Was hat der Tagesspiegel mit dem ZDF Wettermann Özden Terli zu tun?

Özden Terli am 24.7.20 bei der Vorstellung des Temperaturverlaufes seit 20.000 Jahren, Bild Screenshot heute Journal ZDF

Von Michael Limburg
In einem bewundernden Porträt des ZDF Wettermannes Özden Terli in der Online Ausgabe des Berliner Tagesspiegel wird dieser in den Himmel gehoben, und gleichzeitig „Klimaleugner“ wie EIKE in Grund und Boden verdammt, und mit „ Rassisten, Sexisten, Islamophoben, Homophoben, Flüchtlingsgegnern, Verschwörungstheoretikern“ in einen Topf geworfen. Soweit normale, fast tägliche Tagesspiegel Fake-News Kost. Doch gleichzeitig wird eine irreführende Grafik gezeigt, die der gepriesene Wettermann und Klimabesorgte Özden Terli unter dem Mantel der Wissenschaft Millionen Haushalten als wahr verkaufte und sich bis heute davon nicht distanzierte.

Jeder EIKE Leser kennt den Berliner Tagesspiegel. Das ist das Berliner Presseorgan, dass Leute beschäftigt, die ihren beruflichen Auftrag u.a. darin sehen EIKE zu denunzieren. Die Rede ist hier von Tagesspiegel Autor Paul Gäbler, der im September 2019 beim Management des vorgesehenen EIKE Tagungshotel NH Hotel in München Ost anrief und scheinheilig fragte  „ob die Positionen des Vereins bekannt sind“ worauf diese – vermutlich nach einigen aufklärenden Hinweisen des Anrufers, sich vor Ort nicht äußern wollte, aber kurze Zeit später eine Sprecherin des Unternehmens mittteilte, „man distanziere sich ausdrücklich von der politischen Botschaft. „Ein Leugnen des menschengemachten Klimawandels ist mit den Wertevorstellungen der NH Hotelgruppe nicht vereinbar.“ Ein weiteres Vorgehen werde geprüft, teilte man mit. Ob sich die Konferenz nun einen anderen Veranstaltungsort suchen muss, bleibt abzuwarten.“, wie besagter Gäbler triumphierend (hier) in seinem Artikel schrieb. Nun der Rest der Geschichte ist bekannt. EIKE musste sich zwar einen neuen Tagungsort suchen, durfte dann aber dank dieser Denunziation die erfolgreichste und meistbesuchte EIKE Konferenz durchführen, die bis dahin veranstaltet wurde. Der Schuss ging also nach hinten los. Was besagtem Gäbler nicht davon abhielt weiterhin sein Glück zu versuchen und zusammen mit seinem Kumpel und Bruder im Geist Ben Bode vom wdr beim Finanzamt Jena vorzusprechen, um EIKE die Gemeinnützigkeit aberkennen zu lassen.  Doch auch dort musst er unverrichteter Dinge wieder abziehen. Paul Gäbler hatte es mit seiner September Denunziation-Aktion aber geschafft anerkanntes Mitglied der Tagesspiegel Online Redaktion zu werden. Immerhin etwas. Die brauchen Leute wie ihn.

Doch sie haben noch mehr davon. Nämlich einen wie Armin Lehmann. Der ist schon lange beim Tagesspiegel, bei seiner Vita auch kein Wunder, und hat dort schon alles gemacht. Von Politik, über Sport, lokaler Blog (was immer das ist) und jetzt Redakteur für besondere Aufgaben. „Lieblingsgenres: Porträt und Reportage“ wie in seinem Porträt vermerkt wird.

Das passt: Von nichts wirklich Ahnung, aber weitschweifig über alles und jeden schreiben, wie bspw. im liebevollen Porträt des so verkannten und darob arg traurigem Özden Terli, einem der aktuellen Wetterfrösche des ZDF. Dem Sender der zwar nur gelegentlich und natürlich fälschlich, von wohl völlig irregeleiteten Zeitgenossen, als Zentrales Desinformations Fernsehen diffamiert wird.

Dieser Lehmann durfte einen Fan- Artikel über besagten Özden terli verfassen, und darin bekamen die Klimaleugner, voran EIKE, aber sowas von ihr Fett weg. Das muss man können.

Nun kann jeder dieses mitfühlend-liebevolle Porträt des sich so verkannt vorkommenden Özden Terli nachlesen, dem es nicht an der Wiege gesungen war mal Star-Meteorologe des ZDF zu werden und in der gleichen Liga wie der berühmte Prof. Rahmstorf und sein etwas weniger berühmter Kollege Quaschning zu spielen, nein, nein, der Arme musste erst den Umweg über den zweiten Bildungsweg wählen, nach vollendeter Lehre als Fernmelde-Anlagen-Elektroniker wandte er sich dann aber erfolgreich der Physik und danach der Meteorologie  zu – seiner wahren Berufung- und darf nun, zum Dank sozusagen, der Volkshochschullehrer der Nation sein: „Es ist Volkshochschule, die Terli immer häufiger veranstaltet; und der Versuch, die globale Klimakrise möglichst häufig in Millionen Wohnzimmern der Republik zu verankern“ wie Lehmann bewundernd vermerkt.

Trotz dieser Erfolge muss sich der arme Terli aber auch über so böse Jungs wie die von EIKE ärgern (Lehmann schreibt zwar stattdessen den männlichen Vornamen Eike, aber jeder weiß wer gemeint ist). Und Autor Lehmann springt ihm dazu mit echten Fakenews hilfreich zur Seite wenn er schreibt:

„Die Bundestagsfraktion selbst, aber auch das der AfD sehr nahestehende Europäische Institut für Klima und Energie, Eike, organisiert regelmäßig Klimakonferenzen, auf denen Klimaleugner ihre Thesen vertreten. Eine lautet, kosmische Strahlung verursacht den Klimawandel, eine andere, das Ende der Erwärmung sei bereits erreicht. „

Darin stimmen eigentlich nur unser vollständiger Name „Europäische Institut für Klima und Energie“ und die Aussage, dass wir regelmäßig Klimakonferenzen zu bestimmten Themen organisieren. Alles andere sind Fakenews oder, wie die von Unwissenheit strotzende Aussage, dass sich die Klimabeeinflussung durch kosmische Strahlung  oder das mögliche Ende der Erwärmung auf irgendeine Weise widersprechen würden, dumme Aussagen.

