Klima-Tamtam im TV: schon wieder – diesmal bei Maybrit Illner

Quelle: FMD

Der empfehlenswerte Youtube-Kanal FMD bringt eine Übersicht der besten Szenen der aktuellen „Maybrit Illner“-Sendung. Zu Gast der konservativ-kritische Stefan Aust (Welt), zwei reiche Oberschichtkinder (1x von und zu, 1x Millionärsfamilie Reemtsma), Merkels/AKKs General Ziemiak (kein Berufsabschluß) und der ÖR-Klima-Mediziner Eckart von Hirschhausen, der wirtschaftliches Wachstum mit bösartigen Tumoren vergleicht.

von FMD

Zusammenschnitt der Sendung ‚Maybrit Illner’ im Zweiten, vom 28.03.2019; von mir kommentiert (28./29.03.2019).

Thema der Sendung war, „Jugend demonstriert – Politik ignoriert?“. Wie die ARD, kommt auch das ZDF bzgl. des Themas Klimawandel nach wie vor seinem Auftrag nicht nach: Ausgewogen zu berichten, wirklich verschiedene Meinungen, auch verschiedene Expertenmeinungen, in Talkrunden zuzulassen.

Wieder einmal wurden keine klimarealistischen Experten, geschweige denn überhaupt Klimarealisten, eingeladen. Und es wurden auch hier allgemein keine Klimaexperten eingeladen. Oder ist ein Mediziner und TV-Unterhalter wie Eckart von Hirschhausen neuerdings Klimaexperte?

 

 

 

image_pdfimage_print

32 Kommentare

  1. „Oder ist ein Mediziner und TV-Unterhalter wie Eckart von Hirschhausen neuerdings Klimaexperte?“
    Der Mann hat nie selbständig oder als Angestellter nach dem Erwerb seiner Berechtigung als Arzt selbständig arbeiten zu dürfen gearbeitet. Was der besitzt ist wohl überall anderswo auch nur Grundwissen, mehr nicht.
    Sowas führt leider zur Befähigung des weiträumigen Grundwissenlaberheinis, was allerdings die meist ungebildete Fernsehbevölkerung beeindruckt.
    Ich finde dieses Sitztalkrunden kompletten Quatsch, so wie das gesamte Fernsehen, welches ich übrigens zuerst 1967 komplett in den USA sah und danach erst wieder, als ich mir nen Fernseher 1972 kaufte, wegen der Wetterberichte fürs Segelfliegen. Und 1974 hatte ich dann sogar 6 Wochen ohne Fernseher und Rundfunk auf dem Mittel-Atlantik. Was war das für eine schöne Zeit ohne den Quatsch der Journalisten. Und dann 1976 nochmals, dann am Nordkap.

  2. Eigentlich wäre die gesamte Diskussion nach Betrachtung zweier Sachverhalte komplett vom Tisch:

    Punkt 1: Betrachten wir die 30jährige Zeitspanne zwischen 1946 und 1976: Was ist passiert? Co2-Emissionen stiegen massiv an (weltweites Wirtschaftswachstum nach dem Krieg) – und die Temperaturen sanken gleicheitig so dramatisch, dass man Angst vor einer „neuen Eiszeit“ hatte. Fazit: Co2-Theorie damit vollständig falsifiziert und nicht länger haltbar.

    Punkt 2: Ein Blick auf die Landkarte oder der Globus kann mitunter hilfreich sein. Man vergleiche die Größe Deutschlands mal mit den Kontinenten Asien, Amerika und Afrika – und male sich aus, welch „grandioser Erfolg“ es wäre, wenn Mini-mini-Germany seine kompletten Co2-Emissionen hypothetisch auf „Null“ herunter fährt – einschließlich der Atmung von 80 Mio. Menschen sowie deren Nutz- und Haustiere. (Immer vorausgesetzt, man glaubt immer noch an die Co2-Theorie, die ja eigentlich bar jeder Grundlage ist). Die Antwort wurde bereits im Kölner Karneval gegeben: „Dreimal Null is‘ Null – blief Null, denn wir waren beim Herrn Latif inne Schull!“

    Ich habe aber so meine Zweifel, dass der heutige Durchschnitts-Schüler auf einer unbeschrifteten Landkarte Deutschland nicht mit Afrika verwechselt. Das würde auch so manche Demo-Teilnahme erklären….

