EIKE wehrt sich!

Gerichtsverfahren! Bild: Thorben Wengert  / pixelio.de

von Michael Limburg
EIKE wird seit langem von Klimaalarmisten auch im Wissenschaftgewand – neuerdings treffend von FDP Lindner als Klimanationalisten bezeichnet- öffentlich und fast immer ad hominem angegriffen. Von den Mainstream-Medien hingegen konsequent geschnitten. EIKE mit seinen klimarealistischen Positionen fand dort einfach nicht statt. Doch in den letzten 12 Monaten brachte die ARD insgesamt 4 Sendungen in denen EIKE vor allem diffamiert wurde. Dagegen gehen wir nun vor.

Seit November 2017 bringt die ARD in lockeren Abständen sog. Reportagen, in denen EIKE schlecht weg kommt. Inzwischen sind es vier solcher Sendungen, mit immer demselben Ergebnis. Bei den fraglichen Sendungen handelt es sich um eine Sendung des Hessischen Rundfunks namens Klimareport vom November 2017; eine Sendung des rbb aus seiner Reihe Kontraste vom Januar 2018, mit dem Namen „Aus der Nische in den Bundestag“, eine Sendung des ndr unter dem Namen „Die Lügenmacher“vom 23.07.18 und eine Sendung des wdr aus seiner Reihe Monitor mit dem Titel „Klimawandel und Sommerhitze: Die Gegner machen mobil“vom 16.8.2018

EIKE wird darin diffamiert was Griffel, Kamera und Mikro samt Schnitttechnik nur hergeben. Man tut dies, indem man EIKE oder seine handelnden Personen mittels obskurer Behauptungen an den medialen Pranger stellt, ihnen Unredlichkeit oder Täuschungsabsichten unterstellt, sie als „Klimaleugner“ in die Nähe von Holocaustleugnern rückt, oder ihre – dank raffinierter Schnitttechnik- getätigte Aussagen in ihrer Bedeutung verdreht oder sogar ins Gegenteil verkehrt. Auch glatte, nur schwer zu widerlegende Falschbehauptungen sind beliebte Mittel der Macher.

Der Sinn und Zweck dieser Berichte und Reportagen ist klar. Durch ständige Wiederholung dieser falschen Tatsachenbehauptungen, Halbwahrheiten und Verdrehungen soll der Ruf von EIKE als seriösem Institut mit ernsthaftem wissenschaftlichem Anspruch ruiniert werden. Es soll erreicht werden, dass sich niemand, der sich öffentlich mit diesen Themen auseinandersetzt, auch nur auf die Idee kommt, sich den von EIKE vertretenen Argumenten zu stellen.

Schon die öffentliche Beschäftigung damit soll unterbleiben, denn sie würde denjenigen der das wagte in seiner Reputation gefährden. Und deshalb unterbleibt diese Beschäftigung auch.

Gezielt wird damit Zersetzung betrieben, in einer Art und Weise, wie es seinerzeit die STASI ihren Mitarbeitern eingebläut hat.

In der Richtlinie 1/76 des Ministeriums für Staatssicherheit, die Zersetzung betreffend heißt es unter anderem

Bewährte Formen der Zersetzung sind:

– systematische Diskreditierung des öffentlichen Rufes, des Ansehens und des Prestiges auf der Grundlage miteinander verbundener wahrer, überprüfbarer und diskreditierender sowie unwahrer, glaubhafter, nicht widerlegbarer und damit ebenfalls diskreditierender Angaben;

Wir vermuten, dass diese Richtlinie den Autoren der Sendungen über EIKE in Kontraste, Monitor, oder den „Reportagen“ des swr und des ndr, gar nicht oder vielleicht nicht in ihrer Deutlichkeit und Herkunft bekannt war oder ist, man kann aber mit Sicherheit davon ausgehen, dass sie – vermutlich nur unbewusst- nach dieser Regel vorgehen.

Deswegen hat EIKE Klage eingereicht.

Gegen den wdr und den ndr aus vielen Gründen aber auch gegen den Direktor des Max-Planck-Instituts für Meteorologie Prof. Dr. Jochem Marotzke u.a. in der Süddeutsche Zeitung SZ Magazin, wegen seiner Behauptung über eine Arbeit unseres Kollegen Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke „Die Arbeit genügt nicht den allerniedrigsten wissenschaftlichen Standards“. Diese Behauptung ist unwahr und rechtswidrig. Sie ist geeignet, Herrn Lüdecke in seiner persönlichen Ehre zu verletzen.