Nun, von einem Reporter für „Porträt und Reportage“ und dann noch beim Tagesspiegel angestellt, kann man nicht erwarten, dass er sich in die Materie etwas einarbeitet, bevor er sich zur Sache äußert.

Des Weiteren finden wir im Text zu EIKE unter der Überschrift „Klimaforscher bekommen Morddrohungen“

Den harmlosen Text:

„Eike verspottet das renommierte Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung, PIK, als „Institut für Klimaforschungsfolgen“ und denunziert es als „obersten Klimapaniker“. Auch Özden Terli kommt immer wieder auf den Seiten vor – als Lügner.

Über den restlichen Unsinn zu EIKE, wie der Behauptung, ohne jeden Beleg:

„Ein bekannter Klimaleugner, der auch auf dem Eike-Blog schreibt, hält es für eine gute Idee, Gewalt gegen den Gründer des PIK, Hans Joachim Schellnhuber, anzuwenden.“

decken wir mal gnädig den Mantel des Schweigens, weil es ein ziemlich verwirrtes Gehirn sein muss, aus dem Text vom 31.3.2011 – also vor über 9 Jahren- des vermutlich gemeinten Harvard-Astrophysikers und tschechischem Staatsbürger Lubos Motel, irgendeine direkte Gewaltandrohung gegen Herrn Schellnhuber herauszulesen. Aber für einen Hammer ist eben alles Nagel. Trotzdem und nur zur Sicherheit, dass auch die Böswilligsten es verstehen: EIKE distanzierte sich schon immer und jetzt vollumfänglich von jeder Gewalt- auch Gewaltandrohung- gegenüber Andersdenkenden. Klar?

Weil, in diesem Text geht es um dieses Aussage

: Auch Özden Terli kommt immer wieder auf den Seiten vor – als Lügner.

Und damit sind wir nach diesem langen Vorspann bei der Hauptsache. Lügt Özden Terli, oder lügt er nicht?  Oder vornehmer gesagt: Führt er in die Irre, oder tut er das nicht? Netterweise liefert der ahnungslose Lehmann auch gleich einen schönen Beleg dafür, wie man mit Graphiken in die Irre führen kann. Und zwar mit dieser. Sie wurde offenbar von Stefan Rahmstorf oder seinem Umfeld erstellt.

Und sie erscheint nicht nur an prominenter Stelle im Terli Fan Artikel des Herrn Lehmann, sondern wurde auch von Özden Terli am 24. Juli 2020 im heute Journal in seiner bewährten Volkshochschulmanier in Millionen Haushalte ausgestrahlt. Selbst dem sonst durchaus der offiziellen Klimakirche durchaus zugeneigte Welt Journalist Axel Bojanowsi fiel diese Grafik unangenehm auf und er monierte in einem Weltartikel:

Der Wetterbericht des „Heute Journal“ im ZDF am 24. Juli wartete mit einer vermeintlichen Sensation auf. Moderator Özden Terli präsentierte eine Grafik, die den Verlauf der globalen Durchschnittstemperatur seit der Eiszeit zeigen sollte. Zunächst habe sich „die Erwärmung sehr langsam vollzogen“, erklärte Terli, „und dann war es lange Zeit stabil“. Plötzlich aber, seit etwa 1900, machte die Temperatur „einen Sprung nach oben“.

Die Grafik zeigte einen fast senkrechten roten Strich, dessen Spitze sämtliche Temperaturen seit der Eiszeit weit überragte. „Dieser Sprung ist schon enorm“, sagte Terli. Dem Millionenpublikum der Sendung wurde gezeigt, dass die Gegenwart wärmer wäre als die gesamte restliche Zeit menschlicher Zivilisation. Die Erkenntnis konnte nur eine wissenschaftliche Sensation sein, oder eine Ente.“ 

Die Autoren der kalten Sonne nahmen sich auch der Sache an und fanden heraus:

„Bojanowski befragte mehrere Experten dazu und die Reaktionen sprechen Bände, weil die Grafik zwei Dinge geschickt miteinander vermischt hat, nämlich geglättete Durchschnittswerte aus der Vergangenheit mit gemessenen aktuellen Werten. Schwankungen in der Vergangenheit sind dann nicht mehr zu erkennen. Das Urteil der Experten war einhellig: Das ist unseriös. Bojanowski analysiert:

Die Grafik war ein Taschenspieltrick: Die steile rote Linie am Ende war nicht vergleichbar mit den Daten in der Zeit zuvor. Sie zeigte jährlich gemessene Durchschnittstemperaturen auf der Erde seit Ende des 19. Jahrhunderts. Für frühere Zeiten aber gibt es solch genaue Aufzeichnungen nicht. Die meisten Zeiten der Zivilisationsgeschichte lassen sich nur mit Durchschnittswerten darstellen. 

Häufig gibt es nur einen Temperaturwert für Hunderte Jahre, oder Daten wurden „geglättet“, also nur ihr Durchschnittswert dargestellt – kurzzeitige Erwärmungen oder Abkühlungen werden nicht gezeigt. Um die Zeit von der Industrialisierung bis heute (der steile rote Strich) mit den Daten der restlichen Zeit vergleichbar zu machen, dürfte sie also lediglich als ein Punkt dargestellt werden, der die Durchschnittstemperatur von 1900 bis heute zeigt – der rote Strich wäre nur ein unauffälliger Punkt.

