Deutschlands Energiewende-Traum ist eine Utopie — FAZ Redakteur beschimpft kompetenten Leser

17. Februar 2019 Admin 26

von K.P. Krause
Klartext von Zeitungsverleger Dirk Ippen:Die Energiewende-Politik fährt gegen die Wand –

Bisher schon 550 Milliarden Euro unnötig ausgegeben – Am Anfang hätte der Kohleausstieg stehen müssen, nicht die Abkehr von der Kernkraft – Aber ohne Kohle kein Stahl, kein Zement, keine Windkrafträder – Albert Einstein wird symbolisch durch die verfehlte Klimapolitik zum zweiten Mal aus dem Land vertrieben  – Ein rüder Ton seitens der FAZ

mehr

* Vortrag von Prof. Reto Knutti vom 29.01.2019 in Lenzburg, AG (Schweiz)*

6. Februar 2019 Admin 17

von Michael Limburg
Täglich erreichen uns Mails von Lesern. Oft mit Schilderungen von Erfahrungen die sie im Umgang mit sogenannten Klimaexperten machen, sobald diesen unbequeme Fragen gestellt werden. Vor einigen Tagen erreichte mit die u.a. Mail. in der der Leser – auf seinen Wunsch hin, bleibt er anonym- seine Erfahrung mit Prof. Dr. Reto Knutti schildert.

mehr

Der Neue Grüne Deal: Viel schlimmer als man denkt!

27. Januar 2019 Chris Frey 9

Bonner Cohen, Ph. D.
[Vorbemerkung des Übersetzers: Hier geht es wieder um einen Vorgang in den USA. Da Ähnliches aber auch in Deutschland angedacht wird, folgt hier die Übersetzung.]
Das Neue Jahr legt einen ausgelassenen Start hin in Gestalt eines teilweisen Shutdowns in Washington, was 800.000 öffentlich Bedienstete betrifft; mit Aufruhr in ganz Frankreich; mit dem fortgesetzten Zerfall von Venezuela und – um das Maß voll zu machen – mit einer Forderung nach einem Neuen Grünen Deal seitens hunderter Umwelt- und anderer Linkschaoten, ebenso wie der Demokraten im Kongress.

mehr

KURZ VORM BLACKOUT Deutschland (fast) ohne Strom

22. Januar 2019 Admin 27

von Holger Douglas
Es kracht immer häufiger im Gebälk der europäischen Stromversorgung. In der zweiten Januarwoche wäre es fast zu einem sogenannten Blackout gekommen, einem kompletten Stromausfall, bei dem Millionen von Haushalten und der Industrie kein Strom mehr zur Verfügung gestanden hätte.

mehr

Schöne Schweiz, hast Du es besser?

20. Januar 2019 H.j. Lüdecke 3

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke
Leider nein! Denn auch dort will eine aus der Realität abgedriftete Politik den Schweizern die deutsche Energiewende oktroyieren. Dies, obwohl die Schweiz gerade einmal wenige Promille der globalweiten anthropogenen CO2 – Emissionen verantwortet und sogar das desaströse Scheitern der deutschen Energiewende bereits jedem nicht völlig Blinden erkennbar ist (hier). In der Schweiz begehrt aber nicht nur ein kleines gallisches Dorf auf (hier) …..

mehr
No Picture

Kernkraft und Arbeit

13. November 2018 Admin 20

von Dr. Klaus-Dieter Humpich
Kernkraftwerke erzeugen nicht nur elektrische Energie, sondern bieten auch — meist überdurchschnittlich bezahlte — Arbeitsplätze. Dies ist der breiten Öffentlichkeit nicht so bewußt, weshalb viele „Ökos“ kopfschüttelnd vor Bürgern stehen, die sich für den Erhalt „ihres Reaktors“ (z. B. Fessenheim) einsetzen oder sich gar um ein „atomares Endlager“ (Schweden, Finnland) bewerben. Es erscheint daher sinnvoll, dieser Frage mal etwas näher nachzugehen.

mehr

Strom bitte nur aus der Region auf meinen Tisch

10. November 2018 Chris Frey 14

Helmut Kuntz
Die Exportnation Deutschland schottet sich gegenüber dem Ausland gerne ab. Natürlich nicht gegen sogenannte „Goldstücke“, mit denen schon länger hier Lebende täglich das Zusammenleben neu aushandeln sollen. Hier wird bereits der angeblich vollkommen unverbindliche UN-Migrationspackt vorbeugend übererfüllt.
Nein, es geschieht beim Essen, wo nur nachhaltig, „Lokales“ auf dem Teller sein soll. Auf keinen Fall ist eine mit CO2-Transportemisionen behaftete Zutat von ausserhalb der Regionen erwünscht. Nur wenn es gar nicht anders geht – weil dem Koch etwa die Phantasie dafür fehlt – darf es mal ausnahmsweise sein. Das Klimavergehen und jegliche Spuren von „Nicht-Nachhaltigkeit“ müssen dann aber selbstverständlich mit CO2-Zertifikaten und Bonuszahlungen an darüber wachende NGOs ausgeglichen werden.

mehr

Danke, Angela! Und Annalena! Und E.ON!

7. November 2018 H.j. Lüdecke 6

Robert von Loewenstern
Seitdem ich letztens in Berlin-Marzahn an einem Großflächenplakat vorbeigefahren bin, denke ich viel über Angela Merkel und Annalena Baerbock nach. Beide sind Frauen, beide stehen an der Spitze einer linken Volkspartei, beide sind Expertinnen für Energie. Und beide haben die Gabe, ihre Zuhörer in Raserei zu reden. Aber es gibt auch Unterschiede. Die wollen wir am Beispiel Energiepolitik herausarbeiten, um zu verstehen, warum Angela Merkel seit 13 Jahren Kanzlerin ist und Annalena Baerbock nicht. Noch nicht.

mehr

Verirrter Vorreiter

5. November 2018 Admin 10

von Frank Hennig
Seit fast 20 Jahren läuft das deutsche Unterfangen, Energie zu wenden. Ihre Umwandlung in Strom, Wärme oder Bewegung soll weder auf nuklearem noch fossilem Weg erfolgen. Mehrere hundert Milliarden Euro später ist immer noch nicht klar, wie viel Geld noch fließen wird, denn es gibt keinen Plan und die Zwischenziele werden fast alle verfehlt.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 8