Betrüge­rische Prognosen und falsche Klima-Narrative halten ganze Nationen in Geiselhaft

21. Juli 2020 Chris Frey 5

Vijay Jayaraj
Die Vereinigten Staaten sind das einzige große westliche Land, das nicht Teil des Pariser Klimaabkommens ist, welches bekanntlich darauf abzielt, den Verbrauch fossiler Brennstoffe weltweit einzuschränken und zu reduzieren. Das Land ist jedoch nicht immun gegen die Auswirkungen der restriktiven Energiepolitik, die das Abkommen seinen Handelspartnern auferlegt. Einer dieser Partner ist mein eigenes Land, Indien.

mehr

Kurven, die in den Untergang führen*

1. Juni 2020 Klaus-eckart Puls 13

Von Silvio Borner (Red. WELTWOCHE)*
Klimaforscher wie auch Ökonomen sind bekannt dafür, dass sie die Welt gerne in vereinfachten Modellen darzustellen und zu erklären versuchen; aber jetzt wird die Szene dramatisch durch die Epidemiologen aufgemischt.

mehr
No Picture

Kohlestreit : Die Grünen und „Ende Gelände“ )*

11. Dezember 2019 Klaus-eckart Puls 18

Norman Hanert*
Neue „Kenia“-Koalitionen in Brandenburg und Sachsen geraten bereits unter Druck. Bereits kurze Zeit nach ihrem Start kommt auf Brandenburgs neue „Kenia“-Koalition eine erste Belastungsprobe zu. Im Koalitionsvertrag haben sich SPD, CDU und Grüne darauf geeinigt, die Kohleverstromung schrittweise zu reduzieren und spätestens bis zum Jahr 2038 zu beenden. Radikale Klimaaktivisten wollen nun einen sofortigen Ausstieg durchsetzen.

mehr
No Picture

Antwort zu den Kommentaren bei meinem Beitrag vom 15.11.2019 [1] : „Was macht die Politik, wenn sich herausstellt, der Klimawandel ist nicht menschgemacht ?“

5. Dezember 2019 Klaus-eckart Puls 43

Dr. Reinhard Marx
Die Frage, die ich gestellt habe, ist leider nur von wenigen richtig aufgegriffen und beantwortet worden. Insgesamt waren es immerhin 48 Kommentare. Ich finde es schade, dass kaum eine gute Korrespondenz zustande gekommen ist! Daher möchte ich an dieser Stelle gerne nochmals auf die Kernpunkte meiner ursprünglichen Ausführungen [1] zurück kommen und freue mich auf eine erweiterte Debatte.

mehr
No Picture

Politik bzgl. globaler Erwärmung bringt Chaos

6. November 2019 Chris Frey 4

CFACT
[Zwar geht es hier um die USA, aber auch bei uns dürfte die Folgen der Klimapolitik ähnlich chaotische Verhältnisse hervorrufen, wenn das nicht sowieso schon der Fall ist. – Anm. d. Übers.]
Die von Politikern implementierten Maßnahmen, um einer angeblichen, vom Menschen verursachten globalen Erwärmung zu begegnen, sind schlimmer als fruchtlos; sie sind immer mehr kontraproduktiv und schädigen normale Bürger immer stärker.

mehr

Klima-Alarmis­mus ist inzwischen eine echte ökono­mische Bedrohung der USA

22. Juli 2019 Chris Frey 4

Alan Carlin
[… und sicher nicht nur für die USA, sondern auch bei uns! Anm. d. Übers.]
Klima-Alarmismus ist vermutlich der heimtückischste, größte und gefährlichste Betrug, der an der amerikanischen Bevölkerung und den meisten Staaten der westlichen Welt verübt wird (hier). Solange nicht endlich die Realität Einzug hält, hat dieser Betrug inzwischen Dimensionen erreicht, dass sogar die Position der gegenwärtig entwickelten Länder als primärer Motor für ökonomischen und technologischen Fortschritt beendet wird. Stattdessen dürfte das Diktat des Klima-Alarmismus‘ fast die Hälfte der verfügbaren Ressourcen beschlagnahmen und nichts weiter bewirken als climate virtue signalling [?]

mehr

Wohlstands-Verblödung*

30. Juni 2019 Klaus-eckart Puls 32

)* Vorbemerkung der EIKE-Redaktion:
In der Schweiz gibt es politische Initiativen, bis 2050 „Klima-neutral“ zu werden. Das heißt, den CO2-Ausstoß auf „NULL“ zu bringen. Die Argumente dafür sind sehr ähnlich wie bei deutschen Politikern. WELTWOCHE-Chefredakteur Roger Köppel analysiert die Folgen: De-Industrialisierung. Man kann nur hoffen, daß auch im Deutschen Bundestag WELTWOCHE gelesen wird. EIKE dankt der WELTWOCHE für die Gestattung der ungekürzten Übernahme des Artikels (Nr.26, 27.06.2019, S.5) :

mehr

Deutschlands Flatterstrom-Drama*

27. Mai 2019 Klaus-eckart Puls 73

Von Martin Schlumpf und Alex Baur (Red. WELTWOCHE Zürich)*
Am Ostermontag deckten Sonne und Wind fast den ganzen Strombedarf von Deutschland ab. Was die Öko-Bewegung als Erfolg feierte, entpuppt sich als schwarzer Tag für die Strombranche.

mehr

Energiewende* : Harte Tour

1. Mai 2019 Klaus-eckart Puls 4

Von Alex Baur (Red. WELTWOCHE Zürich)*
Der Bund will den Widerstand gegen Windräder mit juristischen Drohungen brechen. Am Anfang setzte man beim Bundesamt für Energie (BfE) auf die weiche Tour. Wie der Verband Freie Landschaft Schweiz vor zwei Jahren enthüllte, liess der Bund der Windkraft-Lobby (Suisse Eole) zwischen 2003 und 2015 klammheimlich 7,3 Millionen Franken für Propaganda zukommen. Mit den Steuergeldern unterstützte Suisse Eole diskret die Kampagnen für Windparks und sorgte für gute Stimmung («billig», «rentabel», «akzeptierbar») in den Medien.

mehr
No Picture

Abrissbirne der Labor Party: 50% „Erneuerbare Energien“ garantieren die wirtschaftliche Zerstörung Australiens

8. Dezember 2018 Andreas Demmig 6

StopTheseThings
Wer wissen will, was 50% Anteil von Erneuerbarer Energie (RET – Zielmarge EE) einer Wirtschaft antun kann, der braucht nur sich Südaustralien anzuschauen. Einst war es dank billiger und zuverlässiger Energie aus eigener, reichlicher vorhandener Kohle ein industrielles Kernland.
Hier ein Bericht aus Australien, deren Bewohner offenbar nur zwischen einer schlimmen (Liberal Party) und sehr schlimmen (Labor Party) Energiepolitik wählen können.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3