Und weil Bojanowski schon mal dabei war, kann auch das Thema Dürre noch einmal vor. Die führte Terli in einem Wetterbericht auf Veränderungen im Klimasystem zurück. Allerdings ohne auf weitere Quellen einzugehen. Vielleicht wäre dem Wettermann dann aufgefallen, dass die Jahres-Niederschläge in Deutschland in den letzten 120 Jahren zugenommen haben… Es ist erstaunlich, dass die Leiterin des ZDF Wetter, Katka Horneffer, Özden Terli diese Einschübe beim Wetterbericht immer wieder gestattet.“

Soweit die kalte Sonne.

Bleibt nachzutragen, dass entweder Stefan Rahmstorf selber oder seine Hilfskräfte bei dieser Grafik „Mikes Nature Trick“ anwandten, indem sie zwei Graphen unterschiedlicher Datenherkunft (hier aber mit extrem unterschiedlicher zeitlicher Auflösung) zusammenschnitten, um einen Verlauf zu simulieren, den die Daten selber, bei redlicher Wissenschaftlichkeit, nicht hergeben.

Bild: Josh 2019 Mikes Nature Trick

Dieser „Mikes Nature Trick“ (weitere Details dazu hier ) vom damaligen Chef der Climate Resarch Unit der Universität von East Anglia Phil Jones bewundernd so getauft, wurde erstmalig und sehr erfolgreich von Michael Mann und seinem Kollegen Bradley angewandt, als sie den infamen Hockeyschläger der verblüfften Weltöffentlichkeit in der Zeitschrift „nature“ präsentierten. Er wurde zum Paradebeispiel für die menschgemachte Erwärmung und mehr als 70 mal im Dritten IPCC TAR Bericht 2001 erwähnt.

Unsere Meinung dazu:

Wer eine solche Graphik als Wissenschaftler produziert und/oder sie einem Millionenpublikum präsentiert, sich aber gleichzeitig auf seine Wissenschaftlichkeit berufen will, von dem kann man nur annehmen, dass er andere Absichten verfolgt, als wirklich aufzuklären. Denn er kann sich nicht darauf berufen, diese unzulässige Vermischung von Daten sei für ihn nicht zu erkennen gewesen. Wäre dem so, so würde er den Beruf des Meteorologen zu Unrecht ausüben, ebenso wie Rahmstorf den des Klimaforschers. Jeder möge sich selber seine Gedanken dazu machen.. Dem Lehmann kann man das durchgehen lassen, einem Terli, oder Rahmstorf nicht. Denn so Lehmann „Terli liebt die Wissenschaft, das Forschen, beides hat ihn letztlich dazu gemacht, was er nun sein darf: Ein Experte, dem viele Menschen aufgrund seiner Position vertrauen.“

Eben!

Bleibt nachzutragen, dass, wenn die folgende Aussage über Stefan Rahmstorf im Artikel stimmt:

 „Klimaleugner sind so gefährlich, weil es ihnen gelingt, mit falschen Behauptungen Zweifel zu sähen und dringende Entscheidungen für den Klimaschutz immer wieder hinauszuzögern.“

man ihm nur zurufen kann: Umgekehrt wird ein Schuh draus, ersetzen Sie Klimaleugner durch Klimalarmisten, dann stimmt die Aussage.

Michael Mann ging aber noch einen Schritt weiter. Weil die, für die früheren Jahrhunderte verwendeten Baumring-Daten ab den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts einen Temperatur-Rückgang zeigten, schnitt er diese rigoros – wie im Cartoon von Josh so stimmig in Szene gesetzt – einfach ab und ersetzte sie durch „Messdaten“, die den gewünschten Anstieg zeigten. Soweit gingen die Macher der Rahmstorf-Terli Grafik nicht, sie brauchten es aber auch nicht.

 

 

 

 

 

image_pdfimage_print

45 Kommentare

  1. Auch bei Aufruf „Talk im Hangar“ hier von Katalonien/Nordostspanien aus:

    Es tut uns leid, der Stream ist in Ihrer Region nicht verfügbar.

  2. Ich, wohnhaft und über URL wohl standortmäßig identifizierbar, versuchte vorhin das Servus-TV-Gespräch aufzurufen.
    Meldung: Dieser Livestream ist in ihrem Land nicht verfügbar.
    Also ich hatte mir bisher das Inet als weltumspannend vorgestellt.
    Also bitte ich um Entschuldigung für diesen Irrtum.
    Und entschuldige mich gleich auch noch für meinen lieben „Wettertürken“!
    Ich werde ab sofort nur noch von einem türkischstämmigen Wetterpropheten und Klimaphantasten mit deutschem Pass sprechen! Howgh!
    Die von mir kritisierte Temperaturanstiegsskala dieses Herrn war dermassen krass, überhöht und unwissenschaftlich, dass mir einfach die Spucke wegblieb. Aber das sehen halt nur Interessierte, die Schlafschafe schlucken das als Merkelgegeben.
    Herr Burger, ihre Haltung ehrt sie! Haltung ist angesagt, Dinge zu benennen ist vorbei! Cancel Culture!

  3. Ich informiere mich über das Wetter bei servus.tv. Das ist ein Niveau, an das auf deutschen Sendern kaum eine Wetterprognose heranreicht.
    Übrigens ist servus.tv auch bei anderen Themen ein riesiger Unterschied zu den deutschen Propagandamedien.

  4. Terli hat mich bei Twitter direkt gesperrt, als ich darauf hingeweisen habe, dass sein Mentor Rahmstorf kein „Klimaforscher“ ist, sonder Klimafolgenforscher & theor. Ozeanograf am PIK. Das war zu viel für Terli.

    Zudem habe ich noch geschrieben, dass man nicht einfach einen roten Strich an eine Rekonstruktion malen darf.