Auch gegen die Süddeutsche Zeitung SZ Magazin läuft derzeit eine Klage mit dem Verlangen auf Berichtigung und Widerruf bzw. Richtigstellung wegen eines von der SZ Magazin verbreitetem Artikels „Das Scheingeschäft“, Unterüberschrift „Angriff auf die Wissenschaft“.

Ein Sonderfall ist Wikipedia

Die Quelle vieler Aussagen ist Wikipedia. Dort wird besonders viel Falsches und Schräges über EIKE verbreitet. So auch jüngst in einer umfangreichen Prosa mit pseudowissenschaftlichem Anstrich.über „Klimawandelleugner“  Darin wird die unrühmliche Tradition der Diffamierung und Verleumdung auf breiter Front und oft selbst referenzierend fortgesetzt. Frei nach der alten Göbbels´schen Erkenntnis: Eine Lüge 100 x wiederholt wird zur Wahrheit.

Wikipedia ist aber für viele Journalisten noch immer die erste Wahl, etwas über ein Objekt ihres Interesses zu erfahren. Auch wenn sie inzwischen wissen müssten, dass bei ideologisch aufgeladenen Themen wie es „der Klimawandel“ und die Energiewende nun mal sind, Wikipedia oft völlig faktenfrei, dafür aber ideologisch stramm links-grün und häufig falsch und verdrehend immer aber diffamierend informiert. Aber das kommt manchen vermutlich gerade recht.

Gegen Wikipedia juristisch vorzugehen ist rechtlich schwierig und vermutlich auch sehr kostspielig. Auch deswegen brauchen wir Ihre großzügige Spende.

Der Grund liegt vor allem darin, dass Wikipedia bis heute – trotz eindeutiger Verpflichtung nach dem Netzwerk-Durchsetzungsgesetz – keine ladungsfähige Anschrift in Deutschland ausweist. Zur Klageerhebung muss also vor ein Gericht in Florida gezogen werden. Wir prüfen derzeit alle Möglichkeiten ob und seit wann sich das ggf. geändert hat und werden darüber berichten.

Abschließend sei festgestellt, dass man vor Gericht zwar ein Urteil bekommt, aber nicht unbedingt Gerechtigkeit. Wir erwarten deshalb nicht von vornherein in allen Klagepunkten Recht zu bekommen. Was wir aber auf jeden Fall erreichen werden, dass all die, die glauben EIKE in der Öffentlichkeit diffamieren zu können, dieses nun in der Gewissheit tun können, dass wir uns wehren werden. Zumindest bedeutet das für diese merkwürdigen Vertreter ihrer Zunft zusätzliche Arbeit und ggf. auch Kosten und negative Urteile. Wir werden sehen.

image_pdfimage_print

51 Kommentare

  1.  
    EIKE wehrt sich!

    Gibt es sein Aktenzeichen ?
    Um mal die Aussagen von EIKE zu „EIKE wehrt sich!“ überprüfen zu können.
     

     

  2. Aufklärung in der BR-Deutschland ist nicht nur in „Klimasachen“ dringend notwendig, da verschiedene, in der breiten Öffentlichkeit nicht bekannte Mechanismen, zusammenspielen.

    Ihr Zitat der „Richtlinie 1/76 des Ministeriums für Staatssicherheit“ geht in die richtige Richtung, aber der wissenschaftlich belegte Hintergrund ist viel konkreter:

    Eine Studie in Auftrag des Deutschen Bundestages, durchgeführt von Dr. Hubertus Knabe in der 2. Hälfte der 90-iger Jahre, mit einer 4-jährigen Auswertung der Stasi-Archive bei der Gauck-Behörde, belegt – unter dem Titel „Die unterwanderte Republik – die Stasi im Westen“ 1999 veröffentlicht – wie die Stasi in den

    – damals bestehenden Parteien

    Funk- und Printmedien

    – Gewerkschaften

    – Kirchenorganisationen

    – pädagogischen Fakultäten an diversen Universitäten

    ca. 20.000 Stasi-Agenten installierte, die sich als Seilschaften gegenseitig in Macht- und Schlüsselpositionen hieven sollten. Auch wird über viele Seiten detailliert beschrieben, wie die Stasi die Partei „Die Grünen“ in Westdeutschland mit hunderten von bezahlten Stasi-Mitarbeitern systematisch aufgebaut und durchorganisiert hat.

