G20 leisten „Kotau“ vor Präsident Trump bzgl. Klimawandel

3. Dezember 2018 Chris Frey 9

Eric Worrall
James Delingpole / Breitbart – Climate Home News behauptet, einen Entwurf des G20-Kommuniqués gesehen haben, in welchem die Termini Klimawandel oder Paris-Abkommen fehlen.
Der Beitrag ist zwar etwas überholt, denn die Diplomaten haben ihre Aufweichung in den Text gesteckt. Und daher schreiben die Medien: „Mit Ausnahme der USA versicherten in Buenos Aires noch alle anderen Staaten, an den 2015 eingegangenen Verpflichtungen festhalten zu wollen. Sie sehen vor, den Anstieg der globalen Temperatur auf weniger als zwei Grad und möglichst 1,5 Grad zu begrenzen.Vergleichsmaßstab ist die Zeit vor der Industrialisierung.“

mehr

Aus dem Rundbrief der GWPF vom 31. Oktober 2018: Bolsanaro, Merkel und das Paris-Abkommen

2. November 2018 Chris Frey 1

Global Warming Policy Foundation GWPF
Einführung des Übersetzers: Bzgl. des Paris-Abkommens haben sich jüngst völlig unabhängig voneinander zwei politische Erdbeben ereignet, die aber in die gleiche Richtung weisen: Das Paris-Abkommen erhält von beiden Ereignissen schwere Schläge. Im neuesten Rundbrief der GWPF wird dies thematisiert. Die ersten beiden Beiträge darin werden hier ausführlicher übersetzt. Es folgen aber noch weitere Kurzmeldungen und Schlagzeilen, die ebenfalls bedeutsam sind, deren Beiträge aber aus Zeitgründen nicht alle übersetzt werden können.
Ansicht des Übersetzers: Es tut sich was! – Chris Frey, Übersetzer

mehr

Rechtspo­pulisten, Markt­radikale und Klimawandel-Leugner

23. Januar 2018 Chris Frey 6

Helmut Kuntz
Die Beraterin unserer Politikkaste in Berlin zeigt auf ihrer Homepage regelmäßig an, wenn irgendwo gegen die (einzig „erlaubte“) Einheitsmeinung verstoßen wird [1] (mit Verlinkung zu [2]). Für Denunziation (anonyme Beschuldigung, denn beim KLIMA-LÜGENDETEKTOR wird der Verfasser der Anschuldigung nie genannt), gibt es in Deutschland auch einen Preis, wie das Headerbild stolz zeigt und belegt, dass sich Herr Maas mit seinem Netzwerkdurchsuchungsgesetz auf die Unterstützung eines Teils der „Deutschen Intelligenz“ verlassen kann.

mehr

Wird Donald Trump die deutsche Klimapolitik beeinflussen? Ein Interview mit Michael Limburg Vizepräsident des Europäischen Instituts für Klima & Energie (EIKE)

18. Dezember 2016 Limburg 1

von EIKE Redaktion
Dieses Interview erschien am 16.12.16 im Blog Politically Incorrect (hier). Jetzt werden zwar die permanent und scheinheilig Entrüsteten wieder schimpfen, wie man es wagen könne, PI ein (Sach.)-Interview zu geben. Nur um auf diese Weise eine Auseinandersetzung mit den Fakten zu vermeiden. Deshalb zur Klarstellung. Die dort gemachten Aussagen würde Herr Limburg jederzeit auch im Neuen Deutschland, der TAZ oder der JF; FAZ, Welt – um nur einige zu nennen- machen, wenn die denn mal dazu bei ihm angefragt hätten.

mehr
image_pdfimage_print