    Daraufhin hat er mich geblockt.

    Kurz danach hat mich dann auch Rahmstorf auf Twitter geblockt. Nur weil ich Fakten beigebracht habe.

    Da sieht man, wie die Herren zu Meinungsfreiheit und unseren demokratischen Grundrechten stehen!

      • Ich lese hier Kommentare über „Wettertürke(n)“ und dumme „Mohren in Afrika…“ .
        und manches Andere. Da muss sich „Admin“ nicht wundern, wenn er von X Y Z in irgendwelche Töpfe geworfen wird. BTW: Eike hat relativ klare Regeln für das Forum. Einfach durchsetzen !

        • @Werner Burger

          Hören Sie doch auf. Weil er Türke ist, Minderheitenschutz, darf er überhaupt den Wettermann spielen. Um dann herumzulügen. Toll, oder?

          Mit dem, was Sie andeuten, hat das NIX zu tun. Schlimm ist, wenn jemand die Karriereleiter hinauf darf, nur weil er eine andere „Nase“ hat. Fürchterlich. Die Frauen, dank der Frauenquote, ruinieren gerade die gesamte EU!!

          Terli ist niemals kompetent.

        • @ Herr Burger, hier mal was zum Restaurant Mohrenkopf und zu Ottos Bimbo

          „Ich bin stolz, ein MOHR zu sein“ – Andrew Onuegbu widerspricht in der RASSISMUS-Debatte
          https://www.youtube.com/watch?v=VafZiLk9nRs

          Rassismus bekämpft man nicht, in dem man alles umbenennt und uralte Traditionen einfach auslöscht
          https://www.youtube.com/watch?v=UCf2tJH5qyc

          Otto ist in 1985 schon rassistisch geworden, es hat aber niemand gemerkt!
          Otto bot 1985 in seinem berühmtesten Film seinen „Neger“-Freund „Bimbo“ als Sklave zum Verkauf an
          https://www.youtube.com/watch?v=OTPZjMAmufo

          Was ich persönlich erlebe:
          in meinem nahen und weiten Umfeld gibt es unzählige Leute, die viel Geld an afrikanische Gemeinden spenden, die afrikanische Kinder vor dem Militärdienst retten und adoptieren, die richtig viel von ihrem Hab und Gut abgeben in Form von persönlicher Hilfe, Geld, Bekleidung, Fahrdiensten, Kinderbetreuung, Wohnung, Arbeitsintegration, Schulintegration und -hilfe und vieles Andere mehr.

          Die Behauptung, die Deutschen wären rassistisch, würde ich als perfide Volksherabwürdigung ansehen (einige Ausnahmen gibt es sicherlich).
          Wären die Deutschen rassistisch, wäre die überdimensionale Geduld, Nachsicht, Großmut, Großzügigkeit, Sanftmut, Hilfsbereitschaft und Herzlichkeit mit den neu hinzugekommenen Nicht-Flüchtlingen/Invasoren nicht möglich gewesen, das hätte schon längst Mord und Totschlag gegeben.

          Menschen mit dunkler Haut erleiden hier einen Vitamin-D-Mangel mit fatalen Folgen (Herzinfarkt, Krebs, Depressionen = Aggressionen = Gewalttätigkeit, uvam.), das RKI und viele andere Insitutionen haben dazu etliche Arbeiten veröffentlicht in 2010-2012 (auch im schönen Klimasachstandsbericht), das liest aber scheinbar keiner. Und so nimmt das Unheil seinen Lauf….

          Ich habe gerade noch einen gute Artikel gefunden (Eingabe bei Dr. Google „Vitamin D und dunkle Haut“:

          https://www.odanora.de/schwarze-haut-weisse-haut-vitamin-d/

          Kurz aus dem Inhalt:
          „Refugees welcome“ brachte uns viele Dunkelhäutige ins Land. Sehr viele dieser Hilfesuchenden kamen bereits in einem schweren Vitamin D-Mangel hier an. Hier ist Gefahr im Verzug, weil Vitamin D-Mangel ist sehr vielgesichtig ist. Dem einen raubt der Vitamin D-Mangel den Schlaf, dem nächsten zerstört es die Gelenke oder die Zähne oder die Laune.

          In Schwerin tobte 2016 ein Schwarzafrikaner im Flüchtlingswohnheim mit einem Messer auf seine 3 Zimmergenossen los. Mit Mühe konnte der Mann von großem Unsinn abgehalten werden. Er wurde unter staatliche Betreuung gestellt. Der amtliche Betreuer suchte Hilfe über das Netzwerk VitaminDelta und der schwerste Vitamin D-Mangel des Schwarzafrikaners konnte später von mir erkannt werden. Die betreuenden Ärzte sind bis dato nicht auf die Idee gekommen, den Vitamin D-Spiegel des Patienten zu prüfen. Die Therapie mit ein paar tausend Einheiten für ein paar Euro brachte dem Mann den Verstand und die Manieren zurück.

          Vitamin D-Mangel kann eben auch auf die Birne gehen!

  5. Terli läßt wirklich keine Gelegenheit aus, seine Weltanschauung unter die Leute zu bringen.
    Gerade hat er den Kälteeinbruch in Denver, Colorado als Beweis für die „Klimakrise“ vorgestellt.
    Das ist nicht Meteorologie, sondern politischer Kampf.