    Leider wird diese Studie genauso „unter den Teppich gekehrt“, wie die Wahrheit über den „menschengemachten Klimawandel“.  Wenn diese Thematik öffentlich behandelt wird, dann nur mit Studien die im Auftrag der „Grünen“ erstellt wurden! – Alles klar? –

     

  3.  
    Nach dem neuen verlogenen Bericht es „Klimarates“ werden Sie es sehr schwer haben.
     
    Kämpfen Sie mit der „Macht des Wissens“ gegen die irrationalen Ideologen. Ich wünsche Ihnen
     
    viel Erfolg.
     
    Die Kernfrage ist, wie ich sie Herrn Levermann. Potsdamer Institut,  schriftlich gestellt habe:
     
    Sehr geehrter Prof. Levermann!
     
    Meine Frage an Sie:
     
    Erklären Sie bitte wissenschaftlich fundamentiert, wie 0,038 % CO2 in der Atmosphäre, etwa jedes 2630igste Luftmolekül,  und insbesondere wie der
    mit 0,00046 % CO2 zu veranschlagende Anteil anthropogenen Ursprungs (1,2 % laut Bundesumweltamt) , etwa jedes 219.390ste Luftmolekül,
    bei einer quantitativen physikalischen und im Weltraum ungerichteten Wärmeabstrahlung eine zur Erde ausgerichtete Wärmerückstrahlung, die Erderwärmung,  gravierend bewirken bzw. wie die durch Decarbonisierung mögliche Reduzierung des anthropogenen Anteils zur
    anthropogenen Steuerung der Erderwärmung (2° C-Ziel) genutzt und garantiert werden kann?  
     

  4. Eine bewußte und geplante offentliche Falschaussage durch eine Person, deren Kompetenz für das Fachgebiet nachgewiesen ist.
    Nur dann habt Ihr vielleicht eine geringe Chance.
    Alles andere ist völlig aussichtslos.
    Urteile mit Mustercharakter, die politisch nicht gewollt sind, finden nicht statt, selbst wenn Faktenlage und Gesetzestext keine Interpretation zulassen.

  5. Ich wuensche EIKE viel Erfolg mit dieser Klage gegen Unredlichkeit, Taeuchungsabsichten, Halbwahrheiten, Verdrehungen und „…die Arbeit genuegt nicht den allermindesten wissenschaftlichen Standards“.

    Meinung, positiv oder negativ, ist im GG beschrieben. Meinungsfreiheit beinhaltet ausdruecklich subjektive Werturteile, wertungsunterstueztende, aber nicht eindeutig unwahre Behauptungen. Der Nachweis der Eindeutigkeit fehlt zwar in der Klimapolemik, aber nicht in der Art und Weise, wie EIKE in der Oeffentlichkeit dargestellt wird. Insofern auch weiterhin meine Unterstuezung.

     

    /

  6. Hallo Herr Limburg,

    egal wie gering die  juristischen Aussichten aufgrund der dunkelgrün gefärbten Gehirnwindungen praktisch aller Richter auch sind, Sie werden anders gewinnen. Indem die Verleumder nicht täglich immer lauter werden, sondern in Zukunft etwas mehr auf die Wortwahl achten werden.

    Wünsche viel Erfolg!

    Leider kann ich nicht nennenswerte Summen aus dem Firmengewinn spenden, da der Teilhaber eher zu Weltrettung spenden würde und privat ist es im Moment schwierig… Zu Jahresende möchte ich aus Sondereinnahmen eine Kleinigkeit spenden. Sie dürfen mich gern daran per Mail erinnern, es passiert schon mal dass ich etwas vergesse, auch wenn es sich um eine gute Tat handelt…

     

  7. Ich habe bis zu meiner Pensionierung im Bereich der Kernenergie gearbeitet , daher kenne ich diese Praktiken zur Genüge . Auch die Methoden sind die gleichen , erst erzeugt man Stimmung ,Angst ,Wut etc. und erzeugt auf diese Art und Weise ein Heer nützlicher Idioten die man dann in den Kampf gegen den vorher ausgemachten Feind schickt . Die wahren Drahtzieher bleiben immer schön im Hintergrund.

