Elektroautos erhöhen CO2-Emissionen – sie reduzieren sie nicht – Studie aus Kiel

24. Juni 2020 Axel Robert Göhring 106

von Michael Klein,
ScienceFiles
Kritische Sozialwissenschaften

Die euphorisch ungetrübte Welt des Elektroautos, wie man sie in den Studien von Agora Verkehrswende (2019) oder Fraunhofer Institut ISI (Wietschel, Kühnbach & Rüdiger 2019) finden kann, ist eindeutig: Mit Elektroautos lassen sich 15% bis 30% der CO2-Emissionen, die im Verkehr entstehen, einsparen. Ulrich Schmidt vom Institut für Weltwirtschaft in Kiel kommt zu einem ganz anderen Ergebnis: Ein Umstieg auf Elektroautos führt nicht zu weniger, er führt zu mehr, zu 73% mehr CO2-Emissionen.

mehr

Elektroauto-Strategie in UK ist ,zum Scheitern verurteilt‘

8. Juni 2020 Chris Frey 20

Transport Xtra
[Es ist immer das Gleiche: Hier wird beschrieben, wie es ist – außerhalb Deutschlands. Und auch hier ist es sehr wahrscheinlich, dass das Geschehen in UK auch für Deutschland zutrifft, weshalb dieser Beitrag hier übersetzt wird – gerade auch vor dem Vorhaben unserer werten Bundesregierung, E-Autos zu fördern. Einleitung des Übersetzers]
„Das Vorantreiben der UK-Regierung, den Straßenverkehr zu elektrifizieren basiert auf Naivität, dem unseligen Einfluss des Klimawandel-Komitees und fehlender Ingenieurs-Expertise innerhalb der Regierung“. Das sagte Prof. Michael Kelly.

mehr

Gedankenexperiment: E-Auto in Hannover-Linden – Wie geht das?

14. Januar 2020 Chris Frey 37

Klaus Öllerer
In Hannover gibt es den eng bewohnten Stadtteil Linden und der steht hier stellvertretend für andere Stadtgebiete. Parkplätze sind knapp und die Suche danach gehört zur gefürchteten Erfahrungswelt von Autofahrern. Inzwischen gibt es auch einige Ladestationen für E-Autos. Dafür sind Parkplätze verloren gegangen. Der Autor wohnt dort und hat sein Wissen in einem Gedankenexperiment umgesetzt.

mehr

Unsoziale, schmutzige Elektromobilität: Jetzt schießen sogar schon Lesch & das ZDF gegen die grüne Klimarettungsfantasie

7. Juni 2019 Axel Robert Göhring 89

von AR Göhring

Vor einigen Wochen brachten wir einige Artikel zur E-Mobilität. Haben Sie Montagabend (3.6.) ARD geguckt? Darin wurde die Rohstoff-Gewinnung und Herstellung der Lithium-Kobalt-Akkumulatoren für die von den Grünen ab 2030 einzig gewünschten E-Autos heftig kritisiert – sogar von ZDF-Chefkatastrophiker Harald Lesch persönlich. Was ist da los? Klimaleugner in der ARD? Die GEZ-Sender von EIKE unterwandert? Nein, machen wir nicht, versprochen.

mehr

Wenn die Zukunft die Vergan­genheit küsst

24. Juli 2018 Chris Frey 9

Helmut Kuntz
Der Kampf gegen das (sich schon immer) verändernde Klima bringt das hervor, was Kriegstechnik (angeblich) schon immer brachte: Innovationen. Das ist auch erforderlich. Schließlich wird der benzinbetriebene Autoverkehr in den Städten bald (nicht nur wegen des Klimawandels) verboten und die dann noch fahren dürfenden Autos müssen sich die Straßen mit den neuen Fahrrad-Schnellwegen teilen. Da ist neben vielem anderen auch Platzoptimierung oberstes Gebot.

mehr

Das Elektroauto erzeugt nur Gewinner – und man verdient sogar Geld damit

2. Januar 2018 Chris Frey 71

Helmut Kuntz
Start-ups müssen etwas Feines sein. In den USA wird man damit angeblich schnell und leicht zum Millionär, wenn es nicht noch ein paar Nullen vor dem Komma mehr dazu gibt. Bei uns in Deutschland scheint der Weg ein klein wenig steiniger zu sein – außer man agiert in einem Geschäftsumfeld, in dem der Markt durch die Politik ausgeschaltet ist.

mehr
No Picture

Elektrofahrzeuge: Umjubelte Dreckschleudern!

1. Januar 2011 Niki Vogt 41

Elektrofahrzeuge haben ein positives Image. Die Werbung blendet die zahlreichen Probleme einfach aus: Die Fahrzeuge sind teuer, haben lange Ladezeiten und eine schlechte Öko-Bilanz. Trotzdem werden sie gefördert, aus Gründen der politischen Korrektheit.

mehr
image_pdfimage_print