Der Ausstieg aus der Kohleverstromung in 2038 nach dem Plan der  „Kohlekommission“ – die technische Analyse eines kompletten Versagens                                 

12. Februar 2019 Admin 47

von Dr.-Ing. Erhard Beppler
Ein technisch nicht durchdachter Kohleausstieg als Teil einer eben solchen Energiewende zur Absenkung des CO2-Ausstoßes kann nicht funktionieren.
In 2038 müßten je nach Stromerzeugung täglich im Mittel  570 bis 731 GWh (24 bis 31 GW) gespeichert werden können.      

mehr

Windkraft 2018: „Die fossilen Brennstoffe der vergangenen Jahre werden abgebaut“… im Einhorn Fantasy-Land.

11. Februar 2019 Andreas Demmig 45

David Middleton
Hier mal Nachrichten von Invers.com , eine Webseite für Fans von Wind und Solar.
„Inverse treibt die nächste Generation von Träumern und Machern an, indem sie das Wunder der Welt in einem neuen Licht erscheinen lässt.“ —Nick Lucchesi, Chefredakteur
Der dort schreibende Autor Mike Brown schwelgt davon, dass die Welt bald ganz auf fossile Brennstoffe verzichten kann (wird?) (Einleitung durch den Übersetzer)

mehr

New Yorker Öko-Extre­misten vs. die Mittel­klasse

11. Februar 2019 Chris Frey 3

Craig Rucker
Es wird derzeit immer schwieriger, ein Umwelt-Extremist zu sein. Man frage den Gouverneur von New York Andrew Cuomo.
Der Gouverneur des bevölkerungsmäßig viertgrößten US-Staates steht seit einigen Monaten unter erheblichem Druck seitens grüner Aktivisten. Sie sind ungeduldig hinsichtlich des ihrer Ansicht nach wenig ambitionierten Zeitplanes, den Staat zu zwingen, vollständig frei von Fossilen zu werden. Jüngstes Beispiel für diesen Druck: Sie wollen, dass der Gouverneur keine Erdgas-Pipelines genehmigt, mittels welcher Industrien und Bürgern mit saubererer und billigerer Energie versorgt werden sollen.

mehr

Kindersoldaten der Linken

10. Februar 2019 Klaus-eckart Puls 10

Von Alex Baur )**
Die Schülerstreiks und Demos für das Klima waren von langer Hand geplant. Im Verbund mit linken NGO’s ziehen die Jungparteien der SP und der Grünen im Hintergrund die Fäden.
===============================

mehr

Der Planet erwärmt sich nicht mehr

9. Februar 2019 Chris Frey 15

Javier
Wir definieren Erwärmung als eine positive Rate der Temperaturänderung mit der Zeit. Der gängigen Hypothese zufolge war die Erwärmung seit 1951 fast ausschließlich der Zunahme von Treibhausgasen (GHGs) in der Atmosphäre geschuldet, von denen CO2 das Wichtigste ist. Das IPCC konnte nichts anderes finden, was zu der beobachteten Erwärmung hätte beitragen können.

mehr
1 2 3 4 5 6 722