  6. Nebenbei: dagegen, mit „Verschwörungstheoretiker*Innen in einen Topf geworfen zu werden“ hätte ich nichts, sofern deren Verschwörungstheorie (zumindest halbwegs) durchdacht wäre.
    Tatsächlich erfordert Klimaskepsis neben Wissen aus Wärmelehre, Strömungslehre, numerischer Mathematik, Informatik (zumindest Programmierkenntnisse) auch eine Portion Offenheit gegenüber Verschwörungstheorien. Siehe Climate Gate und „Michaels trick to hide the decline“.
    Unsere Geschichtler*Innen, Soziolog*Innen und Politikwissenschaftler*Innen sowie die Historiker*Innen und Germanist*Innen sind natürlich Meilenweit von der ersten Liste entfernt.
    Trotzdem zeigen Sie eine gewisse Affinität gegenüber Verschwörungstheorien, wie käme es sonst zur Aussage „In Deutschland und Europa bilden die Klimawandelleugner große Schnittmengen mit anderen Gruppen: Rassist*Innen, Sexist*Innen, Islamophoben, Homophoben, Flüchtlingsgegner*Innen, Verschwörungstheoretiker*Innen.“ Offenbar wurden hier die Antisemit*Innen vergessen.

  7. Vor 20000 Jahren war es wenigstens 10 Grad kälter als jetzt. Ich verstehe daher die Grafik nicht. Natürlich erscheint die jetzige Erwärmung verstärkt, wenn man die Vergangenheit so stark nivelliert.

  8. Die gezeigte Kurve ist grottenfalsch!
    Die erste Warmzeit nach Ende der Eiszeit war c.a. 5 Grad wärmer als die heutige.
    Die Zentralsahara war von einem riesigen See bedeckt, die heutigen Oasen sind die Überbleibsel der damaligen, regenreichen Warmzeit

    • Woher nehmen Sie Iher Behauptung, dass „Die erste Warmzeit nach Ende der Eiszeit war [global] c.a. 5 Grad wärmer als die heutige.“

      Wenn es eine „erste“ und eine „heutige“ Warmzeit nach der letzten Eiszeit gab, was war denn dann zwischen diesen, wenn es keine Eiszeit war? Ich nehmen an, Sie beziehen sich in Ihrem Kommentar nicht auf die Eemwarmzeit, die lag nämlich zeitlich vor Beginn der Graphik.

      Verständnisfrage an Alle: Was haben die Ursachen der interglazialen Warmzeiten mit den Ursachen der heutigen zu tun?

      • „Was haben die Ursachen der interglazialen Warmzeiten mit den Ursachen der heutigen zu tun?“ Die Frage ist doch: Wie reagiert das Klimasystem der Erde auf globale Temperaturänderungen? Um dies zu beantworten muss man das Temperaturprofil der Erde in Warm- und in Kaltzeiten kennen. In 0. Näherung ändert sich die Ausdehnung der ganzjährig mit Schnee- und Eis bedeckten Flächen (Cryo-Sphäre). In diesen Gebieten ist die Temperatur-Änderung riesig, in den anderen ist sie entsprechend geringer.

  9. Wer Zweifler Leugner nennt, dem mangelt es an Bildung mit ehrlichen belegten Fakten . Davon scheint es viele in den öffentlich rechtlichen zu geben. Man sieht sie förmlich sabbern wenn sie von Wetterextremen berichten dürfen.Wetterextreme die in vielen Chroniken in weit stärkeren Ausmaß zu finden sind ,wie wir es noch garnicht erlebt haben.

  10. Zitat aus dem Artikel des Tagesspiegel:

    „Die Briefe, die teilweise bis zum Rundfunkrat gehen, Mails, Kommentare, haufenweise Tweets, haben es in sich: Er verbreite „Falschinformationen“ und „Propaganda“, sei ein „Scharlatan“, das ZDF sei „politisch gesteuert“. Kurzum: Terli lügt.“

    Wir sind nicht allein!

  11. Und wieder mal zeigt sich in Abwandlung eines abgedroschenen ZDF-Werbespruchs:
    „Mit dem ZWEITEN lügt man besser!“
    Vom Atlantikum, dem Römischen Optimum und der Mittelalterlichen Warmzeit scheint dieser Herr Terli noch nie etwas gehört zu haben; in Sachen Klimatologie braucht er wohl dringend Nachhilfe-Unterricht (da kann er gleich auch Herrn Lesch mitnehmen). Oder das Ganze war eine bewusste Manipulation der Zuschauer – 1933 bis 1945 und 1949 bis 1989 (DDR) lassen grüßen… .

    • @ @ Stefan Kämpfe
      Wieso glauben Sie, dass die Zuschauer nur von 1933 bis 1945 und 1949 bis 1989 manipuliert wurden? Die derzeitige Manipulation ist in der Geschichte zuvor noch nie dagewesen. Das müssten Sie doch am besten wissen.

    • „Vom Atlantikum, dem Römischen Optimum und der Mittelalterlichen Warmzeit scheint dieser Herr Terli noch nie etwas gehört zu haben; “

      Nun, das ist aber Standardwissen eines jeden Meteorologen. Die globalen Auswirkungen dieser Klimaschwankungen müssen in der Graphik inkludiert sein.

  12. Mit anderen Worten: die den Menschen haßenden Klimafanatiker, diese törichten Umweltfaschisten, betrügen und lügen weiter, wo sie nur können und ohne rot zu werden.

    Also nichts Neues!! Die Gegner von EIKE betrügen weiter. Das ist bekannt. Auch liest man hier fleißig mit, lernt aber wohl nix dazu. Weil die Redakteure des Taggesspiegel außerordentlich „verblendet“ sind.

    Hier einige Hintergrundinformationen, über die unheimlichen „physikalischen“ Kräfte, derjenigen Versager, die all diese längst erwiesenen Lügen und Verbrecher systematisch weiter unterstützen.

    Seit 1990 verlor die SPD gut die Hälfte ihrer Mitglieder. Kurz nach der Vereinigung mit den Ost-Sozialdemokraten zählte die Partei fast eine Million Genossen, genauer: 943.402. Ende 2019 besaßen nur noch 419.340 das rote Parteibuch. Die SPD-„Aktie“ fällt also von 100 EUR (1990) auf nur noch 44,45 EUR (2019).

