No Picture

Gestohlene Skeptiker-Unterlagen: Fakegate – Diebstahl jetzt amtlich

23. Februar 2012 Helmut Jäger 7

Aus dem Heartland Institut -einem klimaskeptischen US Think-Tank- wurden Dokumente gestohlen und zudem ein Memo gefälscht, um das Institut zu diffamieren. Der bekannte Aktivist aus dem Lager der Klimawandel-Alarmisten, Dr. Peter Gleick, gestand den Diebstahl. (EIKE berichtete). Nun berichtet auch Spiegel Online über diesen Diebstahl Klimaforscher entwendet Geheimpapiere von Lobbygruppe. Jedoch ging der Anschlag nach hinten los, wie auch SPON nüchtern feststellte: Trotz des kriminellen Aktes wurde nur klar, dass Skeptiker skeptisch sind und ihre Ansicht verbreiten wollen. Der Dieb jedoch, zudem bisher Vorsitzender der Arbeitsgruppe „Wissenschaftliche Ethik“ bei der renommierten American Geophysical Union (AGU) trat zurück und muss mit zivil- und strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

mehr
No Picture

Vahrenholt Buch: AWI Forscher Lemke verheddert sich beim „Widerlegen“

23. Februar 2012 Lüning 14

Der Forscher Prof. Dr. Peter Lemke, nach eigenen Angaben „Experte für Seeeis“ beim Alfred-Wegener-Institut (AWI) in Bremerhaven, kritisierte auf der Presseseite seines Institutes , zusammen mit Prof. Prof. Dr. Meinhard Schulz-Baldes, seines Zeichens Koordinator der „Klimastadt Bremerhaven“, das Buch von Vahrenholt/Lüning „Die kalte Sonne“. In ihrem Eifer die Aussagen des Buches als nichtssagend, falsch oder überholt darzustellen, vergaloppierten sich beide Experten kräftig. Die wesentlichsten Ungereimtheiten ihrer Kritik kommentiert nun Dr. Sebastian Lüning, Mitautor des gescholtenen Buches. Erinnert man sich an den Namensgeber des Institutes, den Geologen „Alfred Wegener“ und sein wissenschaftliches Schicksal, dann muss man nüchtern feststellen, dass die damalige Reaktion jetzt wohl wieder die Macht übernommen hat.

mehr
No Picture

Hysterie ist eine Krankheit- egal ob Klimahysterie oder Strahlenhysterie

22. Februar 2012 Lutz Niemann 22

Menschen lassen sich leicht verführen. Das kann geschehen mit dem Versprechen, das Paradies zu gewinnen, oder mit der Drohung, vom Teufel geholt zu werden. In unserer modernen Welt treten an die Stelle von Paradies oder Teufel auch modernere Szenarien, gern mit dem Wort „Umwelt“ gekoppelt, was immer die „Umwelt“ auch bedeuten mag. Die Umwelt ist heute das Höchste, so sollte Umweltschutz schon einmal in die Grundrechte unseres Grundgesetzes aufgenommen werden. Auch bei den Themen „Klima“ und „Strahlen“ geht es um die Umwelt. Das Vorgehen ist eine altbewährte Methode. Es wird Angst erzeugt vor dem Bösen, eine richtige Klimahysterie bzw. eine Strahlenhysterie wird geschürt. Da gibt es Gemeinsamkeiten, die aufgezählt werden sollen:

mehr

Erneuerbare Energien“ beurteilt unter dem Aspekt des „Kosten-Energie-Äquivalenzgesetzes“

22. Februar 2012 Schütte & Weiss 41

Einführung von Prof. Dr. Weiss
Vor einiger Zeit argumentierte ich (hier), dass die Erzeugung von Elektrizität aus Wind- oder Sonnenenergie eine sinnlose Verschwendung von Energierohstoffen wie Kohle, Gas, Öl darstellt.
Dieser Aussage lag die Vorstellung zugrunde, dass die Kosten zur Herstellung einer Ware oder Dienstleistung ausschließlich die Kosten der Energiemenge sind, welche für die Herstellung aufgewendet wird, welche also im Herstellungsprozess letztlich in Wärme umgewandelt (und als solche in den Weltraum abgestrahlt wird, damit endgültig verloren ist)…

mehr
No Picture

Was passiert, wenn sie unrecht haben?

22. Februar 2012 Judith Curry, Mike Stopa 69

Der Nanophysiker Mike Stopa fragt sich, was nach dem Zusammenbruch der Klimahysterie passiert. Er hat das in zwei Postings Anfang dieses Jahres auf seinem Blog geschrieben. Judith Curry fasst diese beiden Beiträge hier zusammen und fügt am Schluss eigene Bemerkungen dazu an. Weil ich mich das auch schon seit einiger Zeit frage, habe ich diesen Beitrag von Judith Currys Blog übersetzt. – Chris Frey, Übersetzer

mehr

Klimaforscher Hansens Hütchenspiel

21. Februar 2012 Willis Eschenbach 0

Es gibt ein altes Betrügerspiel, das seit hunderten von Jahren gespielt wird. Es kommt in verschiedenen Formen daher mit verschiedenen Gegenständen unter verschiedenen Namen – Dreikartenspiel, Hütchenspiel, Becherspiel, Flaschendeckel, Tassen und Ball – bei allen handelt es sich um das gleiche Spiel. Im Wesentlichen packt der Spieler eine Erbse unter eine Muschel, schiebt dann drei Muscheln rasch hin und her und fragt dann, unter welcher sich die Erbse befindet.

