So ein niedliches Stromspeicherchen kann natürlich die ganze Welt retten! Bild: knipseline  / pixelio.de

Die wunder­same Speiche­rung des EEG-Zappel­stroms, oder: Die nächste Abzocke privater Strom­kunden durch die EEG-Energie­ernter

14. April 2018 Chris Frey 62

Helmut Kuntz
Wie bekannt, gibt es immer noch – und auch in der mittleren Zukunft – keine Lösung des Speicherproblems für den EEG-Zappelstrom. Natürlich gibt es viele denkbaren Modelle. Doch diesen ist immer gemeinsam, dass es sie in der erforderlichen Größenordnung nicht gibt und zusätzlich der Strom dadurch so teuer wird, dass Wegwerfen die wesentlich billigere Variante darstellt [4]. Parallel muss deshalb immer eine vollständige Backup-Erzeugung bevorratet werden, um einen totalen Blackout zu verhindern. Bezahlen darf es vorwiegend der private Stromkunde.

mehr
Fake News Megaphone

Fake News: Diesmal Klimaretter und Stadtwerke: Die Stromspeicherung kostet vielleicht ein oder zwei Cent

15. Juni 2017 Chris Frey 2

Helmut Kuntz
Es gibt „Informationen“, bei denen man sich (immer wieder) fragt, ob unsere EEG-Welt vollkommen verrückt geworden ist und nur noch die „Verarschung“ des privaten Stromkunden zum Ziel hat – vor allem aber, warum es weiterhin niemanden stört, wenn Versorger-„Führungskräfte“ und „Fachportale“ zur Energieversorgung und EEG voller Stolz immer neu ihren geballten Unsinn erzählen.

mehr
Solardach; Bild Stefan Göthert / pixelio.de, Solardach

Im Gegensatz zum populären Glauben, reduziert die Speicherung von Solarenergie im Haushalt weder Stromkosten noch Emissionen

27. Februar 2017 Andreas Demmig 6

Tereza Pultarova
Da das Laden und Entladen einer Konsumerbatterie selbst Energie verbraucht, fördert die überschüssige Solarenergie die in die Speichereinrichtung anstatt in das Netz geht, einen höheren Gesamtstromverbrauch für den Haushalt sowie höhere Emissionen, da der erhöhte Verbrauch durch fossile Energie abgedeckt werden muss.

mehr
image_pdfimage_print