    Der Abstieg der heutigen Islampartei SPD geht fröhlich weiter. Alle SPDler die noch etwas Verstand und Herz besitzen, machen die Fliege. Denn, in der SPD hat man längst Angst vor der bitteren Realität und flüchtet sich in die Verdrängung.

    Auf kommunaler Ebene noch einigermaßen dabei, fällt die SPD auf Bundesebene inhaltlich, durch ihren radikalen Linksruck, auseinander. (Florian Gerster, 70, nach 50 Jahren aus der SPD ausgetreten. Jetzt FDP-Mitglied.)

    Die Probleme der gescheiterten Integration von Migranten in Essen (und anderswo) verdrängt man, vor allem den wachsenden Machtanspruch von libanesischen Clans. (Karlheinz Endruschat, 68: Austritt aus der SPD Anfang 2020.)

    Unter der neuen SPD-Führung, begründete Harald Christ seinen Schritt, gebe es nicht mehr das geringste Interesse an wirtschaftsfreundlicher Politik: Die SPD unterliegt dem Irrtum, nur noch dadurch aus ihrem Umfragetief herauszufinden, dass sie immer weiter und schriller nach links rückt. (Harald Christ, 48, verließ die SPD im März 2020 nach 30jähriger Mitgliedschaft, und wechselte zur FDP, wo er mittlerweile den Posten des Bundesschatzmeisters übernahm.)

    Die Aktie der menschenverachtenden Islampartei SPD verliert also fröhlich weiter an Wert. Das ist die eigentliche Botschaft des verkommenen Tagesspiegel und des bekloppten, orientierunglosen ZDF.

    Bei der ARD proben währenddessen einige allseits bekannte Feiglinge und notorische Lügner den Aufstand. So wird die Opportunistin Carmen Miosga heute mit folgenden Worten zitiert:

    „Man könnte von den Menschen mehr hören, die [Trump] wiederwählen werden, welche Argumente sie haben. „Und die haben sie ja, denn Trump hat de facto einige seiner Wahlversprechen umgesetzt“, so Miosga.“

    Intern ist man sich also bei der ARD sicher, Trump habe die Wahl bereits so gut wie gewonnen. Ahah!! Daher all die Lügen zu Nawalny, der jetzt als Sündenbock dienen soll, um eine gewisse Entscheidung zu korrigieren ohne das „Gesicht“ nicht weiter zu verlieren?

    EIKE und die AfD siegen also fröhlich weiter. Man braucht nur Ausdauer, den Rest macht die fest in der SPD installierte Torheit.

  13. PPS zum paper von Marcott:
    Bei seinem Vergleich der „gegenwärtigen globalen Temperaturen der letzten Dekade“ mit den „interglazialen Spitzenwerte“(n) vergleicht er klassisch Wetter (Witterung) mit Klima!

  14. Schaut man sich die Grafik von Stefan Rahmstorf an, kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. So vewendet er den Graph von Marcott aus der Science für den Zeitraum von 9340 v. Chr. bis 1940 n. Chr. und pappt dort den Graph der NASA an. In der Beschreibung steht aber, dass diese NASA-Graph den Zeitraum von 1880 bis 2020 beschreibt. So hat Herr Rahmstorf die Erwärmung um mehrere Zehntel Grad zwischen 1880 und 1940 doppelt in seine Grafik integriert.
    Sehr schön ist auch, dass er dann an den 140 Jahre zeigenden NASA-Graph den Kommentar anbringt, dass in den letzten 100 Jahren die Temperatur um 1,2°C gestiegen wäre.
    Schaut man das paper von Marcott an ( https://tinyurl.com/y3q6tqmx ), erfährt man, dass dieser in seiner Rekonstruktion die Mannsche Hockeystickkurve verwendet hat. Trotzdem kommt er zu dem Schluss: „Die gegenwärtigen globalen Temperaturen der letzten Dekade haben die interglazialen Spitzenwerte noch nicht überschritten, sind jedoch wärmer als während ~ 75% der holozänen Temperaturgeschichte.“ Das reichte Herrn Rahmstorf offenbar nicht und so schneidet er den Graph von Marcott 1940 ab und fügt hier den NASA-Graph an. Dass seine Graphik nun gar nicht mehr zu der obigen Aussage von Marcott passt, stört ihn offenbar nicht.

    PS: Ohne die Verwendung des Hockeysticks von Mann hätte Marcott die Aussage machen müssen, dass während rund zwei Drittel des Holozäns die Temperaturen signifikant über dem derzeitigen Niveau und nur während der kleinen Eiszeit signifikant unter dem derzeitigen Niveau gelegen haben!

  15. Von mir am 15.1.2020 als „Satire“ bei Cashkurs im Forum eingestellt:

    Heute kam der Wetterbericht mal wieder knüppeldick! Von meinem speziellen Wettertürken, ötz irgendwas Terli.

    Als Erstes die Graphik der Hitze heutzutage, graphisch ins Bild gebracht links, also früher, blaue Balken, rechts dann heutzutage hochschießend rote Balken. Untermalt und kommentiert von bösen Vorhersagen eines globalen Hitzkollaps.

    Leider war die Graphik dann zu schnell weg, als dass ich die Temperaturskala links mir richtig einprägen konnte, ich meine aber, das ganze Katastrophenbild bewegte sich so im Rahmen von 1,0 Grad Celsius.

    Ich habe meine Frau neben mir angeschaut, die war beeindruckt. Diese fetten roten Celsiussäulen rechts. Und genauso ging es sicher 90 % der Ö.R.Konsumenten. Hilfe, wir werden gegrillt, wie in Australien! Und es hörte sich so an, als ob nun eine Erklärung dieser Scheiss-Wetterlage käme. Kam aber nicht!
    Wetter DLand, ÖReich, Schwyz brrrrr und Abtritt.

