Update – Gemeinsame Erklärung der G7 durch Präsident Trump versenkt

14. April 2017 Andreas Demmig 7

Sehr geehrte Leser,
erst nachdem ich den vorherigen Bericht zum gescheiterten, gemeinsamen Bekenntnis der G7 Energieminister fertig hatte, fand ich noch diese Zusatzinformation auf WUWT – der Übersetzer.

Die Bemühungen, eine gemeinsame G7-Erklärung zur Energiepolitik zu formulieren sind gescheitert, weil Präsident Trump nicht verbindlich zusicherte, dass die USA im Pariser Klimaabkommen bleiben würden.

mehr

Übersicht über Deutschland-Energie im Vergleich zu anderen Ländern

4. Februar 2017 Chris Frey 2

Einführung des Übersetzers: Die Graphiken und Übersichten in diesem Beitrag stammen fast alle aus deutschen Quellen, aber in dieser Zusammenstellung sind sie mir noch nie untergekommen. Außerdem ist es immer wieder interessant, eine solche Zusammenstellung von Quellen außerhalb Deutschlands zu betrachten. Den Energieexperten hier werden alle Graphiken bekannt sein, aber diese Darstellungen finde ich auch für Laien wie mich selbst aufschlussreich und verständlich. – Chris Frey

mehr

Der Fukushima-Report (2): Unter Kontrolle

30. Dezember 2016 Admin 10

Der Tsunami, der am 11. März 2011 um 14:47 Uhr (Ortszeit) von dem Tōhoku-Erdbeben ausgelöst wurde, war an der Küste Fukushimas 14 Meter hoch. Die Sintflut hat fünf Jahre nach ihrem Eintreten im fernen Deutschland mehr Reaktoren zerstört als in Japan: Während Japan die AKWs nach umfangreichen Verbesserungen der Sicherheit schrittweise wieder anfährt, weil es zu teuer wäre sie ungenutzt stehen zu lassen, legt Deutschland seine Reaktoren, die zu den Besten der Welt gehören, nach und nach still. Uns ist eben nichts zu teuer. Das letzte Kernkraftwerk soll 2022 außer Betrieb gehen. Es könnte ja im Emsland einen Tsunami geben.

mehr

Fukushima Block IV – Die Geschichte

2. Dezember 2013 13

von Klaus Dieter Humpich
Das Kernkraftwerk Fukushima gehörte einst zu den größten Kernkraftwerken weltweit. Es besteht aus zehn Blöcken in zwei Gruppen (Fukushima Dai-ichi mit den Blöcken I1 bis I4 und I5 bis I6 und Fukushima Daini mit den Blöcken II1 bis II4). Beide Einheiten wurden von den selben Erdbeben und dem selben Tsunami im März 2011 getroffen. Warum aber, mit völlig unterschiedlichem Ausgang? Dai-ichi ist Totalschaden, Daini könnte man morgen wieder in Betrieb nehmen – sofern man wollte. Der Hauptgrund ist simpel: Fukushima II ist einige Meter höher gelegen, als Fukushima I. Die gleiche Flutwelle konnte damit nicht so verheerend wirken, wie auf dem Gelände I.

mehr
No Picture

Die wahren Gläubigen oder Zahlenterror gegen Kernkraftwerke!

31. Januar 2011 Krämer, Arminger 31

Zwei Statistik-Professoren haben es auf sich genommen gängige Behauptungen zu widerlegen, die von interessierten Parteien (hier Bündnis 90/Die Grünen) aufgrund falscher Statistiken, zum Beispiel über erhöhtes Leukämierisiko von Kindern oder erhöhte Mortalitätsrate in der Nähe von Kernkraftwerken, behauptet werden. Die Studie ist auf englisch erschienen. Wir bringen die Zusammenfassung auf Deutsch!

mehr
No Picture

Der Siegeszug der Kernkraft – Nur in Deutschland gilt sie als Brückentechnologie –

9. Januar 2011 Keil, Gunther 44

Die sogenannte nukleare Renaissance ist bereits seit einigen Jahren im Gange. Heute haben 42 Nationen Baupläne für die Errichtung von Kernkraftwerken (KKW) – davon 19 erstmalig ! – und weitere 7 haben ihr Interesse daran bekundet. Da KKW aus einem oder mehreren Reaktorblöcken bestehen können, ist es sinnvoll, nur die Blöcke zu zählen. Da die Blockleistung bei neuen Anlagen oft 1.000 – 1.500 MW (Megawatt) erreicht, bedeuten neue Reaktorblöcke häufiger als früher neue, grosse KKW mit nur einem Block. Gegenwärtig sind 47 Reaktorblöcke im Bau; weitere 186 Reaktorblöcke befinden sich in der Planung, ca. 120 davon in den kommenden 3 – 4 Jahren.

mehr
No Picture

Verpaßte Entwicklung im Kernkraftwerksbau: Der Thorium Reaktor!

26. Mai 2010 Cleve 7

Am 22. Juli 2008 erschien in der FAZ unter der Überschrift: „Verpaßte Entwicklung im Kernkraftwerksbau“ eine Leserzuschrift von mir. (Anlage 1). Danach wurde ich gebeten, meine Kenntnisse und Erfahrungen aus Konstruktion, Montage und Inbetriebnahme des AVR in Jülich und meiner Mitarbeit an der Grundkonstruktion des THTR-300 im KW Schmehausen in einem Vortrag zusammenzutragen. So habe ich mich dazu aufgerafft, mir meine „Jugendsünden“ nach 40 Jahren ins Gedächtnis zurückzurufen.

mehr
No Picture

Wie viele Menschenleben kostet erneuerbare Energie?

12. November 2009 Niemann 16

Die Kernenergie wird in Deutschland von vielen als zu gefährlich abgelehnt. Gemeint sind die Gefahren der speziell mit der Kernkraft verbundenen ionisierenden Strahlen, im Volksmund radioaktive Strahlen genannt. Als Alternative der Wahl gelten gemeinhin die sogenannten erneuerbaren Energien. Es erscheint selbstverständlich, dass diese weit weniger gefährlich sind. Doch wenn wir auf Grundlage unserer bisherigen Erfahrungen urteilen, müssen wir die Einstufung von Kernenergie als gefährlich und erneuerbarer Energie als ungefährlich überdenken.

mehr

Umwelt – Klima – Energie!

17. Oktober 2009 Cleve, Urban 10

In einem kürzlich in Dortmund vor Fachpublikum gehaltenen, umfassenden Vortrag zum Thema Klimawandel und Energiesicherheit, befasste sich der Ingenieur Dr. Ing. U. Cleve ausführlich mit der gegenwärtigen Klimaschutzdebatte und deren deutlich negativen Einfluss auf die Sicherheit unserer Energieversorgung. Zur Belebung dieser Debatte bringen wir hier den vollständigen Vortrag.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 4