Die Kleine Eiszeit – zurück in die Zukunft

11. April 2019 Chris Frey 9

Jim Steele
Extremwissenschaftler und Politiker warnen vor einem katastrophalen Klimawandel, falls die Temperatur der Erde um 1,5°C* über den Mittelwert während der Kleinen Eiszeit steigt. Sie behaupten, dass wir in einer Klimakrise stecken, weil es seit dem Jahr 1850 bereits 0,8°C wärmer geworden ist. Mit der Klima-Angst im Hinterkopf finanzieren Politiker hirnrissige Ingenieurs-Programme, um die Erde mit Spiegeln zu beschatten oder durch Aerosole abzuschirmen, um die Temperatur niedriger zu halten. Aber während der kälteren Kleinen Eiszeit war das Klima weitaus katastrophaler.

mehr

Hat Kolumbus versehentlich die kleine Eiszeit angestoßen? So mancher Professor ist davon überzeugt

4. Januar 2017 Chris Frey 11

Helmut Kuntz
Zu einem kürzlich eingestellten Beitrag über ein Lesch-Video zum Klimawandel wurde im Blog ein Leserhinweis diskutiert, dass die Entstehung der mysteriösen, kleinen Eiszeit vor der Industrialisierung von H. Lesch ebenfalls in einem seiner Klimavideos [4] erklärt und als geklärt dargestellt wird. Und zwar soll einen erheblichen Anteil daran die schon als Extrem zu bezeichnende Reduzierung der Indianerpopulation in Amerika nach der Entdeckung durch Kolumbus haben (Anmerkung: auch bei WIKIPEDIA findet sich dazu ein Hinweis).
Da dies eine Hypothese ist, welche selbst in „Klimakreisen“ nicht allgemein bekannt sein dürfte und sich bei der auf den Hinweis durchgeführten, kleinen Recherche auch wieder interessante Details ergaben, soll es anbei dargestellt und besprochen werden.

mehr
image_pdfimage_print