    • @Herr Friederichs: spezieller Wettertürke, da lach ich mich kaputt! Ich vermute, dass er einfach ein bezahler Schauspieler und kein Experte (wie MisterWissen2Go, Rezo und MaiLab) ist und den Text genau vorgegeben bekommt, den er zu sagen hat.

      Beispiel MaiLab: (Unerträglich!!!)
      MMS ist GIFT! Wirklich. https://www.youtube.com/watch?v=ILuZOR7E8Ws

      hier die Entlarvung von Olli Janich:

      Das Pharmanetzwerk um MaiLAB / Mai Thi Nguyen-Kim
      https://www.youtube.com/watch?v=koyx87MYsk4

      Nun benutzen aber mehrere Millionen (vielleicht gar Milliarden) Menschen auf der Welt MMS und man kann sich selbst in etwa 11 oder 12 Stunden einarbeiten, wenn die MaiLab einem wie eine gruselige bösartige Hexe vorkommt (und zwar hier: https://mms-seminar.com/ Das Buch ist gratis mittlerweile, 8 Stunden Videos auch gratis mittlerweile, wirkt auch prima gegen Covid, Dr. Klinghardt hat dazu auch Videos gemacht) und kann dann mal selbst aufgrund des Erlernten prüfen, wie sehr die MaiLab bzw. ARD und ZDF lügen.

      Und dann kann man sich nur abwenden – die Lebensenergie ist einfach zu kostbar, um sich ständig von den Schauspieler-Experten anlügen und verhöhnen und aussaugen zu lassen.

      • @Frau Interthal: Ich stimme Ihnen ja zu, dass MaiLab unerträglich ist, im Gegensatz zu Rezo ist sie aber keine bezahlte Schauspielerin, sondern promovierte Chemikerin. Und da sie zudem intelligent, eloquent und sympatisch ist, fallen auch so viele auf sie herein. Gerade hat sie die Goldene Kamera Digital Award gewonnen. Janichs Entlarvung sollte weiter verbreitet werden.

        • @Herr Ermel: wenn sie den Digital Award bekommen hat, hat sie den – so ist meine Vermutung – für schauspielerische Leistungen bekommen, nicht für besondere Leistungen im Bereich Chemie! Sie sind auf eine gutaussehende Abwerterin reingefallen, vorheriger Name „schönschlau“, s. unten beim Impressum (SCHÖNSCHLAU – au weia!)
          Schönschlau hat bestimmt an der ARD/ZDF-Uni promoviert! Das würde Alles erklären!

          Tatsächlich finde ich die MaiLab allzu wenig sympathisch und wenn sie eine promoviere Chemikerin ist, hat sie in der Uni nicht wirklich aufgepaßt, war gar nicht da, ist falsch informiert oder (absichtlich) falsch ausgebildet worden, vielleicht lügt sie aber einfach nur gegen Geld oder trägt irgendetwas vor, was sie vorher auswendig gelernt hat – der Bleichmittelschwachsinn wird fortwährend wiederholt (damit die Angsthäschen und die unter globaler Mimose Leidenden im Lande das wahrhaft zauberhafte Zaubermittel nicht auszuprobieren und sich stattdessen Senfgascocktails in die Venen jagen lassen – ganz ohne Angst, weil es der liebe Mann mit dem weißen Kittel ja gesagt hat, dass das so gut und hilfreich sei) und wenn sie eine Chemikerin wäre, würde sie den Unterschied zwischen ClO3 und ClO2 kennen (für ClO2 gibt´s mittlerweile 3 Patente und es ist in der Zulassung zum Medikament: damit stürtzt die Pharmamaffia, der Krankenkassenbeitrag kann auf 4% paritätisch gesenkt werden und das Leiden der Menschen hat endlich ein Ende).

          Sie bringt keinerlei Fakten auf den Tisch, sondern ergießt sich mit bösen, abwertenden Worten über Andere, erzählt was von „Bullshit“ und von der Meinung anderer Leute „und zwar ne richtig dumme“ (also Meinung anderer Leute) – ich finde sie narzisstisch (die ständigen Abwertungen und die Fast-Fäkalsprache zeigen das auch).

          Sie wertet in 20 Minuten den Johann Biacsics (https://www.youtube.com/channel/UCHO1FDpBJ83VLCAep1mtTHQ) ab, sie wertet den (er hat den Doktor-Titel zurückgegeben) Andreas Kalcker ab (https://andreaskalcker.com/de/ und Andreas Kalcker / Chlordioxid auf dem Weg zum Medikament https://www.youtube.com/watch?v=a39wSn3fQiY&list=PLg6sti2HzaEhBIFW93GgZNXyFZL4OFg2z und Über 100 geheilte covid Patienten mit CDS von den Ärzten der AEMEMI in Ecuador https://lbry.tv/@Kalcker:7/100-Covid-Geheilte-Aememi-1:2) und ich erkenne mittlerweile Narzisstensprache zügig, wenn sie aus dem Mund des Sprechers fällt.

          Kanalinfo MaiLab, https://www.youtube.com/c/maiLab/about

          Impressum:
          maiLab (früher schönschlau) ist ein Angebot von funk.
          funk ist ein Gemeinschaftsangebot der Arbeitsgemeinschaft der Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD) und des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF).
          http://go.funk.net/impressum

          100% Desinformation, beauftragt und bezahlt durch die Zwangsfinanzierten, bösartig erpresst unter Androhung von Gewalt und Zwangshaft beim Nichtbezahlen von den besatzungsdeutschen Einwohnern im vollkommen vollverblödeten dummen bunten Beute- und Blödland, die noch nicht mal wissen, wo der Aus-Knopf am Fernseher zu finden ist.

