COVID-19 und Kreationismus: Widerlegen Borger et al. die Drosten-PCR?

14. Februar 2021 Axel Robert Göhring 60

von AR Göhring

Wir übernahmen vor einiger Zeit den Sciencefiles-Bericht zur Drosten-PCR, mit der die Corona-Infektionen in Deutschland (nicht) festgestellt werden, und auf denen der ominöse „Inzidenz“-Wert des Gesundheitsministeriums/RKI beruht. Der Biowissenschaftler Andreas Beyer kritisiert die Kritik von Pieter Borger et alii und bringt auf der Seite der „AG Evolutionsbiologie“ einen Text zur Verteidigung des Drosten-Protokolls. Wir zweitveröffentlichen sie hier, um die wissenschaftliche Diskussion, die derzeit gerne um der politischen Macht und finanzieller Interessen willen be- und verhindert wird, zu befeuern.
„Sapere aude! Habe Muth, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“ Kant

mehr

Event 201 – die Wirklichkeit vorweg genommen

18. Januar 2021 Axel Robert Göhring 8

von Hans Hofmann-Reinecke

Im Oktober 2019 trafen sich in New York hochkarätige Vertreter von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik aus aller Welt, um Entscheidungsprozesse in einer internationalen Notlage zu simulieren. Sie wurden als Krisenmanager mit einem Szenario konfrontiert, welches der aktuellen Corona Krise erstaunlich ähnelte. Würde man aus dieser Simulation für die Wirklichkeit lernen?

mehr

Corona ist älter als gedacht

14. Dezember 2020 Admin 28

von Jochen Ziegler
Angeblich soll sich SARS-CoV-2 im Januar 2020 aus der Provinz Wuhan, wo scheinbar der erste Fall aufgetreten war, über die ganze Welt verbreitet haben.

mehr

Impfstoff: Viel Lärm um fast nichts

12. November 2020 Admin 56

von Johannes Eisleben
Seit kurzem durchstürmt eine Jubelmitteilung den deutschen und internationalen Blätterwald: Die Freude über den von Pfizer und Biontech gemeinsam entwickelten, in der klinischen Erprobung befindlichen SARS-CoV-2-Impfstoff BNT162b2. Laut Qualitätsmedien soll er einem Impfling, der zwei Dosen des Impfstoffs erhält, einen „90-prozentigen Schutz vor einer Covid-19-Erkrankung bieten‘. Ist das die Rettung? Was hat es damit auf sich?

mehr

Keine Pandemie, sondern eine Endemie

1. November 2020 Admin 28

von Johannes Eisleben
Eine Pandemie ist eine Seuche, die sich über den Globus ausbreitet und massenhaft Kranke und Tote nach sich zieht. Die bekannteste historische Pandemie ist die Pest, deren Erreger Yersinia pestis, ein heute mit Penicillin behandelbares Bakterium, das allein von 1346 bis 1353 in nur knapp acht Jahren mehr als 100 Millionen Tote forderte und damit ein Drittel der Bevölkerung Europas, auslöschte.
Mit Korrektur 2.11.20

mehr

Medienversagen in Corona-Zeiten – keine/kaum Berichterstattung über mächtige Proteste im Ausland

20. Oktober 2020 Axel Robert Göhring 45

von AR Göhring

Am Sonnabend, den 17. Oktober gab es eine große Demonstration in London gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung. Wußten Sie das? Wenn nicht, schauen Sie etwa Tagesschau oder lesen Sie die deutschen Qualitätszeitungen?
In Frankreich veröffentlichen 250 Intellektuelle einen Brief GEGEN die Regierungsmaßnahmen. Wußten Sie das? Wenn nicht, …Sie wissen schon.

mehr

Schluß mit der Corona-Quarantäne: Die Great Barrington-Deklaration – Professoren aus Harvard, Oxford und Stanford und 200.000 Menschen

12. Oktober 2020 Axel Robert Göhring 22

von Michael Klein und Charles Krüger
(ARG)
Dr. Martin Kulldorff, Professor der Medizin an der Harvard University;
Dr Sunetra Gupta, Professor für Epidemiologie an der Oxford University;
Dr. Jay Bhattacharya, Professor an der Stanford University Medical School,

sind die Erstunterzeichner der Great Barrington Declaration, die seit wenigen Tagen Online ist und unterzeichnet werden kann.

