Mojib Latif: Drei Aussagen, drei Mal voll daneben

31. Dezember 2018 Admin 13

von Die kalte Sonne
Am Ende eines Jahres schaut man üblicherweise zurück. Das wollen wir auch hier im Blog so halten. Mojib Latif tätigte 2012 drei historische Aussagen, die es wert sind, in Erinnerung gebracht und zu werden. Wieviel Wahrheitsgehalt steckte in seinen Aussagen von damals?

mehr

Wissenschaftler: Globale Erwärmung ist vorbei, jetzt kommt Abkühlung

1. November 2018 Andreas Demmig 17

Justin Haskins und H. Sterling Burnett
In einer Welt, die von den Vorhersagen des Weltuntergangs zum Klimawandel durchsetzt ist, sagen eine kleine, aber wachsende Zahl von Wissenschaftlern, dass die viel beachteten Klimamodelle, die aufgrund der Kohlendioxidemissionen der Menschen eine stetig steigende globale Temperatur vorhersagen, falsch sind und dass die Erde bald noch schlimmeres erwarten könnte: globale Abkühlung.

mehr

Die Gesetze der Mittelwerte: Teil 3, Der durchschnittliche Durchschnitt

31. August 2017 Andreas Demmig 3

Kip Hansen
Dieser Aufsatz ist der dritte und letzte in der Reihe von Essays über Durchschnittswerte – ihre Verwendung und Missbrauch. Mein Interesse liegt darin, Ihnen die logischen und wissenschaftlichen Fehler aufzuzeigen, den Informationsfehlern, die aus dem resultieren können, was ich spielerisch als „Die Gesetze der Mittelwerte“ geprägt habe.
{In diesem Teil zeigt der Autor, warum die Aufzeichnungen der täglichen Durchschnittstemperaturen problematisch sind – wenn auf dieser Grundlage weitreichende Entscheidungen getroffen werden (sollen), die unserer aller Leben und Wohlstand stark beeinflussen; der Übersetzer]

mehr

Sprechen wir über den 97% Konsens zum Global Warming

11. März 2017 Andreas Demmig 13

Michael Bastasch
Wir haben es immer wieder gehört: „97 Prozent der Wissenschaftler sind sich einig, dass die globale Erwärmung real und künstlich ist.“
Wer es wagt, nur einen Aspekt des globalen Erwärmung „Konsens“ zu hinterfragen, der wird von Politikern und Aktivisten sofort mit der Replik belegt: „Sie sind nicht einverstanden mit 97 Prozent der Wissenschaftler?“

mehr

Beobachterin nennt Filmfestival in Sundance „Climate Porn“ – update

30. Januar 2017 Andreas Demmig 6

Cfact, Craig Rucker
In Sundance, einem Ort im US-Staat Utah, findet jährlich ein Film Festival statt, bei dem Filmschaffende aus allen Ländern ihre Produkte einreichen können und bei Annahme, auch zeigen dürfen. Das Ganze geht über fünf Tage hinweg, mit täglich mehreren Vorstellungen in unterschiedlichen Theatern. Eine Mitarbeiterin von Cfact, Craik Rucker hat sich unter das Publikum gemischt und berichtet von ihren Eindrücken.

mehr
No Picture

Januar 2010 zu warm? Merkwürdige Berechnungsmethoden des GISS (Goddard Institute of Space Sciences) für die Durchschnittstemperaturen der Welt im Januar 10

22. Februar 2010 Michael Limburg 106

ZITAT GISS: Der Januar 2010 war global mit 0,64K (GISS/Land/Meer) überdurchschnittlich warm, in großen Teilen Europas – also nicht nur in Mitteleuropa -, Asiens und in den USA erheblich zu kalt. Ein Blogger stellt diverse Ungereimtheiten dazu fest. An der nebenstehenden Graphik war ihm etwas Sonderbares aufgefallen. Er hat daraufhin dieselbe Graphik erneut erstellt und nur einen einzigen Parameter verändert: den „smoothing radius“ von riesigen 1200 KM auf 250 KM reduziert. Hier das neue Ergebnis:
Die Temperaturabweichung sinkt von 0,64°C auf 0,51°C, also um 0,13°C oder um satte 20,3 %. Und das geschieht, obwohl die Ausgangsdaten identisch sein müssen.

mehr
No Picture

ClimateGate 21: Der IPCC-Skandal – Der Damm bricht!

27. Januar 2010 Kipp 14

„You can fool some people sometimes, but you can’t fool all the people all the time“. – Bob Marley, frei nach Abraham Lincoln
Nachdem sich die hiesige Presse beim Klimagate-Skandal noch fast einstimmig darauf geeinigt hatte, dass der gesamte Umfang der Betrügereien rund um die etablierte Klimaforschung wohl ein wenig zu viel des Guten für die deutsche Öffentlichkeit ist, hat sie diese Zurückhaltung bei den jüngst publik gewordenen Ungereimtheiten um das IPCC offensichtlich aufgegeben. Allmählich wird deutlich, dass die Veröffentlichung der durchgesickerten oder gehackten E-Mails und Daten der University of East Anglia zu einer nachhaltigen Veränderung in der Berichterstattung über die Klimawissenschaft geführt hat.

mehr

Indische Studie: IPCC übertreibt bei Gletscherschmelze im Himalaya

11. November 2009 Rudolf Kipp 0

Die Diskussion, ob das Abschmelzen der Gletscher weltweit direkt mit dem Klimawandel zusammenhängt bekommt neuen Zündstoff. Zum ersten Mal hat jetzt die indische Regierung westliche Wissenschaftler mit eigenen Forschungsarbeiten konfrontiert, in welchen der Rückzug der Gletscher im Himalaya untersucht wurde. Siehe auch aktueller Nachtrag unten.

mehr
image_pdfimage_print