top2.gif

Klimamanifest

5. Januar 2008 Eike 0

1. Das Klima ist durch von Menschen verursachte CO2-Emissionen nicht nachweisbar zu beeinflussen.

2. Die aus Klimamodellen abgeleiteten Szenarien der zukünftigen Entwicklung des Klimas sind spekulativ und stehen im Widerspruch zur Klimageschichte.

3. In der Erdgeschichte gab es immer Klimawandel mit wechselnden Warm- und Kaltzeiten.

4. Das Spurengas CO2 verschmutzt nicht die Atmosphäre. CO2 ist unentbehrlich für das Pflanzenwachstum und somit Voraussetzung für das Leben auf dieser Erde.

5. Wir setzen uns für einen wirkungsvollen Schutz unserer Umwelt ein und befürworten Maßnahmen, die unnötige Belastungen der Ökosysteme verhindern.

6. Wir warnen davor, unter dem Deckmantel einer heraufbeschworenen ?Klimakatastrophe? Maßnahmen zu ergreifen, die unserer Umwelt nicht nützen und volkswirtschaftlichen Schaden anrichten.

mehr
Beck_Ernst-Georg_071004_Publikation_CO2_Messwerte_ew_03.pdf

Die vergessene Geschichte des CO2

Dipl.-Biol Ernst-Georg Beck, Für die Beteiligung des Menschen am CO2-Anstieg gibt es keinen offensichtlichen Beweis, sondern nur wenige direkte und viele indirekte Hinweise; die aktuellen Beschreibungen der Klimaursachen sowie der Klimageschichte sind teilweise recht ungenau. Außerdem spielen so viele Faktoren beim Klima mit, die noch nicht oder nur unzureichend bekannt sind, z. B. kosmische Strahlung, Sonnenflecken, Bewölkung, Änderung des Erdmagnetfelds, Beeinflussung der Atmosphäre durch Änderungen der Gravitationsverhältnisse im Sonnensystem, geologische Bodenausgasungen kontinental und in die Meere usw. Im Gegensatz zur weltweit verbreiteten öffentlichen und herrschenden wissenschaftlichen Meinung kommt der Verfasser zu dem Schluss: Die CO2-Konzentration der Luft war in den letzten 200 Jahren bereits in drei Zeitabschnitten ähnlich hoch wie heute, die vorindustrielle Konzentration an CO2 war im 19. Jahrhundert rd. 321 ppm, die CO2- und Temperatu …

mehr
No Picture

Klimaforscher einig? Keineswegs!

4. Januar 2008 Eike 0

begrüßt Studie von Professor Kepplinger und Senja Post?Alle Wissenschaftler sind sich einig!? ? das ist die jeden Tag verkündete Behauptung zahlloser Politiker, Journalisten und Lehrer, wenn es um die angeblich vom Menschen verursachte ?Erderwärmung? geht. Aber stimmt sie überhaupt? Zwei Wissenschaftler der Universität Mainz, Professor Kepplinger und Senja Post, haben diese Aussage nun erneut eindrucksvoll widerlegt. In ihrer Studie, die sich auf die Befragung von 239 zuvor identifizierten deutschen Klimaforschern stützt, fanden sie ein breites und hochkontroverses Meinungsbild. So lehnen fast 30% der Forscher die Behauptung vom menschlichen Einfluss auf den ?Klimawandel? entweder rundweg ab oder erklärten, diese Frage ließe sich wissenschaftlich derzeit überhaupt nicht beantworten. Und über 80% der Klimaforscher zweifeln an der Aussagekraft von Klimamodellen, mit denen angeblich das Klima der nächsten 100 Jahre …

mehr
FAZ Nordwestpassage.pdf

Nordwestpassage eisfrei

11. November 2007 Dipl. Biol. Ernst-georg Beck 0

Dipl.-Biol Ernst-Georg Beck, Die FA Sonntagszeitung vom 2.12.07 S. 78/79 schrieb, daß die Nordwestpassage das erste Mal seit Beginn der Aufzeichnungen eisfrei gewesen sei und wiederholt dies gestern am 28.12.07 S. C8 Zitat? Erstmals seit Menschengedenken war die Nordwestpassage am 15. September nachweislich eisfrei.?

mehr
Anal-Unt-BP-Klima.pdf

Analyse der Unterrichtsmaterialien der BP zum Klimawandel

11. November 2007 Dipl. Biol. Ernst-georg Beck 0

Schlußfolgerung: Das Poster beinhaltet Spekulation, politische Propaganda, Pseudowissenschaft und ein selektives,  unrealistisches Weltbild. Diese politische Anschauung ist deshalb keinesfalls geeignet, ohne begleitenden Kommentar in der Schule präsentiert zu werden. Präsentation politischer Propaganda in der Schule verstößt gegen verschiedene Artikel des Grundgesetzes und der Landesverfassungen….

mehr
eisbaer-d.jpg

Die Eisbärlüge

9. September 2007 Dipl. Biol. Ernst-georg Beck 0

Durch das Schmelzen des Polareises verliert das Raubtier seine Nahrungsgrundlage. Der Bär benötigt das Eis, um dort seine Hauptnahrung, die Robben, zu erlegen. (Zitat: Greenpeace 2006)Eisbären sind durch das Abschmelzen des Polareises in ihrem Bestand gefährdet.(Zitat:  Al Gore aus ?Eine unbequeme Wahrheit? 2007)

mehr
EE 18-2_Beckcorr.pdf

180 Years of atmospheric CO2 Gas Analysis by Chemical Methods, E&E Vol 18/2, 2007

ABSTRACTMore than 90,000 accurate chemical analyses of CO2 in air since 1812 aresummarised. The historic chemical data reveal that changes in CO2 track changes in temperature, and therefore climate in contrast to the simple, monotonically increasing CO2 trend depicted in the post-1990 literature on climate-change. Since 1812, the CO2 concentration in northern hemispheric air has fluctuated exhibiting three high level maxima around 1825, 1857 and 1942 the latter showing more than 400 ppm. Between 1857 and 1958, the Pettenkofer process was the standard analytical method for determining atmospheric carbon dioxide levels, and usually achieved an accuracy better than 3%. These determinations were made by several scientists ofNobel Prize level distinction. Following Callendar (1938), modern climatologists have generally ignored the historic determinations of CO2

mehr
Comment on_keppler.pdf

Comment on: Keppler et al., Methan emissions from terrestrial plants under aerobic conditions, Nature 439, 187-191 (12 January 2006)

In the above citied letter to Nature the authors concluded out of their experiments: "Here we demonstrate using stable carbon isotopes that methane is readily formed in situ in terrestrial plants under oxic conditions by a hitherto unrecognized process."Reading their paper it is easily seen that their conclusion is not convincing because their experimental strategy lacks and fails some simple tests to exclude or include known biogenic sources of methane.At that time common biologic knowledge is: Biogene methanogenesis is performed by archaea, (perhaps some cyanobacteria, fungi and microalgae ) which can be divided into two groups: – acetate-consumers…..

mehr
1 434 435 436