No Picture

Sensationelle Wende: Klimawandel bekommt auf dem nächsten G20 Gipfel keine Priorität mehr!

14. Mai 2010 Michael Limburg 3

Kanada hat am Mittwoch (12.5.5) eine direkte öffentliche Nachfrage durch den Chef der Vereinten Nationen Ban Ki-moon beiseite geschoben und bekräftigt, dass es auf dem kommenden G20-Gipfel dem Thema „Klimawandel“ keine Priorität als Tagesordnungspunkt geben wird. Kanada ist im nächsten Monat Gastgeber. Premierminister Stephen Harper blieb bei seinem Plan, die G20-Gipfel auf reale Probleme zu fokussieren, nämlich auf die globale wirtschaftliche Erholung. Er traf UN-Generalsekretär Ban Ki-moon traf in seinem Büro Parliament Hill.

mehr
No Picture

CO2-Kopfpauschale: Neue Schmierung für Merkels lahmenden Klimamotor! Der Westen bezahlt seine eigene Abschaffung

10. Mai 2010 Hanna Thiele 20

Ein Blick in die Spendenliste des Deutschen Bundestages lässt vermuten, dass nun auch die Automobilbranche dem Staat als Dealer auf den Leim gegangen ist. Aus stolzen Marktführern sind Bittsteller geworden, die bereit sind, für den „Stoff“ Subventionen einen hohen Preis zu zahlen. Fast eine halbe Million Euro spendete BMW im Februar dieses Jahres den Parteien im Deutschen Bundestag – mit Ausnahme der Grünen und der Linken – just als der „Nationale Entwicklungsplan Elektromobilität“ vorgestellt wurde und das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung den alten UBA-Wicke-Plan von einer Welt-„Demokratie“ aufwärmen und umarbeiten durfte, in dem „ein Mensch – ein CO2-Emissionsrecht“ an die Stelle des elementaren demokratischen Prinzips „one man – one vote“ treten soll.

mehr
No Picture

Das Greenwashing des deutschen Automobilclubs ADAC

9. Mai 2010 Luedecke 30

Der ADAC mit seinen über 15 Millionen Mitgliedern ist typisch für das „Greenwashing“ von allen deutschen Unternehmen, die es mit politisch unkorrekten Produkten – hier CO2-emittierende Kraftfahrzeuge – zu tun haben. Man gibt sich größte Mühe, dem ökoideologischen Mainstream nicht in die Quere zu kommen. Dabei müssen zum Teil absurde Verrenkungen in Kauf genommen werden. In der ADAC Motorwelt des 5. Mai 2010 sind zwei Artikel enthalten, die dies demonstrieren, auf S. 64 der „Abschlussbericht CO2-Marathon“ und auf S. 40 „Testbericht: Elektroantrieb, Erster exklusiver Fahrbericht mit dem Elektroauto Opel Ampera“.

mehr
No Picture

Die Natur nicht menschliche Aktivität bestimmt das Klima!

7. Mai 2010 Singer 0

Die Wissenschaft hat den Klimawandel zweifelsfrei erforscht, aber nicht in der Art und Weise wie es das UN-IPCC und Al Gore glauben: Der menschliche Beitrag zur globalen Erwärmung ist nicht bedeutend. Natürliche Ursachen des Klimawandels dominieren; aber die IPCC Berichte ignorieren sie oder schieben sie beiseite. NIPCC bringt die wissenschaftlichen Beweise in den Vordergrund und zeigt, dass „die Natur das Klima bestimmt, nicht der Mensch!“

* Die „smoking gun“ für anthropogene, globale Erwärmung (AGW) war die berüchtigte „Hockey-Stick“-Grafik im IPCC Bericht 2001. Doch diese Analyse der Temperatur-Daten war falsch und so voll von statistischen Fehlern, dass sie im IPCC Bericht 2007 unter vielen anderen Kurven regelrecht versteckt wurde.

* Das IPCC stellt eine Korrelation zwischen dem Anstieg der CO2 -Emissionen und dem Anstieg der Temperaturen fest zur Unterstützung der Argumente für die anthropogene, globale Erwärmung. Aber Korrelation begründet keine noch lange keine Kausalität. Historisch gesehen, wie in Eisbohr-Kernen gemessen, erfolgte der Anstieg des CO2 immer nach dem auf den Temperaturanstieg, also verzögert. Daher ist das CO2 ganz gewiss nicht die dominierende Kraft der Temperaturveränderung in der Vergangenheit. Von 1940-1975 und erneut seit 1998 hat das CO2 zugenommen, während die Temperatur sank. Dies zeigt, dass die Temperatur von anderen Faktoren beherrscht wurde bzw. werden kann.

mehr

500 Jahre nach Kolumbus: Klimamodelle betrachten die Erde als Scheibe!

5. Mai 2010 Gray 39

Alle Klima-Computermodelle haben bei der Energiebetrachtung der Erde die Theorie von der Erde als Scheibe übernommen, wie beschrieben in: „Kiehl J. T. and K. E. Trenberth 1997. Earth’s Annual Global Mean Energy Budget. Bull. Am. Met. Soc. 78 197-208.“
Die folgende Grafik befindet sich in allen Berichten des Weltklimarats (IPCC), und sie ist die Grundlage seiner gesamten Tätigkeit.

mehr
No Picture

Anti-Windkraft-Demo in Berlin! Am 15.5. Gesamtdeutsche Anti-Windkraft Kundgebung am Brandenburger Tor – Pariser Platz

4. Mai 2010 Jacob 10

Am 15.5.2010 findet eine gesamtdeutsche Kundgebung am Brandenburger Tor – Pariser Platz statt. Diese soll um 14 Uhr beginnen. Treffpunkt 13 30 Uhr vor der Tribüne.
Sie steht unter folgendem Motto:
118 Bürgerinitiativen aus ganz Deutschland fordern von der Bundesregierung einen nationalen Plan zur Energieeinsparung in allen Bereichen.
Keine Subventionen mehr für die ineffektive Windindustrie.
Schutz von Menschen, Natur und Landschaft vor der Windindustrie.
Öffentliche Miittel für die Entwicklung effizienter, konstanter Energietechniken.
Dazu wurde der den bekannte Femseh-Joumalist Günter Ederer als Hauptredner gewonnen. Weitere Persönlichkeiten und Bürger, die sich dem Thema anschließen, sind willkommen.
Weiterhin appelieren wir nochmals an alle BI’s und Verbande, mit vielen, vielen Bürgem anzureisen, denn es ist eine Chance, in der Hauptstadt und vor den Medien auf das gesamtdeutsche Windproblem aufmerksam zu machen. Nutzen wir die Chancel

Thomas Jacob

mehr
1 689 690 691 692 693 733