    •  
      @ Robert Reiß
      Die Lügen der Kernenergie-Lobby, um mittels Erzeugung von Angst die eigenen Interessen durchzusetzen, sind, auch im Nachhinein, eigentlich nicht entschuldbar.
      Na ja, die Grünen haben denen dann gezeigt, wie man das richtig macht.
      Dumm gelaufen, für die Lobby damals und für unsere Wirtschaft und unsere Bevölkerung heute.

      Wer kann jetzt noch das Ruder herumreißen?
      Dafür wird doch nur die Wahrheit benötigt.

  8. Ich habe eben WIKIPEDIA benachrichtigt, dass ich zukünftig nicht mehr spenden werde. Wegen zunehmend tendenziöser Berichterstattung auf vielen Gebieten.

  9. Auf wen wird EIKE da treffen [und wofür braucht es unsere Spenden]: in den ÖR (+ in Redaktionen der Medien, + in Internet Molochen, + in Bildungsinstitutionen) herrschen sowohl Duckmäusertum als auch Neoadelsnester.
    Die Ernsthaften, die Aufrichtigen, die um Wahrhaftigkeit bemühten, sie gingen+gehen weg und finden ihre Lebenszufriedenheit woanders.
    Wer dem Neoadel und deren Krawall[zirkus]nomaden, beides Extremminderheiten (natürlicherweise), nicht ein klares Nein entgegenstellt, wird wie stillschweigendes Einverständnis ausgenutzt (… und von Politkaspern ausgeplündert!).

  10. Auch wenn von vornherein mind. die Hälfte hier die Erfolgsaussichten schlechtredet – ich finde es gut, dass das EIKE sich ENDLICH zur Wehr setzt.

    Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

    Und könnte es nicht sein, dass die ARD auch deshalb diese regelrechte Verleumdungskampagne gegen das EIKE gestartet hat, weil man bei der ARD dachte,
    das EIKE würde sich „eh nicht wehren“?

    Wünsche dem EIKE jedenfalls viel Durchhaltevermögen und Erfolg!

    • Herr Guthmann,

      Von Schlechtreden kann hier nicht dir Rede sein. Wohlmeinende Ratschläge aus schlechter Erfahrung mit den MEDIEN, die immer am längeren Hebel sitzen. Ich wünsche EIKE in diesem rechtlichen Sumpf erfahrene Anwälte.

  11. Hoffe EIKE erreicht mit dem juristischen Schritt viel Öffentlichkeit…und der Bekanntheitsgrad wird für EIKE damit nochmal mehr gesteigert. In diesem Sinne..Viel Glück!

  12. Auch ich wünsche EIKE viel Erfolg, halte die Chancen aber für gering. Wenn „Nazischlampe“ freie Meinungsäußerung ist, erwarte ich von der deutschen Justiz diesbezüglich nichts. Der Journalist Michael Miersch hat auch erfolglos versucht, nicht als Klimaleugner bezeichnet zu werden, siehe hier.

    • Die sich als Krone der Jurisprudenz meinenden Verwaltungsgerichte, blank jeder fachlichen Ahnung und nicht bereit/fähig, dem Auftrag nach sachlicher Aufklärung zu folgen(MAK=950 mikrogr. mhoch3, 40 mikrogr. m hoch3 im offenen Raum!!Irre – oder Hambacher Forst, Rückführung des Sami A. ….) was für Urteile haben diese „Gerichte“ in  letzter Zeit von sich gegeben!

      Ich hoffe, daß  EIKE mit den wichtigen Anzeigen Erfolg hat, denke aber – siehe oben. Das System muss erst gegen die berühmte Wand des Belsazar fahren, den Weltrettungsendsieg vor Augen, um ansatzweise zu begreifen, welchen grün – sozialistischen, an unselige nationalsozialistische ( worin unterscheidet sich das heute: immerhin will grün rot die Welt in gewisser Weise auch bevormunden/ beherrschen, wie die damaligen Herrenmenschen)  Zeiten erinnernd, vor denen sie gleichfalls immer warnten (systemisch: das Ausgeschlossene ist eingeschlossen) und aber, weil sie sich aus dieser Quelle entwickelt haben, verdammt waren, es in abgewandelter, ideologisch unbeugsamer Form zu wiederholen!