  3. Da saß auch ein Pubertier in der Runde, welches durch hinreichendes Nichtwissen brillierte. Klar, wie schon mal geschrieben: Wir Alten haben es verbockt. Vor 20 Jahren hätten wir ja mal… Da haben wir geackert, um die pekuniären Mittel anzuhäufen, von den wir glaubten, dass sie für die Zukunft unserer Heranwachsenden mal wichtig wären. Und jetzt wollen die was ganz Anderes. Sie wollen Verzicht. Sie wollen, dass die Politik sie zwingt u. Regeln aufstellt. Ich denke, dass deren Kinder wieder als Pubertiere die Straße bevölkern werden und gegen diese Vorschriften „streiken“. Dann werden die Kinder von heute ihren Kindern sagen, dass sie doch das alles nur für sie getan hätten, weil ja die große Klimakrise sonst alles vernichtet hätte. Dann werden diese Kinder ihren Alten (den Pubertieren von heute) sagen, dass sie es verbockt haben. Wie konnten sie nur so doof sein und sich so verar… lassen. Schade, das werde ich wahrscheinlich nicht miterleben. Besser wäre es freilich, es käme anders.

  4. Heute bei Will die absolute Gruselcombo, Lesch, Habeck, schlimmer geht es nicht. Dann noch das von den Alarmisten missbrauchte Kind, der Kubiki, der ein getarnter Linker ist.

  5. Dummheit ist eine Glück für ihren Eigentümer – er merkt nichts davon!! – Positiv: Herr Dr. Hirschhausen praktiziert nicht!!! – Maybritt Illner will doch auch (am Klimawandel) verdienen, oder?

    Was soll`s, wir haben die Stabstrompeter von Hitler, Honnecker und Merkel doch „vergleichsweise“ recht gut überstanden. – Bei „Annegret Kramp – Karrenbauer“ macht allerdings bereits der längliche Name ihr Einreihen schwierig!!! – (Take it easy and relax!)

    • Natürlich hat der sich schnellstens ausm Spital verabschiedet – praktizieren ist harte Arbeit, wenn auch gut bezahlt. Aber ARD-Shows und Klimazeugs sind um ein Vielfaches einträglicher.

  6. Nach Abschluß meines Studiums habe ich schnell gelernt, dass ein Dr.-Titel nicht automatisch auf ein Zeichen von hoher rationaler und logischer Denkleistung hindeutet. Herr von Hirschhausen hat dies wieder eindrucksvoll bestätigt. Meine Anerkennung gilt in diesem Fall jedoch Herrn Aust, der genau das, was Herrn Hirschhausen scheinbar fehlt, unter Beweis gestellt hat. Der Behauptung von Herrn von Hirschhausen, dass kluge Ingenieure und Energiewissenschaftler seit Jahren ebenfalls sagen, dass 100% erneuerbare Energien in Deutschland praktikabel sind, widerspreche ich hiermit ausdrücklich, da technischer Blödsinn. Nichtsdestotrotz mag es ja einige Wenige davon geben. Warum auch nicht, auch unter Physikern und Physikerinnen soll es solche Exemplare ja geben.

    • @W. Heller
      a. Ärzte haben keinen echten Doktortitel. Der wird denen praktisch geschenkt. Ohne entsprechende Gegenleistung. Zumindest nicht so, wie in anderen Fachbereichen.
      b. Dann ist doch alles gut. Wenn im Fernsehen immer noch nicht gelogen wird. Der eine foppt den anderen nur. Der Rest der Gesellschaft zahlt die Zesche. Die Möchtegern-Elite bereichert sich und einer überholt den anderen. Hauptsache der Richter ist korrupt.

  7. Hirschhausen als Experte? Ich warte jetzt noch auf Helge Schneider und Mario Barth als persönliche Berater Angela Merkels.
    Dieses verzweifelte Einwerfen von C-Promis, um dem Mob ein paar bekannte Gesichter zu liefern, ist peinlich.

  8. Es ist bedauerlich, dass man Herrn Dr. Hirschhausen nicht per Mail direkt erreichen kann. So viel Unsinn auf einmal ist unverdaulich. Die Jugendlichen kann man als verführte Hitlerjungen oder auch FDJ-ler einsortieren. Leider merken sie es nicht.

    • @Peter Fickenscher

      Auf seiner Homepage findet sich unter Impressum u. a. eine Büro-E-Mail-Adresse.
      Das reicht doch.
      Postanschrift steht auch da, also man kann ihn auch per Brief anschreiben.

      Über Facebook ist er auch erreichbar.

      • Sinnlos. Der lebt in seiner GEZ-PC-Echokammer und verdient viel zu gut an der Propaganda. Der ist psychisch gar nicht in der Lage, seine Dissonanz zu erkennen.

  9. Ist bei der Programmierung der geklonten künstlichen Intelligenzen Carla, Katha, Luisa und Annalena etwas schief gelaufen?

  10. Hirschhausen ist jetzt anscheinend auch mit dabei beim Club of Rome. Und sein Blick völlig irre, als Aust ihm Kontra gegeben hat.

  11. Ehrlich, der Hirschhausen macht mir Angst. Wenn ein Arzt solch einen geballten Irrsinn von sich gibt, und ich als Patient der Kompetenz von Ärzten ausgeliefert bin, oh Gott, was erwartet mich da. Lieber nicht darüber nachdenken….