          Ich kann bald nicht mehr! 🙂

          • Frau Interthal,
            Sie sagen:

            „[…] Bleichmittelschwachsinn wird fortwährend wiederholt […]

            Dieser „Schwachsinn“ ist eindeutig in einschlägigen Fachlexika beschrieben:
            Hier aus dem Römpp: Chloritbleiche
            Bleichverfahren unter Verwendung von Natriumchlorit. Das Verfahren arbeitet schneller, schonender und billiger als die Chlorbleiche oder Wasserstoffperoxid-Bleiche. Wegen der hohen Belastung mit Chlor-Verbindungen aus ökologischen und toxikologischen Gründen heutzutage zunehmend kritisch.

            Das was Sie, Frau Interthal, analog den Aussagen von Andreas Kalcker hier verbreiten ist xxxxxxxxxx (oder so ähnlich).

            OMG
            Ketterer

          • Natürlich sollte man nicht alles glauben, was ein Onkel im weißen Kittel erzählt. Aber zu glauben, dass ein Desinfektionsmittel (kein Bleichmittel, Herr Ketterer) so gut wie alle Krankheiten heilen kann, erscheint mir auch nicht angebracht.
            Was MaiLab angeht: Ich glaube, sie lügt bewusst, ohne rot zu werden.

      • „Schauspieler-Experten anlügen und verhöhnen und aussaugen zu lassen.“

        Ach ja, was ist denn Ihre Qualifikation zur Beurteilung von MMS, neben Ihrem „Internet-Studium“ der von Ihnen angegebenen Quellen?!?

        MfG
        Ketterer

        • @Herr Ketterer, meine Hauptqualifikation sind ausgeprägte Psychopathie-Kenntnisse (erworben durch Leid, ohne je den Anspruch zu erheben, nicht wieder reingelegt zu werden), Lesen von Gesetzen (Strafrecht, Völkerrecht, Antifolterkonventon, Nürnberger Kodex, HLKO, Landesverfassungen, usw.) eine gesunde Intuition (die mich unterscheiden läßt, ob ein Mensch ehrlich und authentisch ist, lebensfördernde Absichten hat und Menschen liebt oder eben nicht), Studium diverser Bücher und Videos zu MMS und ein erfolgreicher Eigenselbsttest (die Krankheit war sehr schwerwiegend) nach der Devise „Hopp oder Top“, ich bin also auf´s Ganze gegangen und lebe jetzt noch auf der Erde und bin nicht „Six feet under“. Meine eigene Qualifikation ist der Mut, Dinge zu erlernen, auszuprobieren und mir dann ein Urteil zu bilden, also selbst zu denken.
          Das Selbstdenken wird den Menschen seit 1990 in der BRD leider bewußt abtrainiert – wir sind seitdem permanent in der Rückentwicklung, die mit massiver Umwelt- und Menschenzerstörung einhergeht.

          • Frau Interthal,
            für eine Ratte liegt die LD50 bei unter einem ml der handelsüblichen MMS-Lösung.

            Damit ist die MaiLab-Beurteilung sicherlich keine Lüge. Hätte mich ja auch gewundert, wenn ein Desinfektion–und Bleichmittel (NaOClO, die Wirksubstanz von MMS) harmlos sei sollte.

            MfG
            Ketterer

    • „Von meinem speziellen Wettertürken, ötz irgendwas Terli.“
      Atatürk wollte (so wurde mir erzählt) als Volkssport das Segelfliegen einführen. Hätte das funktioniert, dann wäre die heutige Türkei den anderen Völkern in Sachen Meteorologie haushoch überlegen.

  16. Haben wir schon jemals erlebt, dass Dumme die Tragik ihrer Dummheit selbst erkennen können? Ist leider per se ausgeschlossen. Die Rotgrün-Klimadeppen vom Tagesspiegel belegen das wieder eindrucksvoll! Dazu kommt das Tragische einer Religion, insbesondere der Klimareligion: Komplette Immunität gegen jede Form von rationalem Denken, man hat schließlich seinen felsenfesten Klima-Glauben oder tut wenigsten so, weil es der rotgrünen Chefredaktion gefällt. Denn die Methode Relotius ist überall und in der Regel karrierefördernd. Es sei denn, man trägt so dick auf, dass es selbst die rotgrüne Chefredaktion nicht mehr decken kann.
    Der zum ZDF- und Klima-Volkserzieher aufgestiegene Terli, offenbar fasziniert von seiner Schlüsselrolle als ÖRR-Klimakatastrophen-Influencer vor großem Publikum, und genau deshalb von den Potsdämlichen hofiert, ist offensichtlich vom gleichen Schlag und schnappt über vor lauter Wichtigkeit.
    Mal schaun, ob der Tagesspiegel wieder aufjault: Es wäre wünschenswert, wenn ein Schellnhuber für seinen unsäglichen, menschheitsschädigenden und geradezu apokalyptischen Klima-Alarmismus („Ein Planet zündet sich an“), der zwar wie maßgeschneidert zu den Dummköpfen vom Tagesspiegel passt, noch zu Lebzeiten zur Rechenschaft gezogen würde!
    Im Übrigen ist mir schon länger klar, dass unsere grünen Partei-, Regierungs- und Diffamierungsorgane wie der Tagesspiegel und einige andere grüne Scheuklappen-Gazetten, beständig auf Klima-Schleim-Kurs, heute bereitwilligst die Totengräber von Pressefreiheit und Demokratie geben!
    Dazu kommt, dass unsere Scheuklappen-Journalisten und Redakteure mehrheitlich rotgrün eingefärbt sind, da wurden die Scheuklappen samt Dummheit quasi in die Wiege gelegt! Sonst würden sie selbst mit reduziertem Denkvermögen dahinter kommen, dass wir uns beim CO2-Einsparen Jahrzehnte dumm und deppisch sparen können, es aber weder beim CO2 und schon gar nicht bei den Temperaturen irgendetwas bringt. Einen ersten Vorgeschmack bot der weltweite Corona-Shutdown. Ich weiß, das ist für rotgrüne Hirn-Klima-Notstands-Journalisten zu hoch und zudem ideologisch komplett unerwünscht!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.