Nach vielen Tagen einer völlig fleckenfreien Sonne zeigt sich jetzt wieder ein winziger Fleck (28.2.2018). Bild: EIKE

Klimawissen­schaft: ,ES IST DIE SONNE‘ überfährt in das Jahr 2018 hinein alles andere

4. März 2018 Chris Frey 4

Kenneth Richard
Starker Einfluss der Sonnenaktivität von 1850 bis 2014
Ozean-Wassertemperaturen: ,geringer Beitrag durch CO2′

Dem IPCC und Computermodellen zufolge spielt die Sonne beim Klimawandel der heutigen Zeit eine Rolle geringfügig mehr als gar keine. Aber dennoch zeigt sich immer deutlicher, dass immer mehr Wissenschaftler auf der ganzen Welt keineswegs der Ansicht sind, dass der Einfluss der Sonne auf den Klimawandel vernachlässigbar ist.

mehr
Bild: Die Sonne zeigte am 15. Februar 2018 nur einen rapide schwindenden Sonnenfleck, nachdem in diesem Jahr bereits zahlreiche fleckenfreie Tage registriert worden sind. Quelle: http://www.spaceweather.com/ und EIKE

Wetter und Klima beim Übergang vom Solarzyklus 24 zum Zyklus 25

17. Februar 2018 Chris Frey 3

James A. Marusek
Einführung des Übersetzers: In diesem (längeren) Beitrag geht es zwar auch um das Thema in der Überschrift, aber er enthält auch viele grundlegende Hintergrundinformationen zu Sonne und Klima allgemein. Auch zwei theoretische Aspekte werden weiter unten erläutert, die man getrost als Ergänzung zur Svensmark-Theorie sehen kann. – Chris Frey, Übersetzer

mehr
7534367 – Öko-Ökologie oder Umweltkonzept mit grünem Glas-Globus und Copyspace. Quelle: CFACT

Klimaskeptiker haben sehr gute Gründe, die vom Menschen verur­sachte Erwär­mung in Frage zu stellen.

17. Januar 2018 Chris Frey 20

David Rothbard und Craig Rucker
Viele Menschen machen sich derzeit Sorgen hinsichtlich globaler Erwärmung. Und sie sind frustriert, wenn Skeptiker und „Leugner“ es ablehnen, die „Wissenschaft“ hinter einem solchen drängenden, vom Menschen verursachten Problem anzuerkennen.

mehr

Warum eine niedrige Sonnen­flecken-Aktivität auf eine längere Klima-Kaltphase hinweist

16. Januar 2018 Chris Frey 5

Larry Bell
Weniger Sonnenflecken = mehr kosmische Strahlung = globale Abkühlung
Der Tweet von Präsident Trump vom 28. Dezember, in welchem er das „kälteste Silvester jemals“ in Verbindung brachte mit der Nicht-Zahlung von „Billionen Dollar“, um „jene gute alte globale Erwärmung zu verhindern“, führte tatsächlich zu einem Medien-Wunder. Es brachte viele „Mainstream“-Kritiker endlich zu der Erkenntnis einiger fundamentaler Klima-Realitäten, auf welche wir schon lange hingewiesen haben.

mehr

Die unendliche Geschichte vom Hockey-Schtick

1. Mai 2013 Miyahara 0

Der „Hockeyschläger“ ist ein nicht tot zu reitendes Steckenpferd von so manchem etablierten Klimaforscher. Man fragt beklommen, wie lange das noch gehen soll. Denn hier ist eine erneute Infragestellung: Eine Präsentation von Professor Hiroko Miyahara und einem Wissenschaftlerteam vom Institut zur Erforschung der Kosmischen Strahlung der University of Tokyo unterstützt Svensmarks Theorie der Kosmo-Klimatologie.

mehr
image_pdfimage_print