Meinung: TRUMP hat Recht, die Ursachen des Klimawandels in Frage zu stellen

20. Oktober 2018 Andreas Demmig 3

Vor kurzem „rauschte der Blätterwald“: Trump glaubt jetzt an Klimawandel – dabei hatte Trump einen Klimawandel noch nie angezweifelt (wie auch alle anderen die ich kenne). Dabei war es nur der Wunsch der „Warmisten“, einen prominenten Skeptiker auf ihre Seite gezogen zu haben. Offenbar hatte das Ganze auch in USA viel Aufmerksamkeit erregt. Daher hier noch ein paar weitere Sätze dazu – Einleitung vom Übersetzer.

mehr

Trump beendet das CO2 Monitoring Projekt der USA

16. Mai 2018 Andreas Demmig 4

Eric Worrall
Klima Advokaten sind am Boden zerstört. Präsident Trump hat das das Budget des Projekts zur Überwachung der CO2 Anteile gestrichen. Aktivisten sind getroffen, da nun die Überwachung der internationalen Einhaltung der Pariser Abkommens-Verpflichtungen nicht bzw. nur in geringerem Umfang kontrolliert werden können.

mehr

Trump wünscht sich „gute alte Erderwärmung“

29. Dezember 2017 Admin 8

Von Dirk Maxeiner.
DIE WELT berichtet: „Angesichts des Kälteeinbruchs in Nordamerika hat sich US-Präsident Donald Trump über die Erderwärmung lustig gemacht. ‚Vielleicht könnten wir ein bisschen von dieser guten alten Erderwärmung gebrauchen, für die unser Land, aber nicht andere Länder, Billionen an Dollar zahlen sollte, um sich davor zu schützen. Zieht euch warm an‘, twitterte er.“

mehr

Das Trump’sche Energiezeitalter

23. August 2017 Admin 25

Permanentes Trump-Bashing ist ein Muss! Jedenfalls für alle deutschen Medien, egal welcher Couleur. Egal was Präsident Trump sagt oder nicht sagt, egal was er tut oder nicht tut, es ist immer falsch und muss öffentlich ausführlichst gegeißelt werden. Offenbar können sich die Medienschaffenden nicht damit abfinden, dass Präsident Trump sich keinen Deut um ihre Meinung und negativen Berichte über ihn schert. Nun ist es keineswegs so, dass wir alles gut und richtig finden, was dieser Präsident sagt oder tut. Doch wäre er dann der erste Präsident, wenn nicht der erste Mensch überhaupt, dem dies gelänge. Doch dass es mit der Berichterstattung auch anders geht, wenn man objektiv berichten will, beweist unser Autor Klaus Humpich, gerade von einer USA Reise zurückgekehrt. Lesen Sie selbst!

mehr

Offiziell bestätigt: rbb – Kontraste darf weiter Fakenews verbreiten

13. August 2017 Admin 15

Von Michael Limburg
Zeitungsenten, heute Fakenews genannt, gab es schon immer. Manchmal wegen Nachlässigkeit ins Medium gebracht, oft aber auch mit Vorsatz. Fakenews als Propagandamittel. Und der öffentlich rechtliche Fernsehsender rbb macht dabei mit. Sicher nicht immer, doch z.B. dann, wenn es um Sach-Themen geht, die leicht für eine bestimmte Ideologie missbraucht werden können. Wie z.B. das Klimathema. Da findet der rbb das richtig und seinen Richtlinien entsprechend. Doch welche Richtlinien sind das? Wir fanden sie nicht.

mehr

Präsident Trump: Wir verfügen über fast unbegrenzte Energievorräte

6. Juli 2017 Andreas Demmig 2

Gastaufsatz von Eric Worrall
Präsident Trump versprach den Amerikanern eine neue Ära für Arbeitsplätze, für Energieunabhängigkeit und für amerikanische Energie-Dominanz – amerikanische fossile Brennstoffe erschließen, abbauen und sie in die ganze Welt zu exportieren.
Eric Worral bezieht sich hier auf eine Rede von Donald Trump, um sie danach zu kommentieren:

mehr

Sieg der Vernunft ? – Triumph der Unvernunft ? 2015: Das Pariser Klimaabkommen und seine Glorifizierung!

4. Juli 2017 Admin 15

von Dr. Wolfgang Thüne Dipl. Meteorloge
Die Lobeshymnen der Staatsmänner wie der politischen wie journalistischen Elite in der Welt klingen uns noch in den Ohren. Nach langen zähen Bemühungen der Vereinten Nationen wurde die Rettung der Welt gefeiert. Gemeinsam hatte man beschlossen, dass die „Erderwärmung“ bei maximal zwei Grad über dem vorindustriellen Niveau gestoppt werden solle, besser sogar bei eineinhalb Grad.

mehr

Hinter den Kulissen der Entscheidung zum Pariser Klimaabkommen

9. Juni 2017 Andreas Demmig 2

Michael Bastasch
Präsident Donald Trump erklärte, dass er sein Wahlkampfversprechen erfüllen würde, sich aus dem Pariser Abkommen über den Klimawandel zurückzuziehen und die Unterschrift der Obama-Regierung bedeutungslos zu machen.
Trump’s Entscheidung kam nach Wochen intensiver Lobbyarbeit von beiden Seiten der Pariser Vereinsdebatte. Korporationen, Umweltschützer und Demokraten drängten Trump, bei dem Deal zu bleiben, während Republikaner und konservative Gruppen zum Rückzug drängten.

mehr

Verlassen der Klima-Tee-Party des verrückten Hutmachers – Anspielung auf Alice im Wunderland

8. Juni 2017 Andreas Demmig 6

Trump lag zu 100% richtig (nicht nur 97%), zeigte echte Führungsstärke und ging weg von Paris
Paul Driessen

Der Autor erinnert seine Leser an die wundersamen Geschichten der „Alice im Wunderland“, mit den irrealen Gesprächen auf der Tee-Party des verrückten Hutmachers. Um von da aus Vergleiche zu ziehen, mit den jährlichen – und kostspieligen Treffen der Klimabewegten, zu dem als so herausragend für die Rettung der Welt angesehenen Pariser Klimaabkommen. Lesen Sie seine Sicht als direkt betroffener Amerikaner. Einleitung durch den Übersetzer.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 4