ARD-Presseclub nachgefragt: unwissenschaftliche Wissenschaftsjournalisten verbreiten Panik

17. August 2019 Axel Robert Göhring 13

von AR Göhring
Der Presseclub der ARD ist ein Stelldichein von Staatsfunkern und deren Kollegen aus der Massenpresse. Vor kurzem zeigte sich dort in kondensierter Form, was kritische Geister den Medien schon lange vorwerfen: ideologische Selbst-Gleichschaltung, die nur noch Pseudo-Debatten zuläßt. Besonders auffällig ist der designierte Chefredakteur von „Bild der Wissenschaft“, Axel Bojanowski, nach eigener Angabe seit „25 Jahren Klimajournalist“.

mehr

Wie geht Klimatricksen im TV?

24. Mai 2019 Axel Robert Göhring 31

von AR Göhring

Kennen Sie noch „TerraX“? Neben der „Knoff-Hoff-Show“ von Joachim Bublath meine liebste ZDF-Wissenschaftssendung, als ich noch ein Knabe war. Heute nicht mehr, da dort häufig genug Politik als Naturwissenschaft verkauft wird.

mehr

Nutznießer der Klimakollapshysterie: versagende Eliten in Afrika

11. Mai 2019 Axel Robert Göhring 6

von AR Göhring

Die verschiednen Weltuntergangstheorien, die in den westlichen Ländern seit gut 50 Jahren sukzessive propagiert werden, nützen unseren Wissenschaftsbetrügern, die sich damit auf Jahre und Jahrzehnte ihre einträglichen Jobs sichern. Und sie nützen unseren Medien, um mit Panikmache Absatz zu schaffen.
Nun zeigt sich, daß unsere „Selbstverbrennungs“-Propheten auch der Dritten Welt massiv schaden.

mehr

Total verstrahlt: Die ARD und ihre Atom-Berichterstattung

5. Februar 2018 Admin 19

von Anna Veronika Wendland
In der ARD gibt es eine Art Atom-Monopol. Das bedeutet, dass so gut wie jede Nachricht, die in diesem öffentlich-rechtlichen Verbund zum Thema Kerntechnik über den Sender geht, aus ein und derselben Quelle stammt: dem WDR und seinem (Selbstbezeichnung) „Energieexperten“ Jürgen Döschner.

mehr

Der Klimareport im Ersten – Objektive Information versprochen – Propaganda geliefert! Oder: Täuschen, tricksen, Bauernfänger, das Lückenmedium ARD und seine willigen Vollstrecker“

7. November 2017 Admin 96

Von Michael Limburg
Das Erste will einen Film zur COP23 machen, der auch die Klimarealisten ausführlicher zu Wort kommen lässt. Zu diesem Zweck wird ein knapp 2 stündiges Interview mit dem Autor geführt. Zu sehen und hören ist im fertigen Film davon fast nichts, stattdessen zeigt die Redakteurin Katja Sodomann unverblümte Propaganda.

mehr

Fake News: ein Schreiben an das ZDF und weitere Medien in eigener Sache

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke, EIKE Pressesprecher
Durch Zufall stießen wir im Internet auf die Aktion ZDFcheck17. Diese hat zum Ziel Fakes in der Berichterstattung von Internetblogs, Zeitschriften etc. aufzudecken und dagegen vorzugehen. Wir von EIKE waren begeistert, entsprach es doch genau unseren Bemühungen. Aber Moment mal, ZDF, ARD, BR u.w.m. sind ja selber Quellen von Fakes. Was also tun? Wir wählten ein nettes Schreiben. Hier ist es zu lesen. Ob es sachlich und ohne die üblichen Abwimmel-Floskeln beantwortet wird? Wir sind aus Erfahrung skeptisch.

mehr

Fake-News: Diesmal die Tagesschau am 18.5.2017, Totope – ein Dorf versinkt

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke und Klaus-Eckart Puls, die EIKE Pressesprecher
Die Fernsehjournalistin Sabine Bohland vom ARD Studio in Nairobi läutet die Alarmglocken: „Der menschgemachte Klimawandel lässt das Meer ansteigen, ganze Küsten Afrikas saufen ab“. Ist es tatsächlich so schlimm? Glücklicherweise nicht, denn es handelt sich um einen lupenreinen Fake. Schauen wir uns hierzu die Realität näher an!

mehr
image_pdfimage_print