Kanzlerin Merkel beschwört die Erderwärmung, Bild Screenshot aus PHOENIX

Das Klimaziel 2020 musste aufgegeben werden!

13. Februar 2018 Admin 19

Die geschäftsführend amtierende Bundesregierung, ebenso wie die Verhandler des Koaltionsvertrages der sog. Großen Koalition, nämlich die Spitzenpolitiker der SPD und CDU/CSU haben das offizielle „Klimaziel“ Deutschlands, nämlich die Treibshausgasemissionen bis 2020 um 40 % gegenüber 1990 zu senken, offiziell aufgegeben. Unser Autor Dipl. Ing. Physik Peter Würdig nimmt dieses denkwürdige Eingeständnis zum Anlass um über das Ziel insgesamt einige Anmerkungen zu machen.

mehr
mein-dsl-anbieter.net / pixelio.de . Verlassen

Erwärmung könnte die Persönlichkeit der Menschen verändern – bis hin zur Kriminalität

12. Februar 2018 Andreas Demmig 23

MICHAEL BASTASCH
Die angeblich vom Menschen verursachte globale Erwärmung ist an den bizarrsten Dingen schuld, wie eifrige Forscher nicht müde werden, uns mitzuteilen. Hier eine Sammlung der neusten Stilblüten. Wirkungen, die diametral wirken, sind kein Problem, schließlich ist auch die Erwärmung dran schuld, wenn es kälter wird. [Einleitung vom Übersetzer]

mehr
Natural Museum of history, New York, Ausstellung zum Klimawandel

Ein Wissenschaftler, der fälschlicherweise von sich behauptet, ein Nobelpreisträger zu sein, verurteilt ein Museum, wegen Verbindung zu einer Klimaskeptikerin

12. Februar 2018 Andreas Demmig 4

CHRIS WHITE
Ein Klimaforscher, der für Falschaussagen berüchtigt ist, unter anderem auch fälschlicherweise behauptet, er hätte einmal den Nobelpreis gewonnen, masst sich an, ein Museum zu kritisieren, weil es eine Klima-Skeptikerin auf einen Führungsposten beruft. Es würden Wahrheit und Tatsachen in den Erläuterungen historischer Geschichte darunter leiden.

mehr
Bild Ein wohl genährter Svalbard Eisbär im Herbst 2015. Photo: Jon Aars / Norwegian Polar Institute

Eisbären benötigen 1,6 Mal mehr Energie als bisher bekannt und deshalb werden sie am Klimawandel untergehen

11. Februar 2018 Chris Frey 14

Helmut Kuntz
Eine neue Horrormeldung aus der Arktis schreckte kürzlich Leser der Süddeutschen Zeitung auf: Eisbären benötigen viel mehr Energie, als man jemals geahnt hat [1]. Und man muss nicht lange raten, um zu wissen, was die von den Wissenschaftlern daraus logisch abgeleitete Konsequenz ist: Es könnte sein – zumindest ist es nicht mit absoluter Sicherheit auszuschließen – dass sie deshalb doch noch wegen des Klimawandels untergehen (könnten).

mehr
birgitH / pixelio.de ; kunterbunte Sommerwiese

Hillary Clinton hält vor allem Frauen für die Leidtragenden einer globalen Erwärmung,

10. Februar 2018 Andreas Demmig 10

Während Scott Pruitt, der Leiter der Umweltbehörde (EPA), einwendet, dass eine globale Erwärmung für die Menschheit von Vorteil sein könnte.

MICHAEL BASTASCH
Schreibt über ein Interview, das Scott Pruitt einem privaten Nachrichtensender gegeben hat. Danach kommen die gegensätzlichen Äußerungen von Frau Hillary Clinton, die sie bei einer Veranstaltung der Georgetown University machte.

mehr
Wie die Wette wohl ausgeht? Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Tipping Point nach 10 Jahren: Wer gewann die Klima-,Wette‘ zwischen Armstrong und Gore?

