Elektro-Autos: rollender Sondermüll?

17. November 2019 Axel Robert Göhring 70

von AR Göhring

Unser Artikel zur Selbstvernichtung von Volkswagen durch vollständige Umstellung auf Elektroautos rief einiges an Echo hervor. Unsere Leser, die häufig auch Bürgerreporter sind, welche die Redaktions-Aktivisten der Qualitätsmedien an Leistungsfähigkeit bei weitem übertreffen, wiesen auf zwei Artikel aus Tirol/Österreich hin. Dort steht seit Wochen im Städtchen Walchsee ein nach Unfall ausgebrannter Tesla. Auch Fachleute wagen es nicht, das Wrack abzutransportieren, weil dessen 600 Kilogramm schwerer Akkumulator mutmaßlich extrem giftige Substanzen enthält. Niemand weiß, wie man diese sicher entsorgen kann. Tesla selbst offenbar auch nicht.

mehr

Schwerlastfahrzeuge werden unbedingt gebraucht – Gedanken zu den Möglichkeiten eines Batteriebetriebs

6. September 2019 Andreas Demmig 22

Andreas Demmig
Elektroautos werden uns zur Rettung des Klimas oder gar Planeten in den Hauptmedien angepriesen. Das für-und-wider von Elektro-PKWs wurde auf Eike schon mehrfach beschrieben. Ein paar Gedanken zu den wesentlich anspruchsvolleren Schwerlastfahrzeugen hatte Herr Göhring vor kurzen veröffentlicht (s.u.). Frau Alice Friedemann, USA behandelt Themen die mit Energie zu tun haben. Sicherlich kann die folgende Abhandlung nicht alles abdecken, aber zum Einstieg in das Thema ist es sicherlich geeignet – Einleitung durch den Übersetzer

mehr
No Picture

Ein Tesla-Menetekel für Herrn VW-Boss Diess und Kollegen?

26. Mai 2019 Admin 28

von Fred F. Mueller
Wenn Silvesterraketen den höchsten Punkt ihrer Flugbahn erreicht haben, platzen sie mit einem Knall, und der kurzlebige schöne Schein ist in Augenblicken dahin. Ähnlich verhält es sich oft auch mit Firmen, die mit fragwürdigen Methoden untaugliche Produkte vermarkten – um das hässliche Wort „Betrug“ zu vermeiden: Sie bilden am Kapitalmarkt wunderschön schillernde Blasen, die plötzlich platzen und riesige Schuldenberge hinterlassen. Nach Prokon (Windenergie) und Solarstrom (Solarworld) könnte sich ähnliches jetzt auch im enorm gehypten Bereich der E-Mobilität abzeichnen.

mehr

ABGEBRANNT Feuer und Flamme beim Elektroauto

29. März 2019 Admin 17

Von Holger Douglas
Den Glauben an eine gute Weltmeisterschaft in diesem Jahr haben die Elektro-Biker verloren. Wohl zum ersten Mal muss eine Motorsport-Meisterschaft verschoben werden, weil, ja, nun, weil – die Motorsport-Geräte verbrannt sind.

mehr

TESLA Elektroauto-Tankzeit nun im Guinness-Buch der Rekorde

5. Juli 2018 Chris Frey 127

Helmut Kuntz
Wenn jemand die Elektroauto-Welt aufmischt, dann ist und bleibt es die Firma TESLA. Sie bricht alle Rekorde, nur etwas Nebensächliches gelingt nicht: Gewinn zu machen. Und nun hat eines ihrer Autos einen neuen Eintrag in das Guinness-Buch der Rekorde geschafft. Mit einer Ladezeit von 9,52 Minuten für eine Fahrt vom Nordkap bis zur Südspitze Spaniens, wie es eine Lokalausgabe der nordbayerischen Nachrichten am 10. Juni stolz auf ihrer Titelseite verkündete.

mehr
No Picture

Vom Versuch, in Elon Musk und der Solarhype einen Sinn zu erkennen

2. November 2017 Chris Frey 3

Planning Engineer
Intensive Bemühungen sind im Gange zur Wiederherstellung der Stromversorgung in Puerto Rico. Die überwiegende Berichterstattung war pessimistischer Natur und stellte Logistik und andere umstrittene Themen in den Blickpunkt, ohne viel über den Fortschritt zu sagen. Es gibt jedoch eine wesentliche Ausnahme von diesem Trend, nämlich die Bemühungen von Elon Musk und Tesla. Diese konnten sich einer umfassenden Berichterstattung erfreuen.

mehr

Neues von Tesla

26. Oktober 2017 Chris Frey 38

Thornton Mcenery, Above The Law
Tesla ist gegen schlechte finanzielle Daten immun, weil Logik im Silico Valley offiziell gestorben ist.
Tesla ist nicht so sehr ein Auto-Unternehmen als vielmehr ein Personenkult vermischt mit einem quasi-religiösen Glauben an die spaltende Überlegenheit des Silicon Valleys.

mehr
image_pdfimage_print
1 2