Der gekaufte Klimawandel – Follow the money: Die verschachtelten Finanzquellen der privaten Klimaalarm-Industrie

2. November 2019 Admin 17

Wer sich schon immer mal fragte, woher die unzähligen Klimaaktivisten ihr Geld her bekommen, findet hier mal wieder eine Antwort. Sie lautet: Von Ihnen liebe Leser, wenn auch zwangsweise über Steuern und Abgaben eingetrieben, und dann über diverse, viefach verschlungene Kanäle in die Hände derjenigen umverteilt, die damit ihre politische Agenda schamlos, aber gierig vorantreiben.
Von Kalte Sonne

mehr

Extinction Rebellion und die neue Berlin-Blockade

19. Oktober 2019 Axel Robert Göhring 5

von Larissa Fußer, Apollo-News

Als ich 15 Jahre alt war, haben wir in der Schule die RAF behandelt. Für mich waren das die spannendsten Geschichtsstunden meiner gesamten Schullaufbahn. Ich hatte vorher noch nie von der Baader-Meinhof-Bande gehört und konnte es gar nicht fassen, dass vor nicht einmal vierzig Jahren quasi bei mir um die Ecke in Berlin so brutal gemordet worden war. Ich hatte noch keine Erfahrungen mit Terror gemacht, an 9/11 war ich drei Jahre alt und der Breitscheidplatz-Anschlag sollte erst noch kommen. Ich habe meine Eltern ausgefragt, was sie davon mitbekommen hatten. Nicht viel. Meine Mutter war damals noch nicht in Berlin gewesen und mein Vater hinter der Mauer. Mein Vater erzählte mir, dass er in dieser Zeit auf Untergrundpartys in der DDR gewesen war und die Stasi ihn überwacht hatte.

mehr

„Wahlen sind aristokratisch“: Die grauenhaften Allmachtphantasien von „Extinction Rebellion“

17. Oktober 2019 Axel Robert Göhring 4

von AR Göhring

Der geneigte EIKE-Leser weiß längst, daß die Rettung von Klima, Natur, Umwelt und weiß Gott was für die allermeisten Aktivisten nur ein Hebel zur Erlangung von Ressourcen wie Macht und Geld ist. Da tut es nicht Wunder, wenn „Klimaschützer“ die Aushebelung demokratischer Prinzipien fordern, weil die bewährte westliche Staatsform nicht geeignet sei, genügend schnell Schutzmaßnahmen zu ergreifen.

mehr

Wo kommt das Geld für Extinction Rebellion her?

16. Oktober 2019 Axel Robert Göhring 3

von Michael Klein, Sciencefiles

Die folgenden Zahlen stammen ALLE von Extinction Rebellion selbst. Die Rebellen sind, was ihre Finanzierung angeht, semi-transparent, d.h. sie genügen den Anforderungen an die Offenlegung von Spenden, die es im Vereinigten Königreich gibt. Weniger transparent sind die Rebellen dann, wenn es um Crowdfunding- und Paypal-Unterstützer geht, so dass man auf interessierte Zeitgenossen wie Paul Homewood angewiesen ist, die zuweilen eine Lücke im System finden, die auf George Soros und seine Open Society Foundations verweist.

mehr

Aufkommender Todes-Kult

14. Oktober 2019 Chris Frey 8

Craig Rucker
Nach der ANTIFA ist die jüngste Gruppe radikaler Nihilisten, welche unser tägliches Leben stören in der Hoffnung, uns alle zurückzuwerfen in die Dark Ages, die Bewegung Extinction Rebellion.
Greta Thunberg trägt oftmals deren Symbole spazieren, während sie fordert, dass wir unsere individuelle Freiheit aufgeben und nach dem Ende der industriellen Zivilisation ruft. Man hüte sich vor den erwachsenen Verrückten, die hart daran arbeiten, Kinder wie Greta in den Wahnsinn zu treiben. Sie sind wirklich gefährlich.

mehr

NYT: Geld von Millionären befeuert Klima-Alarmismus

13. Oktober 2019 Chris Frey 9

James Taylor
Vorige Woche veröffentlichte die New York Times einen Artikel, in welchem dokumentiert wird, wie sehr Millionäre den zerstörerischen Klima-Aktivismus mit Geldern versorgen. Dies ist ein weiterer Streich, der belegt, wie sehr Big Money die Klimawandel-Debatte verzerrt
Organisierte Kampagnen zur Störung der Gesellschaft via Klimaprotesten haben inzwischen über 1 Million Dollars erbracht von Millionärs-Dynastien wie den Gettys und den Kennedys. Die Gelder flossen in einen Topf mit der Bezeichnung Climate Emergency Fund (etwa: Klimanotstands-Fonds).

mehr

Extinction Rebellion: Teil eines Aktivistensumpfes mit gesellschaftlichem Umsturz als Ziel

10. Oktober 2019 Admin 18

Immer klarer wird, dass die Extinction Rebellion ein neue Form des Versuchs sind eine sozialistische Weltherrschaft zu errichten. Die Zahl und Art ihrer Finanziers und Unterstützer Organisation die ScienceFiles versucht aufzudröseln lassen keinen anderen Schluss zu. Die künstlich geschürte Panik vor einem gefährlichem Klimawandel ist nur Vorwand, das erstrebte Ziel erneut anzugehen. Lesen Sie was Michael Klein von ScienceFiles bisher zusammengetragen hat.

mehr

Cui Bono – Extinction Rebellion (XR) extrem gut organisiert, strukturiert und finanziert.

9. Oktober 2019 Admin 13

Die Sekte, die sich „Extinction Rebellion (XR)“ nennt, hat es geschafft die weltweite Aufmerksamkeit von Friday for Future noch zu toppen. Die derzeit laufenden Aktionen sind sehr gut vorbereitet, orchestriert, organisiert und finanziert. Die Frage stellt sich: Cui Bono. Den Sektenmitgliedern sicher auch, sie können Party und Lust am Dagegensein aufs beste und lustvollste kombinieren. Interessant dabei, dass überwiegend Mädchen und junge Frauen, die Masse der Sektenmitglieder stellen. Sie lassen sich wohl am leichtesten vor den Karren der Gurus spannen.
EIKE hat es geschafft Zugang zu den wichtigsten Vorgaben, Verhaltensempfehlungen und Regieanweisungen zu erhalten, die zeigen wie minutiös – mit militärischer Präzision- die Aktionen kommuniziert, organisiert und durchgeführt werden. Übrigens ist von Männern, die es zu schützen gälte, kaum die Rede. Fast nur von Frauen Kindern.

mehr

Live-Report Berlin: Extinction Rebellion

8. Oktober 2019 Axel Robert Göhring 16

von Michael Mross

MMnewsTV: Die Klimasekte dreht durch

Michael Mross mit einem Live-Report im Zentrum des Klima-Wahnsinns. Weltuntergang, Endzeit, Massenaussterben: Mit krassen Szenarien droht „Extinction Rebellion“. In Berlin schockt die Klima-Sekte mit fragwürdigen, kindischen Aktionen.

mehr
image_pdfimage_print