      Das Stromnetz ist ein Speicher – die nicht nur diesen Schwachsinn von sich gebende Vorsitzende wird just u.a. in der FAZ, der SWP gelobt ob ihres guten Einflusses auf die Partei der Grünen. Da sieht man, in welcher öffentlichen Koalition die Grünen und andere Grünlinge schon lange sind. Die Medien haben die Grünen nach vorne geschrieben mit ihrer lückenhaften Berichterstattung. Von nix ne Ahnung – aber die dann als „objektive“ Wahrheit volle Kanne ausgießen. Nun, auch dieser politischen Fehlleistung wird – demnächst, wenn das Maunder Minimum greift (und nicht nur nach den Berechnung von Prof. Abdusamatov, nur verzögert durch ElNino und LaNina, sind wir bereits in diesem Prozess!) – der Garaus bereitet werden. Hopefully. Leider, da es leider kalt werden wird. Aber: Es wird wärmer, weil es kälter wird! Da kommt noch Einiges auf uns zu an Irrsinn. So schnell geben diese Typen nicht auf.

  13. Es wäre sinnvoller das Geld und die Zeit für die Prozesse an anderer Stelle einzusetzen.

    Die staatlichen Medien schwimmen im Geld und die Journalisten die von „Rechten“ und Ökoungläubigen vor Gericht gebracht werden, werden im Zweifelsfall geehrt und befördert (Haltung zeigen, Zivilcourage…).

    Ich schätze dass etwa 1/4 bis 1/3 der Menschen in Deutschland den Merkel Medien misstraut. Je weiter sich die Merkel Medien von der Wirklichkeit entfernen desto mehr Menschen werden alternative Medien suchen. Insofern können krasse Fantasieartikel eher hilfreich sein.

    Anregungen:

    1. Eine Bibliothek mit den wissenschaftlich wertvollen Eike Artikeln ins Netz stellen. Vielfach sucht man solche und findet diese nicht.

    2. Einfache gut dargestellte Artikel zu Energie und Klima für Kinder und Jugendliche.

    3. Filmchen die gerne und millionenfach von Jugendlichen geteilt werden.

    Holger Narrog

     

    PS: Schön wäre es auch auf Artikel zu verzichten die sich genauso weit abseits der Naturwissenschaft bewegen wie die Artikel der Merkel Medien, Wunderreaktoren, unendliche Erdölvorkommen, usw.

    • „… abseits der Naturwissenschaft“

      Welcher Naturwissenschaft? Der etablierten? Ich kenne nur Natur-Wissenschaftler, also Personen, und das sind irrtumsfähige und charakterlich schwache Menschen wie jeder Normalbürger, einschließlich mir selbst.

      Abseits der etablierten Naturwissenschaft zu sein, das kann sogar ein Ausweis der größeren(!) Realitätsnähe sein- wohl gemerkt: kann! Zumindest bei allen größeren Umwälzungen der herrschenden Paradigmen war genau das aber der Fall.

      Im Gegensatz zu den Geisteswissenschaften gibt es hier allerdings einen unbestechlichen Schiedsrichter über den Wahrheitsgehalt – die Natur selbst. Ob und wann dieser gehört wird, das ist vor allem eine Frage der Glaubensstärke in das jeweils herrschende Paradigma. Je stärker dieser Glaube, um so schwerer das Hören, um so zögerlicher das Umdenken. Gemäß Plancks Erfahrung gewinnt das Umdenken allemal erst Raum, wenn die Vertreter des etablierten Denkens gestorben sind.

      Rainer Facius

      • …abseits der Naturwissenschaft“

        ist z, B. ein Artikel, der einfach behauptet, CO2 habe Null Einfluss auf das Klima.

        Denn genauso wenig, wie bewiesen ist, welchen Einfluss CO2 hat, ist auch nicht bewiesen, ob es überhaupt keinen Einfluss hat.

        Glücklicherweise halten sich die Protagonisten bei EIKE in dieser Frage doch sehr zurück, im Gegensatz zu einigen Kommentatoren.

        •  
          Die Politik trifft Entscheidungen aufgrund von Annahmen und falschem Glauben.
          Das ist Voodoo und muss schnellstens abgeschafft werden.

