Broders Spiegel: Es war nie kühl in Afrika

26. September 2019 Axel Robert Göhring 9

von Henryk Marcin Broder

Für das Klima sollen zusätzliche 54 Milliarden Euro umverteilt werden. Gibt es da nicht vielleicht auch einen Zusammenhang mit der Zuwanderung, die ja ebenfalls Milliarden kostet? Eine Verbindung propagieren ja die „Klimaretter“ selbst, indem sie darauf verweisen, dass man sich um „Klimaflüchtlinge“ kümmern müsse. Warum aber gab es früher keine Klimaflüchtlinge, die dringend Boote nach Europa besteigen mussten? Auch damals war es vielerorts schon zu trocken oder zu warm.

mehr

Broders Spiegel: Willkommen in der neuen klima-ökologischen Klassengesellschaft!

20. August 2019 Axel Robert Göhring 7

von Henryk M Broder

Bei den Sündenböcken bedarf es ab und an einer Auffrischung. Grundsätzlich bleibt natürlich jeder, der der Klimarettung im Wege steht ein Vertreter des Bösen. Doch saßen gestern noch vor allem die Diesel-Fahrer auf der politisch-medialen Anklagebank, so sind es heute vor allem die Menschen, die gern Fleisch essen. Und wenn Fleisch essen schlecht ist, muss es natürlich mit zusätzlichen Steuern oder Abgaben belegt werden, so wie ja beim Diesel Fahrverbote nötig sind, damit sich die Menschen endlich die teuren Elektroautos kaufen.
Damit entsteht auch gleich eine neue Klassengesellschaft. Automobilität und Fleischverzehr gibts nicht mehr wie bislang für alle, sondern nur noch für die Wohlhabenden. Welch ein gesellschaftlicher Fortschritt.

mehr

Öko-Urlaub auf den Malediven. So retten wir das Klima

10. Juni 2019 Axel Robert Göhring 10

von Henryk M. Broder

Wie wir alle inzwischen wissen, haben sich über 90 Youtuber dem Appell von Rezo angeschlossen, weder die CDU/CSU, noch die SPD und schon gar nicht die AfD zu wählen. Für das Ergebnis der Europawahl dürfte dieser Appell wenig Bedeutung gehabt haben, er hat aber das politische Berlin aufgemischt. Ab sofort wollen die Volksparteien auf die Stimme „der Jugend“ hören, in den sozialen Medien präsenter sein, eigene Kanäle aufbauen, mit einem Wort, dem Zeitgeist Tribut zollen und auf Adjektive wie „geil, krass und super“ vertrauen. Also dem Beispiel der Youtuber folgen, denn diese geben „der Jugend“ nicht nur eine Stimme, es ist auch eine authentische Stimme für das Klima.

mehr

Arnold, Greta & der große Ablaßhandel – Video

8. Juni 2019 Axel Robert Göhring 1

Im Netz gibt es immer mehr „Bürgerreporter“ oder „Bürger-Satiriker“, die die Regierungs-Herolde von der „ZDF-heute show“ oder „Spiegel“ an Qualität um Längen hinter sich lassen. Ich habe die alle abonniert und lache mich kaputt.
Hier möchte ich den Kanal „Michel“ vorstellen.

mehr

Die Halluzination vom Klima-Verbündeten China

17. Mai 2019 Axel Robert Göhring 9

von Heinz Horeis

China ist der weltweit größte Produzent sogenannter Treibhausgase. Dennoch sehen westliche Politiker das Land als Verbündeten im Kampf gegen die Erderwärmung. Reines Wunschdenken! Auf der To-do-Liste der chinesischen Führung steht die „Klimarettung“ ganz unten.

mehr

Der Kohlendioxid-Hoax!?

8. März 2019 Axel Robert Göhring 11

Es gibt ein paar einfache Regeln, die Wissenschaftler und diejenigen, die an Wissenschaft interessiert sind, beherzigen sollten: Wann immer ein wissenschaftliches Ergebnis zur Wahrheit erklärt wird, ist Vorsicht angemahnt.

mehr

Super-Idee: Aussterben fürs Klima!

16. Juli 2017 Admin 10

Beim Klimawahnsinn gibt es nichts was es nicht gibt. Jetzt soll der Verzicht auf Kinder helfen nicht nur das Klima, sondern gleich auch die Menschheit zu retten. Wenn auch mit evtl. drastischen Methoden: So weiland der Berühmte Naturforscher und Umweltfreund Jaques Yves Cousteau der sich nicht entblödete in einer offiziellen UN Postille zu fordern: Zitat (Hier) Zitat: “ It’s terrible to have to say this. World population must be stabilized and to do that we must eliminate 350,000 people per day. This is so horrible to contemplate that we shouldn’t even say it. But the general situation in which we are involved is lamentable.“ Diese Idee ist immer noch hochaktuell, wie im Folgenden gezeigt wird.
Lesen Sie die neuesten „wissenschaftlichen“ Studien und ihre Ideengeber dazu, kommentiert von Dirk Maxeiner

mehr
image_pdfimage_print