Das Bild entstand am Herrentag 2017, der diesmal erst am 25. Mai gefeiert wurde. Der Raps blühte bei Weimar noch immer – keine Vegetationsverfrühung. Foto: Stefan Kämpfe

Mai in Deutschland: Weniger wonnig als zu Mozarts Zeiten- keine Klimaer­wärmung feststell­bar

3. Juni 2017 Chris Frey 10

Josef Kowatsch, Stefan Kämpfe
Ein paar sonnig-heiße Tage im letzten Monatsdrittel retteten den Mai 2017. Die Schwimmbäder müssten ja eigentlich wegen der angeblichen Klimaerwärmung immer früher öffnen, doch sie tun es weiterhin erst ab dem 15. Mai, in unbeheizten Bädern allerdings noch mit sehr niedrigen Wassertemperaturen. Auch diesmal war das keinesfalls zu spät, denn erst in der zweiten Monatshälfte gab es einige zum Baden im Freiland geeignete Tage. Bei langfristiger Betrachtung zeigt sich: Die immer wieder von den „Qualitätsmedien“ kolportierte Klimaerwärmung bleibt auch im Mai aus. Die Kastanien und der Flieder blühen um die Monatsmitte, die Pfingstrosen zum Monatsende – so wie seit hunderten Jahren.

mehr
image_pdfimage_print