Die Selbstwahrnehmung der Klima-Alarmisten in Wissenschaftsmagazinen

21. Juli 2019 Axel Robert Göhring 21

von AR Göhring
Der Klimakatastrophismus ist ein Multimilliarden-Dollar-Markt, daher tut es nicht Wunder, daß Forscher und Wissenschaftsjournalisten aller möglichen Fachrichtungen aus ihrem Herzen eine Mördergrube machen und ihre Fähigkeiten in den Dienst der Klima-Antiwissenschaftler stellen. Ein besonders berüchtigtes Beispiel ist der australische Psychologe John Cook, von dem die „97%“-Geschichte stammt.
Nicht ganz unerwartet melden sich im psychologischen Umfeld dann auch noch Klima-Alarmisten wie der Meteorologe Michael E. Mann, der 2.000 die manipulierte „Hockeyschläger“-Kurve in Umlauf brachte. Zusammen mit dem Psychologen Stephan Lewandowsky aus Australien und vier anderen schlägt er in der Zeitschrift „Journal of Social and Political Psychology“ (JSPP) los.

mehr

Faktencheck für Quaschnings Klima-Illusionen

16. Juli 2019 Axel Robert Göhring 47

von AR Göhring und Horst-Joachim Lüdecke

Fast zeitgleich zu unserem Artikel über Volker Quaschnings „wissenschaftlichem“ Versuch auf Youtube, der „beweist“, daß Kohlenstoffdioxid die Temperatur der Erdatmosphäre gefährlich aufheizt, wurde auf seiner Internetseite ein „Faktencheck“ veröffentlicht.

mehr

Die illusionistischen Tricks von Klimaprofessoren – heute: Volker Quaschning

6. Juli 2019 Axel Robert Göhring 57

Die Belle Époque war das große Zeitalter der Illusionisten – Zauberkünstlern, die verblüffende Tricks vorführten, aber nie behaupteten, wirkliche Magier zu sein. Der Reiz ihrer Darbietung bestand darin, zu rätseln, wie sie „betrogen“ haben.
Die heutigen Epigonen der Illusionisten arbeiten deutlich niveauloser, wie ein Video des Professors für regenerative Energiesysteme, Volker Quaschning, zeigt.

mehr

Eingeschätzter Meeresspiegelanstieg in Fachzeitschriften: so dreist arbeiten unsere Klima“forscher“

2. Juni 2019 Axel Robert Göhring 19

von AR Göhring

Viele EIKE-Leser kennen mittlerweile die schöne Szene aus FMDs Videos mit Vince Ebert, der den Weltklimarat mit dem Satz zitiert: „Klimamodelle arbeiten mit gekoppelten nichtlinearen chaotischen Systemen; dadurch ist eine langfristige Voraussage des Systems Klima nicht möglich“. Eberts Kommentar dazu: „Egal, ob Sie die Welt retten oder eine Versicherung abschließen wollen, lesen Sie vorher das Kleingedruckte!“
Nun verblüfft eine Studie zum Meeresspiegelanstieg mit „strukturierter Experteneinschätzung“ – unsereiner würde wohl sagen, „ich hab das im Urin“.

mehr

Der Aufstieg von Fake-Wissenschaft

3. März 2019 Chris Frey 7

Matt Ridley
Vorbemerkung des Übersetzers
: In diesem Beitrag geht es dem Autor Matt Ridley um Fake-Wissenschaft in allen Wissenschaftsbereichen, nicht um Klimawissenschaft. Der Beitrag ist daher gekürzt und teilweise abschnittsweise zusammengefasst. Die Parallele zur heutigen „Klimawissenschaft“ ist aber so augenfällig, dass der Beitrag hier trotzdem übersetzt wird. – Chris Frey, Übersetzer

mehr
image_pdfimage_print