kann kein Sauerstoff erzeugt werden.

    • Hat Naomi inzwischen eingesehen, dass es das Corona- Virus tatsächlich gibt ?

      Falls nicht, dann sollte sie mal nach nach Bochum kommen woman gerade seine  südamerikanische Version am Stadtteather entdeckt hat!

      • Ich möchte Sie an dieser Stelle an ein Churchill-Zitat erinnern. „Never let a good crisis slip away.“ Eine gute Krise soll man nicht einfach so verstreichen lassen. Ohne sie gehörig für sich zu nutzen. Was glauben Sie denn, was passiert, wenn der große Reset, von dem Klaus Schwab ganz offen redet und schreibt, Realität wird? USA und Euro-Zone sind überschuldet, Japan lebt seit Jahrzehnten nur noch von und mit der Druckerpresse, und für GB möchte ich, jetzt wo Nicola Sturgeon ein 2. Referendum über den Austritt Schottlands ausbrütet, keine Prognose abgeben. Schuldenberg bis hoch in den Kosmos. Diese unsere westliche Welt ist kaputt, eine Leiche auf Urlaub. Wenn die Menschen erst rebellieren, wird es zu spät sein, denn dann greifen schon all die Maßnahmen, die man mit Corona gerechtfertigt hat. Am meisten Sorge bereitet mir das Säbelrasseln gegen China & Rußland ZUGLEICH. So viel Größenwahn legte zuletzt unser „genialer“ Führer an den Tag, der meinte, Stalins UdSSR mit der einen und Roosevelts USA mit der anderen Hand erwürgen zu können. Darüber hinaus sind die Ressourcen, die wir für unsere heißgebügelte Energiewende benötigen, dort in Rußland und China. US Air Force und NASA bekommen ihr Titan vom Russen. Die Riesen-Magnete, welche die Rotoren der Windkraft-Anlagen halten, sind aus Neodym. Eine der 17 seltenen Erden, und die kommen aus China. Die uns jetzt Regierenden scheinen in der Jugend allesamt schwer auf Drogen gewesen zu sein. Sie handeln wie im Fieberwahn, im Delirium. Es ist an der Zeit, sie rüde daraus zu erwecken. „Das große Karthago führte 3 Kriege“, schrieb Bertolt Brecht. „Es war noch mächtig nach dem 1., es war noch bewohnbar nach dem 2., es war nicht mehr auffindbar nach dem 3.“

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.