Der Milleniums-Wendepunkt – Sonnen­aktivität und die bevor­stehende Abkühlung

8. November 2018 Chris Frey 3

Dr. Norman Page
Wenn man komplexe Systeme mit multiplen, miteinander in Wechselwirkungen stehenden Variablen analysiert, sollte man den Ratschlag von Enrico Fermi beherzigen, der gesagt hatte „man mache niemals etwas genauer als absolut notwendig“.
Meine jüngste Studie präsentierte eine einfache heuristische Herangehensweise an Klimawissenschaft, welche plausibel zeigt, dass ein Milleniums-Wendepunkt (MTP) und Spitzenwert der Sonnenaktivität im Jahre 1991 durchlaufen worden war.

mehr

Kosmische Strahlen und Klima

25. Juni 2017 Chris Frey 5

Nir J. Shaviv
Sir William Herschel war der Erste, der ernsthaft die Sonne als Quelle von Klimavariationen ausmachte – und zwar schon vor fast 200 Jahren. Er bemerkte eine Korrelation zwischen den Preisen für Weizen, was er als eine Art Klima-Proxy betrachtete, und der Sonnenfleckenaktivität:

mehr

Robuste natürliche Variabilität der Meeres­spiegel­anstiegs­rate bestätigt: Keine Korre­lation mit CO2-Antrieb

1. Juni 2017 Chris Frey 1

Kenneth Richard
Beweise durch Tidenmessungen: Meeresspiegel ist VOR 1950 stärker gestiegen als danach.
Während der letzten Jahre wurde immer offensichtlicher, dass Tidenmessungen des Meeresspiegelanstiegs oftmals nicht konform gehen mit Erwartungen der Klimamodelle. Die Modelle basieren auf der Hypothese, dass anthropogene CO2-Emissionen, welche seit etwa 1950 explosionsartig zugenommen haben, DIE Treiber des jüngsten Meeresspiegelanstiegs sind.

mehr

30 neue (2017) wissen­schaftliche Studien zerschlagen die Hockey­schläger-Graphik und Erwärmungs-Behaup­tungen im globalen Maßstab

14. März 2017 Chris Frey 7

Kenneth Richard
DER GLOBUS HAT SICH NICHT ERWÄRMT … WARUM ALSO NENNT MAN ES ,GLOBALE ERWÄRMUNG?
Allein im Jahr 2016 sind mindestens 60 begutachtete wissenschaftliche Studien erschienen, die zeigen, dass die heutige Erwärmung weder global noch beispiellos noch bemerkenswert ist.
Bis Ende Januar 2017 sind bereits weitere 17 Studien hinzugekommen, die diesen Tatbestand bestätigen.

mehr
No Picture

Südpazifische Oszillation und Kosmische Strahlung

16. November 2010 Borchert 1

Vergleichbar mit den Untersuchungsergebnissen der Nordatlantischen Oszillation (NAO) wird auch die Südpazifische Oszillation (SO) durch Sonnenaktivität beeinflusst: Während der Wärmeperiode ab 1980 wird eine Resonanz zwischen den Periodizitäten der Sonnenfleckenhäufigkeit in der 22. und 23. Sonnenfleckenperiode und des Sonnenwindindex „aa“ mit der zeitverzögerten Südpazifischen Oszillation beobachtet.

mehr
No Picture

Südpazifische Oszillation und Kosmische Strahlung

15. November 2010 Dr. Borchert 0

Vergleichbar mit den Untersuchungsergebnissen der Nordatlantischen Oszillation (NAO) wird auch die Südpazifische Oszillation (SO) durch Sonnenaktivität beeinflusst: Während der Wärmeperiode ab 1980 wird eine Resonanz zwischen den Periodizitäten der Sonnenfleckenhäufigkeit in der 22. und 23. Sonnenfleckenperiode und des Sonnenwindindex „aa“ mit der zeitverzögerten Südpazifischen Oszillation beobachtet.

mehr

Neue Forschungsergebnisse: Die Warmzeit ist zuende! „Sonnenaktivität verursacht Klimawandel“

3. Dezember 2009 Borchert 73

Die Beobachtung, dass mit Beginn einer gegen Ende der Achtziger einsetzenden globalen Temperaturerhöhung auch ein sprunghafter Anstieg der Globalstrahlung und Sonnenscheindauer in Mitteleuropa erfolgte, ließ nach anderen Ursachen dieser zunächst dem CO2-Anstieg zugeschriebenen Temperaturerhöhung suchen. Das Ergebnis war, dass der aktuelle Klimawandel seit Ausmessung der erdnahen Sonnenwinde zu verstehen war als Folge der extraterrestrischen Modulation der die Bewölkung beeinflussenden Höhenstrahlung, der Sekundärstrahlung der solar modulierten Kosmischen Strahlung.

mehr
image_pdfimage_print