„Der Spiegel“ heizt die Arktis künstlich auf

4. Dezember 2008 Eike 0

Der Spiegel – das deutsche Zentralorgan großbürgerlicher grün-linker Intellektueller  kann es nicht lassen. Nachdem unübersehbar ist, daß die Temperaturen seit 10 Jahren nicht mehr steigen (s. Tempeaturkurve unten) und in den letzten Jahren sogar deutlich fallen, müssen neue Panikmeldungen herhalten. Diesmal aus der Arktis. Unter dem reißerischen Titel: "RASANTE ERWÄRMUNG Arktis-Klima könnte unwiderruflich gekippt sein" schreibt Spiegel Redakteur Volker Mrasek seine Vermutungen auf, wie sie ihm von den Superalarmisten Prof. Schellnhuber und Dr. James Hansen direkt in die Feder diktiert sein könnten. Jetzt muß die Phantasiegröße "Klima-Kipp-Punkte" her, eine Erfindung des PIK, ausschließlich erdacht zum Erschrecken der Menschen, in der Natur aber nicht zu beobachten.  

mehr

Klima – eine unbequeme Wahrheit ?

3. Dezember 2008 Von Juterczenka 0

1.    Es wird oft der Eindruck erweckt,  als ob das derzeitige  Klima  das einzig wahre, beständige und richtige sei. Nicht die Beständigkeit des Klimas ist normal, sondern der Wandel des Klimas ist normal. Seit es eine Atmosphäre gibt,  wandelt sich das Klima, wachsen oder schmelzen Gletscher, das Eis an den Polen, steigt oder fällt der Meeresspiegel. Dies alles auch ohne Zutun des Menschen.Klimawandel ist absolut nichts Außergewöhnliches.2.    Ob die Treibhaustheorie wirklich vollständig erwiesen ist, ist völlig offen. Es gibt z.B. auch in Deutschland Physiker, die sie mit guter Begründung in Frage stellen. Auch das IPCC gibt zu, dass der anthropogene Treibhauseffekt in der Realität nicht nachgewiesen werden kann, sondern nur in speziell dazu abgestimmten Modellen.3.    Die Festlegung des so genannten ?langjährigen Mittels? von 1961 bis 1990 ist relativ zur Erdgeschichte vollkommen willkürlich, es könnte ebenso gut jede …

mehr
No Picture

Obamas Grußadresse nach Posen: Der nächste US Präsident schlägt den wirtschaftlichen Selbstmord der USA vor

30. November 2008 Eike 0

Wenn der Inhaber des mächtigsten Amtes der Welt einen Vorschlag für
eine Politik macht, die garantiert seinem eigenen Land und viele
anderen unermeßlichen Schaden zufügen wird, und dies auf der
Grundlage von Behauptungen, die nachweislich total abwegig sind und sich zu einer Reihe von selbstbetrügerischen Lügen aufsummieren, dann
könnten auch wir betroffen sein. Die Bedeutung dieser Politik bezieht
sich nicht auf Präsident Bush, wie einige es wohl gerne hätten, sondern auf eine der jüngsten Erklärungen vom zukünftigen
Präsidenten Obama.

mehr

Gezielte Klima-Desinformation beim WDR: Dellings Schwäche!

28. November 2008 Eike 0

In der bunten WDR Sendung "Dellings Woche" am Mittwoch dem  26.11.08 wurde der bekannte Meteorologe und promovierte Soziologe Dr. Wolfgang Thüne den Anhängern der Kirche der globalen Erwärmung zum Fraß vorgeworfen. Ihm wurde munter das Wort abgeschnitten, sein Berufsbezeichnung und Doktortitel wurden in den Einblendungen unterschlagen. Auch ließ es der parteiische, in der Sache ahnungslose Moderator Delling zu, daß von den Diskussionsteilnehmern Höhn, Kemfert und Fischedick Lügen über Lügen verbreitet werden konnten. Dabei war alles so schön geplant:  Da die Absetzung  der Sendung zum
Jahressende drohte, mußte ein Knaller, ein Aufreger her. Das
kontroverse Thema anthropogener Klimawandel eignet sich gut dazu.

mehr
No Picture

GISS: Führendes US Klimaforschungsinstitut gibt öffentlich zu, daß die Messung der Globaltemperatur voller Unsicherheiten und erheblicher Ungenauigkeiten ist.

22. November 2008 Eike 1

Das GISS (NASA-Goddard-Institut für Space Studies) ist eines der weltweit wenigen Institute die offziell vom IPCC beauftragt sind die Globaltemperatur festzustellen. Es wird vom bekannten Klimaalarmisten und Al Gore Berater Dr. James Hansen geleitet. Unter Hansens Leitung gab es schon häufiger Anlaß an den offiziellen Verlautbarungen zur Globaltemperatur zu zweifeln. Häufig mußten zu hohe Temperaturen nach unten korrigiert werden. So mußte das GISS erst kürzlich einräumen, daß die wärmsten Jahre die je in den USA gemessen wurden, nicht in den 90er Jahren des vorigen Jahrhunderst lagen, sondern in den 30ern. Außerdem veröffentlichte das GISS erst kürzlich (wir berichteten darüber) eine zu hohe Oktobertemperatur, weil man dort übersehen hatte, daß Rußland die

mehr
No Picture

Die Welt hat noch nie solch eiskalte Wärme gesehen!

16. November 2008 Eike 0

Was erklärt nun diese erstaunliche Abweichung? GISS computerisierte Temperatur Karten schienen zu zeigen, daß Messungen über einem großen Teil Russlands bis zu 10 Grad höher waren als normal. Doch als Experten der beiden führenden Klimarealisten-Blogs, Watts Up With That und Climate Audit eine detaillierte Auswertung der GISS-Daten begannen, machten sie eine erstaunliche Entdeckung. Der Grund für die Superzahlen war, dass die Auswertung der Temperatur-Aufzeichnungen aus Russland und anderen Ländern nicht vom Oktober stammten. Man hatte einfach die Zahlen aus dem Vormonat  übertragen und  zwei Monate lang laufen lassen.  Lesen Sie mehr in dem überraschenden Artikel  von Christoph Booker hier im Telegraph.co.uk (auf Englisch)(obige Übersetzung von Michael Limburg EIKE)

mehr
1 731 732 733 734 735 742