    • Auch ich bin entsetzt darüber, was der Hirschhausen von sich gibt. Ist alles andere, was der so in seinen Sendungen bringt, genau so ein Unsinn?

      • Das ist das Perfide: nein. HHausen ist Kinderarzt und genoß die (noch) gute deutsche Medizinerausbildung. Seine Sendungen sind oberflächlich, aber wissenschaftlich.
        Und nun kommt so ein Zuverlässiger, der kognitives Versagen erklärt, und versagt selber kognitiv.

  12. Eine Frage an die Juristen & Juristinnen unter den Kommentatoren und bei EIKE :
    Kann man Strafzahlungen von Medienvertretern, Politikern und Instituten wie z.B. dem PIK einfordern, wenn infolge der getroffenen Maßnahmen für die Energiewende das Elektrizitätsnetz von Deutschland großflächig zusammenbrechen sollte ?
    Zusatzfrage : Machen sich Medienvertreter (z.B. Moderatoren und Moderatorinnen)und Wissenschaftler (sehen Sie z.B. den neuesten Artikel von Herrn Rahmstorf auf seiner Klimalounge) strafbar, wenn sie auf die Problematik einer unsicheren Elektrizitätsversorgung nicht hinweisen ?
    Danke für die Antworten und mit freundlichen Grüßen
    Horst Denzer

    • Natürlich kann man die Protagonisten nicht haftbar machen. Hätte ja jeder selbst überprüfen können, als sich auf den Klimairrsinn zu verlassen. Das 1,5 Grad-Ziel hat ja sogar die Politik im Konsens, außer Trump beschlossen.

      • Das Protegieren der Energiewende für sich ist natürlich nicht strafbar – wenn aber als Negativfolge dieser Energiewende der Zusammenbruchs der Elektrizitätsversorgung Deutschlands eintreten sollte, bedeutet dies dass man der Bevölkerung einen großen Schaden zugefügt hat . Und meines Erachtens sind Politiker dazu angehalten, Schaden vom Volk abzuwenden und zumindest staatliche Medien dazu verpflichtet, auf drohende Gefahren hinzuweisen. Also nochmals meine Frage an die Juristen : kann man im Falle von solch einer Katastrophe Schadenersatzzahlungen einfordern ?

        • „kann man im Falle von solch einer Katastrophe Schadenersatzzahlungen einfordern ?“
          Kann man, nur man bekommt nix, außer gigantische Rechnungen von den Anwälten … .

          • Nun, ich dachte, Sie machen das für uns ((-)). Spaß beiseite : Sollte auf Grund des Kraftwerks- und Netzumbaus auf „erneuerbare Energien“ ein Stromausfall auftreten, der das Ereignis von 2006 noch bei weitem übertreffen wird, wird dies die Bevölkerung verständlicherweise nicht mehr akzeptieren. Innerhalb politischer Parteien wird dann zunächst ein „Schwarzer Peter“ Spiel starten, welche politischen Parteien dafür verantwortlich sind. Die Grünen werden sich dabei herausreden und behaupten, dass sie ja nicht an der Regierung waren. Sollten die Grünen jedoch bis dahin Regierungsverantwortung innehaben, werden sie in gewaltigem Masse Biogaskraftwerke einsetzen, was nur durch eine gewaltige Verschwendung von beispielsweise Mais als Energiepflanze zur Folge haben wird. Die Grüne Jugendliche Luisa Neubauer versucht zur Zeit mit ihrem Engagement für „Fridays for Future“ nur, sich in der Öffentlichkeit bekannt zu machen und dadurch bei den Grünen Karriere zu machen ohne viel dafür arbeiten zu müssen. daher macht sie jetzt einen auf Klima-Hysterikerin und nicht, weil sie so naiv ist. Sie hat sich als Beispiel Kevin Kühnert genommen, der allein durch Schimpfen auf die GroKo plötzlich ins Licht der Öffentlichkeit kam. Die Folgen eines Blackouts interessieren diese Extrem-Egoistin Luisa Neubauer nicht. Ungeahnt dessen wird es in einigen Jahren nach solchen Blackout-Ereignissen einen Shitstorm von Seiten der betroffenen Bevölkerung geben, den sich Politik und Medien jetzt noch nicht vorstellen können – es bleibt nur zu hoffen, dass dieser Shitstorm die Richtigen und nicht die Falschen trifft !

          • @ Herrn Dr. Denzer
            Auf einen Blackout warten die doch! Damit könnte man begründen, warum man die EEs noch schneller und noch kompromissloser bzgl. des Naturschutzes ausbauen muss.
            Sie unterschätzen die Grünen und überschätzen die Intelligenz der Massen. Anders ist der Stimmenzuwachs der Grünen ja auch nicht zu erklären. Lesen Sie doch mal in grün angehauchten Foren! Das halten Sie nicht lange durch.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.