Scenen des weltweit organisierten Klimaprotests aus Washington

1. Oktober 2019 Andreas Demmig 15

Man mag zum Sinn des Ganzen durchaus geteilter Meinung sein, aber eins ist ohne Zweifel  beeindruckend: Mit viel Vorbereitung und sicherlich auch viel Geld im Einsatz, wurden weltweit “spontane Proteste” von Klimaaktivisten (Terroristen?) und Kindern organisiert. Hier ein Blitzlicht der Proteste vom Montag auf den Straßen von Washington DC mit dem Ziel, die Verkehrsadern der Stadt zu blockieren, um die Regierung zu drängen, Maßnahmen gegen die Klimakrise zu ergreifen. Dass Amerika unter Trump als einziges Land der Erde die CO2 Emissionen um etwa 7% senken konnten, interessiert dabei offenbar nicht.  – Einleitung durch den Übersetzer

mehr

Klima-Indoktri­nation an Ober­schulen mittels AP-Umwelt­lehrbüchern*

21. Juni 2019 Chris Frey 7

Lois Kaneshiki
[Was die Abkürzung AP hier bedeutet, siehe hier Anm. d. Übers.]
Jordan Peterson, ein weltweites Selbsthilfe-Phänomen der Pop-Kultur und Professor der Psychologie an der University of Toronto hat wiederholt davor gewarnt, dass es „an linken Colleges nicht um Bildung geht, sondern um politischen Aktivismus“. Unter Konservativen wird weit verbreitet geglaubt und werden auch entsprechende Erfahrungen gemacht, dass unsere Universitäten unsere Studenten mehr indoktrinieren als wirklich zu bilden. Was viele Menschen gar nicht merken ist, dass genau das Gleiche in unseren öffentlichen Schulen passiert, vom Kindergarten bis zur 12. Klasse.

mehr

Schweden: Kinder als Klima-Experten

21. Januar 2019 Admin 32

Edgar L. Gärtner
Was immer auch unter „Klimaschutz“ zu verstehen sein mag, er hat nun offenbar aufgehört, lediglich eine Angelegenheit renommierter Wissenschaftler, Politiker und Diplomaten zu sein. Denn ein 15-jähriges Mädchen, Greta Thunberg, gehörte offiziell zur schwedischen Delegation auf der letzten Welt-Klima-Konferenz (COP 24) im polnischen Kattowitz.

mehr

Das juristische Verfahren der Kinder gegen die Kinder

20. Januar 2018 Chris Frey 9

Benjamin Zycher, Investor’s Business Daily
Rechtsstreitigkeiten mögen so amerikanisch sein wie Apple Pie, aber einige Gerichtsverfahren sind derartig destruktiv, dass sie sogar noch weit über die teuren Trümmer unseres Rechtssystems hinausragen. Das derzeit prominenteste Beispiel hierfür ist die Klima-Klage der „Kinder“: Eine Gruppe von Kindern, darunter „zukünftige Generationen, behauptet via ihres Wächters Dr. James Hansen“, dass Maßnahmen und Versäumnisse der Regierung den Klimawandel verursacht haben. Damit hat die Regierung das verfassungsmäßige Recht auf Leben, Freiheit und Eigentum der jüngsten Generation verletzt, und sie ist damit gescheitert, wesentliche Anliegen der Öffentlichkeit zu schützen.

mehr

Super-Idee: Aussterben fürs Klima!

16. Juli 2017 Admin 10

Beim Klimawahnsinn gibt es nichts was es nicht gibt. Jetzt soll der Verzicht auf Kinder helfen nicht nur das Klima, sondern gleich auch die Menschheit zu retten. Wenn auch mit evtl. drastischen Methoden: So weiland der Berühmte Naturforscher und Umweltfreund Jaques Yves Cousteau der sich nicht entblödete in einer offiziellen UN Postille zu fordern: Zitat (Hier) Zitat: “ It’s terrible to have to say this. World population must be stabilized and to do that we must eliminate 350,000 people per day. This is so horrible to contemplate that we shouldn’t even say it. But the general situation in which we are involved is lamentable.“ Diese Idee ist immer noch hochaktuell, wie im Folgenden gezeigt wird.
Lesen Sie die neuesten „wissenschaftlichen“ Studien und ihre Ideengeber dazu, kommentiert von Dirk Maxeiner

mehr
image_pdfimage_print