Bayrischer Kohleausstieg

14. Juli 2019 Admin 10

Von Frank Hennig
Politiker aus Bundesländern ohne nennenswerte Kohleverstromung tun sich viel leichter damit, den Kohleausstieg zu fordern. Dem liegt der irrige Gedanke zu Grunde, nicht betroffen zu sein. Aber die Energiewende ist eine deutschnationale, keine föderale Aufgabe. Und alles hängt mit allem zusammen.

mehr

Der Kohleausstieg ist im Sinne einer Absenkung des CO2-Ausstoßes ein Flop – und nun wird auch noch der Hype um die Elektromobilität zum Flop – quo vadis Industrieland Deutschland?

1. Mai 2019 Admin 22

Dr.- Ing. Erhard Beppler
Die staatlich gelenkte Energiewende agiert auf einem erschreckend niedrigen technischen Niveau, selbst der Bundesrechnungshof moniert. Nun soll die Elektromobilität auf dieses Torso aufgesattelt werden. Ohne funktionierende und bezahlbare Stromspeicher für mindestens die Hälfte der täglichen Stromerzeugung kann eine Absenkung des CO2-Ausstoßes auch durch die Elektromobilität nicht erfolgen.

mehr

Deutschlands Energiewende-Traum ist eine Utopie — FAZ Redakteur beschimpft kompetenten Leser

17. Februar 2019 Admin 30

von K.P. Krause
Klartext von Zeitungsverleger Dirk Ippen:Die Energiewende-Politik fährt gegen die Wand –

Bisher schon 550 Milliarden Euro unnötig ausgegeben – Am Anfang hätte der Kohleausstieg stehen müssen, nicht die Abkehr von der Kernkraft – Aber ohne Kohle kein Stahl, kein Zement, keine Windkrafträder – Albert Einstein wird symbolisch durch die verfehlte Klimapolitik zum zweiten Mal aus dem Land vertrieben  – Ein rüder Ton seitens der FAZ

mehr

Broders Spiegel: Kohle und Klimaleugner

4. Februar 2019 Axel Robert Göhring 18

von Henryk Marcin Broder
Deutschland kann schon ganz genau planen, dass es im Jahr 2038 keine Kohle mehr brauchen wird. Zwar konnten Deutschlands-Chefplaner weder die Krisen um den Euro, die Migration oder den Zustand der Deutschen Bahn voraussehen und entsprechend planen, aber mit der Rettung der Welt vor dem Klimawandel wird es klappen.

mehr

Planungssicherheit für Jobverlust – Absurdes Theater im Deutschen Bundestag

3. Februar 2019 Admin 14

Planungssicherheit für den Jobverlust – Absurdes Theater im Deutschen Bundestag

Von Michael Limburg
Der Bundestag diskutiert die Empfehlung zum Kohleausstieg der Kohlekommission. Fast alle Parteien sind dafür, FdP will den Untergang marktwirtschaftlicher, nur die AfD nennt das Kind beim Namen und sagt – mal wieder – der Kaiser ist ja nackt. Doch keinen interessiert´s

mehr

Wer braucht solche Verbände wie den VIK?

27. Januar 2019 Admin 36

von Michael Limburg
Verbände sollen die Interessen ihrer Mitglieder bündeln und diese gegenüber Politik und Öffentlichkeit artikulieren. Der VIK (VIK Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft e.V.) lobt nun den zerstörerischen Kohleausstiegsbeschluss in den höchsten Tönen. Und baut auf „die Gesellschaft“ die bei der Bewältigung helfen müsse. Damit meint er das Abgreifen von Steuergeldern. Nur, wer soll die erwirtschaften, wenn bald nur noch ein Friseur (nichts gegen Friseure, ist nur ein schiefes Beispiel) dem anderen die Haare schneidet?
Wann kommen bei uns die Gelbwesten auf die Straße?
Lesen Sie die Lobhudelei des Verbandes, (Hervorhebungen von mir) der die Interessen der „Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft“ vertritt.

mehr

Kohleausstieg – Fachleute melden sich zu Wort!

19. Januar 2019 Admin 26

von EIKE Redaktion
Die Kohlekommission wird zuletzt nicht um die „Empfehlung“ herumkommen, die Braunkohleförderung wie – verstromung, so schnell,wie es die Grünen aller Couleur fordern, zu beenden. Als Trostpflaster wird Frau Merkel versuchen, die dann wegfallenden hoch wertschöpfenden Jobs auf breiter Front mit Milliarden € zuzuschütten. Das Geld ist dann zwar nicht ganz weg, es hat nur ein anderer. Doch den Betroffenen nützt das überhaupt nichts, aber man hofft sie und voran ihre Interessenvertretung damit ruhig zu stellen.
Sowohl für die direkt Betroffenen als auch für den gesamten Wirtschaftsstandort Deutschland wäre das hingegen eine Katastrophe. Das merkt inzwischen selbst die sonst so opportunistische Industrie.
EIKE Gründungsmitglied und Energiewirtschaftler Dr. Dietmar Ufer hat die jetzige – mutwillig herbei geführte- Situation, zum Anlass genommen, dem Noch Ministerpräsidenten von Sachsen Michael Kretschmer, in einem Brief an die Staatskanzlei, an seine Verantwortung zu erinnern.

mehr

Deja Vu: Es lief doch so gut mit der Ethikkommission! Modell für die Kohleausstiegskommission.

31. Mai 2018 Admin 15

Von Redaktion
Dass Deutschland aus Kohleverstromung aussteigt, steht seitens der Regierenden seit langem fest. Jetzt muss nur noch eine unantastbare Begründung gesucht werden. Den soll die Kohleausstiegskommission liefern. Ihr Vorbild: die „Ethik-Kommission“, welche die Argumente für den „Atomausstieg“ locker lieferte, sicherheitshalber ohne Fachleute, dafür mit umso mehr Religions-Experten und Vertretern der Geschwätzwissenschaften bestückt. Ein Leser sandte uns die geplante Zusammensetzung.

mehr
image_pdfimage_print