          So lange kein Mensch beweisen kann, dass CO2 die Stellschraube für Wetter ist, muss sich niemand die Mühe machen, um das Gegenteil zu beweisen.
          Deshalb kann, zu Recht, behauptet werden, das Gas habe keinen Einfluss.

          Die Klage: Ich hoffe, EIKE kann sich durchsetzen und bekommt Recht.

          • „Dann steht Behauptung gegen Behauptung…“

            Glückwunsch!
            Zum AGW-Trollo der Woche in Blech!

            Wer Forderungen aufstellt und Billionen €/USD umverteilt/und noch umverteilen will, muß selbstverständlich die Ursache seiner Forderungen beweisen.
            Gehts noch???

  14. Auch ich bin, wie Frau von Velasco, skeptisch, was die Erfolgsaussichten und die Darstellung in den Staatsmedien angeht. Auch ich befürchte, dass, wenn überhaupt, hämisch berichtet wird, dass die Klimaleugner auch noch vor Gericht gescheitert sind.

    Andererseits: EIKE hat sich viele Jahre nicht juristisch gewehrt und was hat es gebracht? Gar nichts. Insofern bleibt ja nur der Weg vor Gericht.

    Eine Frage stellt sich mir noch (ich bin juristisch wenig bewandert): falls Wiki tatsächlich bezüglich der fehlenden ladefähigen Adresse in Deutschland gegen deutsches oder europäisches Recht verstößt, wäre das nicht ein Ansatzpunkt: Klage und/oder Abmahnung deswegen?

  15. das wird wohl ausgehen wie das Hornberger Schießen,das Gericht wird eine Verhandlung auf Jahre hinausschieben,dann als Gegengutachter Herrn Schellhuber, BUND,DUH,Grünpiss und ähnliche Leute anführen.Die kommen dann mit der Nazikeule und dem Konsens der Wissenschaft.Die Medien werden sich   freuen und Eike medial hinrichten.Für EIKE beiben nur eine Menge Anwaltskosten und wohl auch Gerichtskosten.Ich glaube,es wäre billiger,wir warten den nächsten Winter ab und sehen,was mit der Stromversorgung passiert.Wenn Hambach so weitergeht und sich auch noch steigert,bin ich frohen Mutes,das wir auch so einen Aufmerksamkeitseffekt erreichen.Aber,Schicksal hau zu !

     

  16. Ich will es mal deutlich sagen: Die Aussagen des ÖR interessieren doch schon lange niemanden mehr.

    Das ist doch beginnend bei den sog. Nachrichten der Fall und setzt sich bei Monitor GmbH & Co KG und seinen Abbildern fort. Welche vernünftigen Menschen schauen sich den Schwamperl noch an? Doch nur die die ewiggestrigen Linkssozialisten. Und die kann man ohnehin nicht mit der Wahrheit überzeugen.

     

  17. Solange die Politik, vor allem die der Grünen, dem PIK quasi das Copyright für alle seine Aussagen zubilligt, EIKE dagegen diffamiert und seine Autoren durch die Staatsmedien in ihrer Ehre verletzt und öffentlich in Frage gestellt werden, solange hat erkennbar die Lobby der Profiteure der „Energiewende“ das Sagen.

    Und solange werden Strompreise steigen, weil einerseits hierzulande (im Gegensatz zur Schweiz) eben auch aus der Grundversorgung(!) der Bürger mit Strom maximaler Profit geschlagen werden darf, andererseits die Entscheidungs-Verantwortlichen in der Politik aus Prinzip kein Fachwissen vorzuweisen haben, somit gegen jeden echten Diskurs immun sind und damit leicht von den Grünen Energiewende-Ideen gelenkt werden können.

    Tragisches Nebenprodukt dieser Konstellation ist eine kostentreibende Destabilisierung unserer einst so sicheren Energieversorgung mit nur relativ wenigen Eingriffen zur Stabilisierung pro Jahr: Inzwischen ist fast täglich ein Vielfaches solcher Eingriffe notwendig geworden, um einen BlackOut zu vermeiden. Zudem können viele Tausende Haushalte den Strom nicht mehr bezahlen und werden abgeklemmt.

    EIKE hat eine Reihe mahnender Berichte von Insidern bei Erzeugern und Netzbetreibern veröffentlicht und soll vermutlich deshalb jetzt mundtot gemacht werden. Ein Armutszeugnis für Politiker, für deren verantwortungslose Ignoranz und einen gefährlichen Mangel an Sachkenntnis.

