Teure Klima­politik entzündete Unruhen in Chile – was schließlich zur Absage der Klima­konferenz COP25 führte

3. November 2019 Chris Frey 7

James Taylor
Aus der Abteilung ,unerwünschte Nebenwirkungen‘: die Klimakonferenz COP25, geplant in der chilenischen Hauptstadt Santiago, wurde abgesagt. In letzter Minute fand sich ein Ersatzort in der spanischen Hauptstadt Madrid.
Klima-Aktivisten und die UN trugen ein mächtiges blaues Auge davon, als Proteste und Unruhen aufgrund höherer Energiepreise in Chile ausgebrochen waren.

mehr

Wenn für das Klima protestiert wird, muss man Gesetze und Anord­nungen nicht so genau beachten, erzählt die „Info­plattform“ der Berliner Klima­beraterin

12. Juli 2017 Chris Frey 3

Helmut Kuntz
Beim G20 Gipfel kam neben der Demaskierung der angeblich so friedlichen Aktivisten, gestartet von Greenpeace, welche im Vorfeld mal so ganz nebenbei mit 100 Mann einen Kohlefrachter in Fahrt enterten und damit als großes Vorbild zeigte, dass „eine gute Tat“ öffentliches Recht nicht zu achten hat:

mehr
image_pdfimage_print