Ist die Energiewende am Ende?

25. Oktober 2017 Admin 20

Von Prof. Dr. Ing. Hans-Günter Appel
In den letzten Wahlkämpfen war die Energiewende kaum ein Thema. Selbst die AfD, die die Wende ablehnt, blieb merkwürdig stumm. Von der SPD, die sich als Partei der sozialen Gerechtigkeit brüstet, war kein Wort über die unsoziale Umverteilung von unten nach oben durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) zu hören. Warum ist das so?

mehr

Was die Monopolkommission unterlässt!

19. Oktober 2017 Admin 0

von Dr. Klaus-Peter Krause
Ihr Sondergutachten enthält den Kern der Kritik an der Energiewende-Politik nicht – Sie ist wie die Gesetzesmacher verfangen im interventionistischem Klein-Klein – Was sie fahrlässig versäumt, worauf sie aber wenigstens hinweisen müsste – Die fünf naturgesetzlich bedingten Hauptmängel der Energiewende – Für die Stromverbraucher ist das Gutachten letztlich so gut wie wertlos

mehr

Deutschland auf der Geisterbahn der Angst

11. Oktober 2017 Admin 7

Von Günter Keil

Die Angst war schon immer die wichtigste Methode der Steuerung eines Volkes in die von den Herrschenden gewünschte Richtung. Zuständig für die Angstverbreitung und –pflege war in antiken Zeiten die Priesterschaft, die mit Göttern, aber auch Dämonen und Geistern – später mit Engeln – das Herrschaftssystem zu stabilisieren hatte.

mehr

Strom wird immer teurer – kein Ende abzusehen!

8. Oktober 2017 Admin 15

VON HOLGER DOUGLAS
im Oktober werden die neuen Zahlen zur EEG Umlage und die Netzentgelte festgelegt und veröffentlicht. Sie kennen – entgegen allen Lippenbekenntnissen der sie verursachenden Politiker nur eine Richtung – steil nach oben.

mehr

Die Arbeitsplatz-Illusion von der Energiewende

16. August 2017 Admin 7

von Klaus Peter Krause
Was man sieht und was man nicht sieht – Was schlechte und gute Ökonomen unterscheidet – Was eine ehrliche Beschäftigungsbilanz ausmacht – Die Arbeitsplätze, die man sieht – Die Arbeitsplätze, die man zu sehen vermeidet – Investitionen, die wegen höherer Strompreise unterbleiben – Der addierte Kaufkraftverlust und seine Milliarden-Folgen – Was die Verbraucher für Strom mehr bezahlen müssen, fehlt ihnen zum Ausgeben woanders – Die stets vergessenen Opportunitätskosten – Investitionen in Bildung und Forschung bringen mehr Arbeitsplätze als Subventionen – Die Energiewende-Kosten sind sinnlos rausgeschmissenes Geld

mehr

Windparks? Wir könnten auch Hamster nutzen, um Strom zu machen

3. August 2017 Andreas Demmig 5

Peter Hitchens ‚Daily Mail Am Sonntag
Bei den Recherchen für die Landschaftszerstörung durch Windkraft stieß ich auch auf diesen Beitrag für die Sonntagskolumne der Daily Mail. Ist zwar schon etwas älter, aus der Zeit als noch keiner an Brexit und Marcon dachte. Vielleicht hat das jedoch die Briten animiert, für den Ausstieg aus der Brüsseler Zwangsverwaltung zu stimmen. – der Übersetzer

mehr

Der Todfeind der Regierung: Die Physik

1. August 2017 Admin 21

Wer Politik gegen die Naturgesetze macht, wird scheitern. Das wusste schon der sagenumwobene englische König Canute (hierzulande bekannt als „Knuth der Große“), dessen Höflinge von ihm verlangten, dass der den Lauf von Ebbe und Flut ändern möge, denn er sei doch so mächtig. Er zeigte ihnen anhand praktischen Beispiels auf, dass selbst er das nicht vermöge.
Unser Autor Dr. Ing. Günter Keil – ehemals Ministerialdirigent im Bundesforschungsminsiterium versucht sich jetzt als neuer König Canute.

In der DDR gab es den Witz: „Wer sind die vier Todfeinde des Sozialismus?….. Frühling, Sommer, Herbst und Winter.“

mehr
No Picture

Der letzte Enabler hat ja einen super Elevator-Pitch hingelegt, aber ohne Blockchain sehe ich da keine scalability

27. Juli 2017 Chris Frey 5

Helmut Kuntz
… das ist das Fachvokabular, welches GRÜNE Elektronen zum Fließen bringt. Wer es bisher noch nicht bemerkt hat: Der Strom der Zukunft kommt bald übers Internet, in nahester Zukunft auch übers Mobile und „geerntet“ wird er von modernen Start-Ups, einer sogenannten dritten Generation junger Energiewirte, Informationstechniker und Ingenieure, die jetzt den ökologischen Umbau der Stromversorgung wuppen.

mehr

Zwölf Minuten bleiben bis zum Stromausfall

16. Juli 2017 Admin 23

von Michael Limburg
Ganze zwölf Minuten Vorwarnzeit gibt das Anfang Februar 2017 geänderte Energiewirtschaftsgesetz den lokalen Stromversorgern, um auf Anforderung „von oben“ ganze Stadtteile vom Stromnetz abzuklemmen. Eine Priorisierung darf nicht stattfinden, ebenso wenig ist ein Schadensersatzanspruch der Betroffenen möglich. Grund: Flatterstromeinspeisung kann das Netz zum Tanzen bringen, damit es nicht ganz kollabiert, werden eben Teile geopfert. Schöne neue Energiewendewelt

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 4