mehr

PCR: Über die Kunst etwas zu finden, wo nichts mehr ist

5. Oktober 2020 Admin 36

von der WODARG Webseite
Drosten 2014 zum positiven PCR bei MERS-Viren:
„…die Methode ist so empfindlich, dass sie ein einzelnes Erbmolekül dieses Virus nachweisen kann. Wenn ein solcher Erreger zum Beispiel bei einer Krankenschwester mal eben einen Tag lang über die Nasenschleimhaut huscht, ohne dass sie erkrankt oder sonst irgend etwas davon bemerkt, dann ist sie plötzlich ein Mers-Fall.
Wo zuvor Todkranke gemeldet wurden, sind nun plötzlich milde Fälle und Menschen, die eigentlich kerngesund sind, in der Meldestatistik enthalten. Auch so ließe sich die Explosion der Fallzahlen in Saudi-Arabien erklären. Dazu kommt, dass die Medien vor Ort die Sache unglaublich hoch gekocht haben.“

mehr

Kalifornien: Verlust von tausenden Arbeits­plätzen und notwen­digen Treib­stoffen mit der Stilllegung der Raffinerie Marathon Martinez

8. August 2020 Chris Frey 6

Ronald Stein
[Was hier nur für Kalifornien beschrieben wird, dürfte sich ohne Weiteres auch auf andere {westliche} Länder übertragen lassen, auch auf Deutschland. – Der Übersetzer]
Kalifornien musste soeben katastrophale wirtschaftliche Verluste hinnehmen aufgrund der COVID-19-Pandemie, da verkündete eine der größten Raffinerien des US-Staates, nämlich Marathon Martinez auf unbestimmte Zeit seinen Betrieb einzustellen.

mehr

Das Robert-Koch-Institut – ein Hotspot epidemiologischen und politischen Versagens

5. Juli 2020 Axel Robert Göhring 51

von Peter Nahamowitz

Vor kurzem hat Dirk Maxeiner einen kritischen Beitrag über das Robert-Koch-Institut ( RKI ) bei EIKE veröffentlicht, wobei er sich vornehmlich auf die Argumente des Prof. für künstliche Intelligenz, Ralf Otte bezieht. Ich teile den Tenor der Kritik an der wissenschaftlichen Inkompetenz des RKI und der einseitigen Orientierung der Bundesregierung an diesem Institut und am Berliner Virologen Christian Drosten ( Maxeiner 2020 ). Insgesamt erfasst meine Kritik am RKI aber deutlich mehr Aspekte und ist politischer. Auch gibt es punktuell unterschiedliche Einschätzungen, vor allem über den Zeitpunkt der Beendigung des exponentiellen Wachstums des Virus, den ich früher ansetze, nämlich auf den 12. /13. März..

mehr

COVID-Zensur bei ResearchGate: Wurden Fakten verschleiert?

16. Juni 2020 Chris Frey 2

Robert Kernodle

Eine Website, die Forschung für alle zugänglich macht?
Meinen Titel ziert ein Fragezeichen, ebenso wie mein erster Satz. Das Fragezeichen im Titel bedeutet, dass man fragen muss, ob Zensur wirklich stattfindet, und das zweite Fragezeichen bedeutet, dass es definitiv eine Frage hinsichtlich der Legitimität einer Selbstverpflichtung ist. Eine Auflösung des zweiten Fragezeichens würde das erste Fragezeichen entfernen, aber das mag die Leserschaft entscheiden.

mehr

Covid-19 und die Illusion von der Wissensgesellschaft

13. Juni 2020 Admin 5

Von Edgar L. Gärtner
Der bekannte TV-Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar beklagte sich Anfang Mai 2020 in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) mit folgenden Worten über die abnehmende Folgsamkeit der Bevölkerung gegenüber der ihnen vom Staat wegen der Covid-19-Epidemie verordneten Ausgangs- und Kontaktsperre (Lockdown): „Zuerst waren Bürger, Politik und Wissenschaft in der Corona-Krise im Gleichklang. Das ändert sich rapide, und das ist gefährlich.“

mehr
image_pdfimage_print
1 2