  18. Ich finde es erschütternd , das man in unserem Land ,in unseren Medien ,so einfach ungestraft Wahrheiten verdrehen kann . Ich wünsche EIKE alles nur erdenklich gute und Erfolg bei der Klage. Diese Hetze  wird in jeder ähnlichen Sendung, wo es um das Thema Klima und Energie geht Gebetsmühlenartig wiederholt. Mir ist es auch unbegreiflich warum man so viele Menschen veräppeln kann 😡Man sollte mal sein Gehirn einschalten. Also nochmals viel Erfolg 👍🍀 wünsche ich euch .

  19. Ich denke mal, EIKE wird es so ergehen, wie den meisten, die gegen solche und ähnliche Praktiken angehen. Es wird darauf vom Gericht abgestellt werden, dass die Äußerungen über EIKE eben Meinungsäußerungen sind, die von Art. 5 GG abgedeckt sind. Den Gerichten fehlt wohl auch die Kompetenz, darüber inhaltlich zu urteilen. Letztlich wird das dann lustvoll wieder öffentlich zelebriert: Man DARF behaupten, dass EIKE … Dass es sich dabei über Missinterpretationen von Gerichtsurteilen handelt, weiss dann wieder nur der Kundige. Und ich lese schon auch pauschale Missinterpretationen der EIKE-Befürworter: Systemjustiz?? Ich wünsche im Interesse des wissenschaftlichen Ansatzes GLÜCK bei diesen Versuchen, sich zu wehren. Ich hätte jedoch davon abgeraten. Ich bin überzeugt: Die Wahrheit setzt sich durch. Seien wir optimistisch. Tue Recht und scheue niemand.
    Und schaun wir mal, wie die Stimmungslage der Orientierungslosen nach einem verregneten Sommer aussieht. Oder Schneechaos.

     

    • Das könnte mit einiger Wahrscheinlichkeit so sein. Doch ein Urteil zu unseren Gunsten ist nicht das alleinige Ziel. Diese juristischen Schritte erzeugen einige Zusatzarbeit und nicht nur bei uns. Und damit Mühen und immer auch Kosten. Das dürfte den Kameraden der Gegenseite nicht so gut gefallen. Wenn sie dann noch ggf. Kosten (Gerichte, Anwälte evtl. auch der Gegenseite) haben, dann umso ärgerlicher. Für sie!

    • „Die Wahrheit setzt sich durch.“

      Natürlich wird sie das.

      Oft aber eben erst nach ein, zwei Generationen und evtl. erst nach einigen Zig- bis über 100 Millionen Leichen, wie im Fall der „linken Wahrheiten“ unter Stalin, Mao und Konsorten oder aber  – zwar nicht so blutig aber nicht minder grausig – wie in der DDR-1.

      „Die Lüge ist schon dreimal um den Äquator gelaufen, da schnürt sich die Wahrheit noch die Schnürsenkel.“ (sinngemäß nach Mark Twain) Das ist also kein Novum der modernen “Lügenmedien“ und wird sich erst ändern, wenn der Mensch sich geändert hat – also nie.

      RE Prozeßkosten: bin dabei – ebenfalls auf Rentnerniveau.

      Viel Glück bzw. Gottes Beistand – vor Gericht wie auf hoher See.

      Rainer Facius

      PS: Stellt man – wie manche Historiker, die den Namen ernst nehmen – die ‚braunen‘ Sozialisten in das linke Lager, so kann man Hitler ebenfalls zu den obigen Konsorten zählen. Was deren Wahrheitsliebe angeht, so waren sie auf jeden Fal nicht von denen zu unterscheiden.

  20. Endlich geht EIKE in die Offensive. Es muss allen klar sein, dass der Co2 Schwindel die Basis für die Energiewende ist. Da fossile Brennstoffe nicht unmittelbat endlich sind bleibt nur das Gespenst des angeblichen Klimakillers Co2.

    Wenn die Manipulationen der Co2 Schwindler aufgedeckt werden, fällt für die irrsinnige deutsche Energiewende die Rechtfertigung weg und daher sind die Feinde der EIKE bei den Profiteueren der Energiewende zu suchen.

    Viel Glück EIKE

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.