10. Februar 2018 Chris Frey 2

Kesten C. Green, University of South Australia
Die Herausforderung
Im Jahre 2007 forderte Prof. J. Scott Armstrong den ehemaligen US-Vizepräsidenten Al Gore zu einer Wette auf darüber, wie sich die globalen Temperaturen während der nächsten 10 Jahre verhalten würden. Prof. Armstrongs Herausforderung war eine Reaktion auf die Warnung von Mr. Gore vor einem drohenden gefährlichen „Tipping Point“ bzgl. der Temperaturen. Aber wenn Wissenschaftler, welche Experten in einem Gebiet sind, Prophezeiungen über komplexe Situationen abgeben, ohne wissenschaftliche Vorhersageverfahren anzuwenden, haben deren Prophezeiungen keinen Wert (hier).

mehr

Schock-Studie: Formel berechnet präzise planeta­rische Tempera­turen OHNE Treibhaus­effekt und CO2

9. Februar 2018 Chris Frey 89

Kenneth Richard
Die CO2-Klimasensitivität ist so gering, dass man sie „unmöglich in der realen Atmosphäre aufspüren oder messen kann“.
„Vor allem die hier gezeigten Formeln 5 (und 6) schließen jedwede Möglichkeit komplett aus, dass ein Treibhauseffekt von 33°C von der Art, wie er vom IPCC in dessen Berichten kolportiert wird, in der realen Atmosphäre überhaupt existieren kann. – Holmes 2017

mehr
Einseitig wie diese Korkeichen auf Sardinien: Medien und Klima.Bild: daniel stricker  / pixelio.de

Weil gegen den Klimawandel geklagt wird, ist er existent

9. Februar 2018 Chris Frey 8

Helmut Kuntz
Herr Michael Reder, vom Bayerischen Rundfunk befragter Professor für Unternehmensethik und studiertes Multitalent (Studium der Philosophie, Katholischen Theologie und Volkswirtschaft) gab im BR eine Stellungnahme zur Klage des peruanischen Bauern (eigentlich eines westlichen NGOs) gegen RWE ab [1]: Dabei äußerte ein sonderbares Verständnis zur wissenschaftlichen Belegführung.

mehr
Quelle: EPA -Entfernen von Blei und Arsen kontaminierten Boden

Die EPA soll von einer Klimaschutzbehörde zu einer Umweltschutzbehörde umgewandelt werden

8. Februar 2018 Andreas Demmig 1

CHRIS WHITE
Pruitt versucht, seine EPA von einer Behörde für den „Klimaschutz gegen die angeblich vom Menschen verursachte globale Erwärmung“ in eine Agentur zum Schutz der Umwelt und der öffentlichen Gesundheit zu überführen.
Die EPA hat sechs Unternehmen damit beauftragt, mehrere mit erstaunlich hohen Bleikonzentrationen und anderen Chemikalien kontaminierte Gebiete einer Stadt in Indiana zu reinigen. Die Angelegenheit ist den Behörden bereits seit 2015 bekannt.

mehr
Stefan Escher / pixelio.de, Roter Platz bei Nacht

Moskau erlebt einen absoluten Rekordschneefall und der Monat hat gerade erst begonnen.

8. Februar 2018 Andreas Demmig 9

Andreas Demmig – Quellen angegeben
Am Samstag, 3. Februar wurde um 21:00 Uhr Moskauer Zeit, an der Basis Wetterstation bei ENEA [permanente Mehrzweck Messe und Freizeitpark] ein Schneefall im Äquivalent von 38mm Regen aufgezeichnet (knapp 50 cm Neuschnee) . Die Niederschlagsmenge vom 3. Februar 1957 wurde übertroffen, ein absoluter Rekord. Das waren mehr als 100% der durchschnittlichen, monatlichen Niederschlagsmenge.

mehr
Martin Schemm / pixelio.de, Bild 81582 "Weil sie sich im Recht befinden, vermummen sie sich"

Umweltaktivisten plädieren auf Meinungsfreiheit, damit sie nicht für Öko-Terrorismus angeklagt werden

8. Februar 2018 Andreas Demmig 4

CHRIS WHITE
Eine Anwältin der radikalen Umweltorganisation Earth First! (Erde zuerst!) behauptet, dass diese Gruppe im Wesentlichen unberührt ist von Anklagen, wenn ihre Mitglieder Energieprojekte sabotieren – Verleumdungen, Gewaltätigkeiten und Zerstörungen fallen unter Meinungsfreiheit.

mehr
1 2 3 4 5 415