Klima und Schein­wissenschaft, Teil 3

20. Mai 2020 Chris Frey 27

Werner Furrer

Gemäss dem herrschenden politischen Dogma ist die Durchschnittstemperatur über die ganze Erde, von den Polen bis zum Äquator, gleichbedeutend mit dem «Klima». Dieses Klima muss «geschützt» und somit die Durchschnitts-Temperatur quasi stabil gehalten werden. Der «Durchschnitt» von was auch immer ist ein Begriff der mathematischen Statistik, deren Regeln beim Klimadogma grob fahrlässig missachtet werden.

mehr

Klima und Schein­wissenschaft, Teil 2

19. Mai 2020 Chris Frey 67

Werner Furrer

Im voran gehenden ersten Teil der vorliegenden Abhandlung haben wir daran erinnert, dass das angebliche «Klimagift» CO2 Grundnahrung der Pflanzen ist und dass alle C-Atome aus fossilem Kohlenstoff per definitionem einst Teil eines Lebewesens waren.
Thema des vorliegenden zweiten Teils ist die umstrittene Physik, gemäß der das seltene Gas CO2 über den «Treibhauseffekt» angeblich die Erde erwärmt.

mehr

Klima und Schein­wissenschaft, Teil 1

18. Mai 2020 Chris Frey 15

Werner Furrer
Gemäss einem die Welt beherrschenden Dogma ist das Klima durch menschliche Aktivität bedroht und muss «geschützt» werden. Dem entsprechend sind Massnahmen zum «Klima-Schutz» gesetzlich vorgeschrieben. Praktisch funktioniert dieser «Schutz» aus gewaltigen Transfer-Zahlungen, die das einfache Volk leisten muss, während einschlägige Kreise profitieren.
Von den angeblich wissenschaftlichen Grundlagen zum «Klima-Schutz» ist in der Politik und in der breiten Öffentlichkeit kaum je die Rede. Das beginnt etwa mit der elementaren Frage, wie ist der Begriff «Klima» definiert und durch welches Geschehen bestimmt. Mit dem vorliegenden Text stellen wir uns die Aufgabe, eine Übersicht über echte und angebliche Zusammenhänge zu liefern. Der Text ist in 3 Teile gegliedert.

mehr
image_pdfimage_print