Eine sehr kurze Einführung in den neuen „Pause-Buster 2“-Datensatz ERSST.v5 der NOAA

21. Oktober 2018 Chris Frey 0

Bob Tisdale
Demnächst werde ich wieder meine Beiträge zu den monatlichen globalen Temperatur-Anomalien (Festland und Ozeane) sowie der unteren Troposphäre veröffentlichen (hier), und zwar auf meinem Blog ClimateObservations und bei WUWT. Seit meiner letzte Aktualisierung im Dezember 2015 hat die NOAA ihren Datensatz der erweiterten rekonstruierten Wassertemperatur wieder einmal überarbeitet (hier), und zwar von der „Pause-Buster“ ERSST.v4-Version zur ERSST.v5-Version. Letzteren habe ich angemessen als „Pause Buster 2“-Datensatz der Wassertemperatur bezeichnet.

mehr

Eine Messstation fast ohne Wärmeinseleffekt (WI): Schwierigkeiten bei Temperaturvergleichen

25. Januar 2017 Chris Frey 21

Stefan Kämpfe, Josef Kowatsch
Der Anstieg der Weltbevölkerung von einer auf nun über sieben Milliarden Menschen hat die Erdoberfläche in den letzten 150 Jahren gewaltig verändert. Durch weiträumige Bebauung und Trockenlegung der Landschaft, sowie Abholzung der Ur-Wälder wurden ausgedehnte Wärmeflächen geschaffen, deren Zusatzwärme von den Messstationen automatisch erfasst und gemessen werden. Die Temperaturen der Messstation von heute sind mit ihren eigenen Daten vor 100 Jahren nicht vergleichbar, weil sich die Umgebung der Station verändert hat. Da stellt sich zwangsläufig die Frage: Welcher Anteil der Erwärmung seit 1850 kommt vom „Klima“ bzw. von einer natürlichen globalen Erwärmung und welcher Anteil kommt aus den vom Menschen großflächig geschaffenen Wärmeinseln? Wie wäre die Erwärmung bis zum Jahre 2017 ausgefallen, wenn sich seit 1850 nichts auf der Erde verändert hätte?

mehr
image_pdfimage_print