mehr

Vahrenholt Buch-Zu Klimaforscher Mojib Latif! Eine Erwiderung

20. Februar 2012 Lüning, Limburg 40

Mojib Latif ist ein anerkannter Klimaforscher, meint jedenfalls, die für Umweltfragen verantwortliche Journalistin Verena Gonsch vom ndr. Ebenso wie die anderen Klimaforscher vom PIK, vom Geomar, vom MPI, um nur die lautesten zu nennen, anerkannte Klimaforscher genannt werden. Da fragt man sich nur, warum sie die allseits akzeptierten Methoden zur Verifizierung Ihrer Thesen verweigern. Jede wissenschaftlichen These benötigt nämlich den Vergleich mit der Realität. Er ist unverzichtbar! Nur die Klimawissenschaft soll da eine Ausnahme machen? Das geht nicht. Der Ausnahme-Physiker Richard Feynman hat in einer Vorlesung dieses wissenschaftliche Grundprinzip eindeutig klargestellt. Sehen Sie diese frühe Video. Anschließend zerrupft Sebastian Lüning die wüsten Beschimpfungen und fragwürdigen Behauptungen, des anerkannten Klimawissenschaftlers Latif.

mehr

Klima-Skeptiker-Finanzen: Heartland-Institut wehrt sich gegen Kampagne mit tlw. gefälschten und gestohlenen Dokumenten

19. Februar 2012 Helmut Jäger 30

Vor wenigen Tagen (12.2.) veröffentlichte die amerikanische Aktivisten-Webseite DeSmokeBlog angebliche Dokumente aus dem Heartland Institute. Die Dokumente sollen Heartland diskreditieren und dessen Ansehen herabsetzen. Auch in Deutschland stürzten sich Christopher Schrader von Süddeutsche & Greeenpeace Magazin begeistert auf dieses scheinbar gefundene Fressen. Das soll von den Hunderten von Millionen ablenken, die „Klimaschützer“-Institute und Aktivisten-Vereine ohne mit der Wimper zu zucken von offiziellen Regierungsstellen und Firmen wie Exxon, GoldMan Sachs, Barclays, Google, Monsanto, Nestle, Yahoo, Bank of AmericaJahr etc. Jahr für Jahr beziehen.
EIKE veröffentlicht dazu einen Artikel der australischen Skeptikerin Joanne Nova und Heartlands Presse-Erklärung zu dem Vorfall.

mehr
No Picture

US Entertainer Ben Stein klagt auf Schadenersatz: Skeptische Ansicht zur globalen Erwärmung kostet ihn 300.000 Dollar entgangene Gage

17. Februar 2012 Matthew Belloni 3

BEN STEIN möchte Geld gewinnen … per Gerichtsentscheid.
Stein, der umtriebige Schauspieler, Autor, Sprecher, Kritiker und ehemaliger Star der Spielshow Win Ben Stein’s Money hat eine japanische Firma und deren New Yorker Werbebüro auf 300.000 Dollar verklagt wegen des mutmaßlichen Rückziehers, ihn für Werbespots zu engagieren, nachdem sie seine skeptischen Ansichten zur globalen Erwärmung herausgefunden hatten.

mehr

Blackouts gerade noch vermieden: Stromhändler sollen die Schuldigen sein!

16. Februar 2012 Michael Limburg 267

Dank der zerstörerischen Energiewende, mit ihrer soforigen Stilllegung von acht intakten und sicheren Kernkraftwerken sowie der Bevorzugung der neuen instabilen Energien (NIE) ist die Republik mehrmals in den vergangenen Tagen an flächenweiten Blackouts knapp vorbei geschliddert. Nun haben die Schuldzuweisungen in üblicher Manier begonnen. Schuld ist nicht etwa die Regierung, die diese Verknappung verbunden mit flatternder Energieeinspeisung per Vorrang betreibt, sondern es sind die großen Energiehändler.

mehr

Fehler in der BEST-Studie zur Klimaerwärmung

16. Februar 2012 Helmut Jäger 10

Die BEST-Studie zur Beurteilung des Wärmeinsel-Effekts auf die globalen Temperaturen ist fehlerhaft. Der Studienautor, Dr. Richard Muller, hat sich nicht eingehend mit dem Einfluss der Besiedelung und kalter Winter auf die Temperaturtrends beschäftigt.

mehr
No Picture

Jetzt bestätigt: Klimaschutz ist Religion – Beichte nun möglich!

14. Februar 2012 Limburg 36

Wenn es noch eines letzten Beweises bedurfte, dass die Klimaschutz-Ideologie alle Zeichen einer Religion enthält, dann zeigt dies die Website (hier) der selbsternannten Klimaretter zur Klimabeichte. Wirklich: Hier werden die Menschen zur „Klimabeichte“ aufgefordert. Wie sagte schon der große Dichter G.K. Chesterton über seinen unsterblichen Pater Brown: “ Wer nicht an Gott glaubt, glaubt nicht etwa an nichts, sondern an alles mögliche!“ W.z.b.w!

mehr

Über sprunghafte Anstiege von CO2 und globaler Temperatur!

14. Februar 2012 Malberg 27

Im vorliegenden Beitrag beschäftigt sich Prof. em. Dr. Horst Malberg (ehemals Direktor des Meteorologischen Instituts der Freien Universität Berlin) erneut mit dem Einfluss der Sonne auf unser Klima. Seine Forschungsergebnisse fasst er wie folgt zusammen: Fazit: Die natürlichen Klimaprozesse bestimmen, wie zu allen Zeiten, auch heute und in Zukunft primär den Klimawandel. Dem menschengemachten CO2-Einfluss kommt in unserem Klimasystem nur eine untergeordnete Bedeutung zu.

mehr
1 499 500 501 502 503 573