Vorbild Hauptstadtpresse: Tagesspiegel – von der Lückenpresse zur Lügenpresse!

26. Februar 2019 Admin 22

Wie man durch Weglassen die Leser in die gewünschte Richtung lenkt! (mit Update vom 28.2.19)
Von Michael Limburg
Als konzertierte mediale Begleitung zur Veröffentlichung einer Studie des ominösen Polit-Thinktanks Adelphi ( Partner und Auftraggeber) erschien in fast allen Medien, zeitgleich, ein Bericht über sie. Und wurde damit eine gewaltige, mediale Kampagne. Der Gedanke nach Gleichschaltung drängt sich auf. Der Berliner Tagesspiegel (TS), ehemals Flaggschiff der liberalen Berliner Intelligenz wollte dabei nicht fehlen. Man ist ja schließlich Hauptstadtpresse! Eine Maria Fiedler durfte zum Studien – Thema „Rechtspopulisten“ und „Klimaschutz“ in Europa auch etwas schreiben.

mehr

Extremwinter vor einem Jahrhundert ?

23. Februar 2019 Klaus-eckart Puls 3

Walter Fett )*
Man sollte das Schicksal nicht ungeduldig herausfordern. – Das zumindest sagte sich unser Gastkommentator Prof. Walter Fett, als er in Gedanken vorauseilend für 2029 plante, des extremsten Winters in Mitteleuropa zumindest seit etwa einem Vierteljahrtausend, nämlich den von 1929 vor dann gerade 100 Jahren – schaudernd – zu veranschaulichen („Extremwinter vor einem Jahrhundert“). Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass dann etliche Leser nicht mehr teilnahmefähig sein können und bereits kälteschonend gesichert unter der Erde verweilen, – eventuell vom Autor leider begleitet. Daher zieht dieser es hier vor, sich bereits ein Jahrzehnt früher, dann eben schon jetzt – weniger spektakulär klingend – an den „Extremwinter vor neun Jahrzehnten“ zu erinnern. Denn er war schließlich persönlicher Zeitzeuge dieses lebenseingreifenden Geschehens, welches sich in seiner Familiengeschichte recht wirklichkeitsnah niedergeschlagen hat. Mancher möge nun staunen!

mehr

Die tapferen kleinen „Klimaleugner“ aus Jena und die Medien – Interview

19. Februar 2019 Axel Robert Göhring 9

Nach dem aktuellen Medienskandal um Monitor vom WDR, dessen Klimajournalisten uns Klimakritiker (oder „Klimaleugner“ im politisch korrekten Neusprech) auf Konferenzen in Porto und München recht unprofessionell nachstellten (in München trotz Hausverbot) an dieser Stelle ein auf Philosophia perennis publiziertes Interview mit EIKE-Präsident Holger Thuß, der unter anderem über seine Erfahrungen mit anderen öffentlich-rechtlichen Akteuren wie ZDF-Physiker Harald Lesch berichtet.

mehr

Der Ausstieg aus der Kohleverstromung in 2038 nach dem Plan der  „Kohlekommission“ – die technische Analyse eines kompletten Versagens                                 

12. Februar 2019 Admin 73

von Dr.-Ing. Erhard Beppler
Ein technisch nicht durchdachter Kohleausstieg als Teil einer eben solchen Energiewende zur Absenkung des CO2-Ausstoßes kann nicht funktionieren.
In 2038 müßten je nach Stromerzeugung täglich im Mittel  570 bis 731 GWh (24 bis 31 GW) gespeichert werden können.      

mehr

Schweden: Kinder als Klima-Experten

21. Januar 2019 Admin 32

Edgar L. Gärtner
Was immer auch unter „Klimaschutz“ zu verstehen sein mag, er hat nun offenbar aufgehört, lediglich eine Angelegenheit renommierter Wissenschaftler, Politiker und Diplomaten zu sein. Denn ein 15-jähriges Mädchen, Greta Thunberg, gehörte offiziell zur schwedischen Delegation auf der letzten Welt-Klima-Konferenz (COP 24) im polnischen Kattowitz.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 4 9