Ölbohrinsel vor Afrika. Bild: Dieter Schütz / pixelio.de

Vermögens-Verwalter prophe­zeien den Rückgang des Ölver­brauchs, aber das haben wir schon öfter gehört

13. Mai 2018 Chris Frey 9

Steve Goreham
Die Vermögensverwalter der Welt prophezeien einen Verfall des Wertes von Ölunternehmen. Einer vor einigen Tagen in UK veröffentlichten Übersicht zufolge werden die Risiken des Klimawandels eine geringere Bewertung der Aktien von Ölunternehmen erzwingen, und zwar innerhalb der nächsten fünf Jahre. Aber trotz vieler Prophezeiungen des Niedergangs während der letzten 50 Jahre ist der globale Verbrauch von Kohlenwasserstoff-Energie unablässig gestiegen.

mehr
Weserstadion mit Voltaikmodulen. Bild: Homepage EWE AG, Werbebild

Twitter macht es möglich, Unsinn in kürzester Zeit zu multiplizieren.

13. Mai 2018 Chris Frey 7

Deutschlands Politiker*innen nutzen dies ausgiebig, weil man in Tweets (wohl) nichts anderes erwartet
Helmut Kuntz

Kaum hat man einen Artikel mit viel Ironie, und damit auch Übertreibungen geschrieben [2], holt einen die Wirklichkeit unerbittlich ein. Das ist nicht nur beim Klimawandel so, sondern fast noch schlimmer bei den Neuen Energien. Man wundert sich darüber, denn die Energie ist im Gegensatz zum Klima leichter begreifbar und vor allem genau zu berechnen. Es wird aber wohl so sein, dass sich bei der Energie mittels „Neu“ noch leichter und auch viel mehr Geld einsacken lässt.

mehr
Symmetrie – nicht der Sonne, sondern einer Sonnenblume! Bild: Franziska Abeßer / pixelio.de

Symmetrie und Gleichgewicht

11. Mai 2018 Chris Frey 1

Willis Eschenbach
Der CERES-Satelliten-Datensatz ist eine unendliche Quelle der Begeisterung und des Interesses. Ich dachte darüber nach, wie viel Energie die gewaltige Klima-Maschine eigentlich am Laufen hält. Natürlich kommt praktisch die gesamte Energie von der Sonne. (Es gibt ein wenig geothermale Wärme, aber das ist viel weniger als 1 W/m², so dass wir diese Menge in diesem Beitrag vernachlässigen können).

mehr
Wohl ein vergeblicher Aufruf an die Umweltschutz-Verbrecher! Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de

Perverse, kollidierende ethische Werte

10. Mai 2018 Chris Frey 4

Paul Driessen
Radikale Umweltaktivisten nehmen keinerlei Rücksicht auf Menschen. Sie zerstören Habitate und Naturschutzgebiete, um fossile Treibstoffe auszumerzen.
Nazi-Minister Hermann Göring, auch für Wälder zuständig, war ein begeisterter Wanderfan und Ökologe, der einmal einen Mann in ein Konzentrationslager schickte, nur weil dieser einen Frosch als Fischköder zubereitet hat. Im Jahre 1933 setzten er und andere Nazi-Parteiführer Gesetze bzgl. Anti-Vivisektionen durch, um etwas zu beenden, was er „unerträgliches Leiden bei Tierexperimenten“ nannte.

mehr
Bild birgitH / pixelio.de

Die Rückkehr des Monopols

9. Mai 2018 Admin 2

von Dr. Willy Marth
Die Energieversorgungsunternehmen (EVU) sind eine wichtige und verdienstvolle Branche innerhalb der deutschen Volkswirtschaft. Gleichwohl ist anzumerken, dass sie sich von Beginn an weniger dem Wettbewerb aussetzte, sondern sich zumeist im geschützten Terrain von Monopolen und Oligopolen bewegte. Die Urmutter der Stromkonzerne, das RWE, wurde 1898 ( vor 120 Jahren!) im rheinischen Steinkohlerevier gegründet und dort von Hugo Stinnes sowie seinem kongenialen Nachfolger Arthur Koepchen gleichermaßen zum Gebietsmonopolisten getrimmt.

mehr
Betrug! Bild: Jürgen Reitböck / pixelio.de

Der größte Betrug beim Betrug der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung

9. Mai 2018 Chris Frey 18

Dr. Tim Ball
Es ist sehr wahrscheinlich, dass die jährliche Varianz der Wasserdampf-Menge in der Atmosphäre in jedem Jahr in ihrer Erwärmungswirkung gegenüber der Erwärmungswirkung durch menschliches CO2 hinausgeht. Das kann ich nicht beweisen, aber niemand kann auch mit irgendeiner vernünftigen Messung das Gegenteil beweisen, weil es unzureichende Daten oder mangelndes Verständnis natürlicher Prozesse gibt. Allerdings ist das wahrscheinlich so, und es reicht bereits aus, um das Narrativ der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung (AGW) zu zerschlagen. Dies ist einer der vielen Gründe, warum AGW bis heute die größte, allgegenwärtige und am längsten dauernde ,Fake News‘-Story ist. Es ist auch eine ,deep state-Story, erzeugt und aufrecht erhalten durch und von der Bürokratie.

mehr

Warnung von Behörden: Erneuer­bare Energie treibt Kalifornien in eine neue Energie­krise

8. Mai 2018 Chris Frey 6

Jason Hopkins, Daily Caller
Einführung des Übersetzers: Mein Übersetzer-Kollege Herr Demmig hat letztlich wiederholt Beiträge zur Energielage in Südaustralien aus dem Daily Caller übersetzt. Diesmal geht es um die Lage in Kalifornien, wo durch die „Erneuerbaren“ ebenfalls eine Energiekrise droht. Weil die Verhältnisse hierzulande aber ähnlich sind, wird dieser Beitrag hier übersetzt, obwohl es darin nur um Kalifornien geht.
Die Einschläge rücken näher, aber hierzulande bleibt man lieber blind und taub. – Chris Frey, Übersetzer.

mehr
Ingenieure, PIXABAY

Der Sonntagsfahrer: Die Rache der Ingenieure

8. Mai 2018 H.j. Lüdecke 12

Wer über die wirklich wichtigen Dinge informiert werden will und dabei auch noch Lesespaß haben möchte, sollte sein Lokalblatt, ARD, ZDF und alle weiteren Lückenmedien vergessen und besser „Achgut“ und „Tichys Einblick“ lesen. Der hier von „Achgut“ von EIKE unverändert übernommene Beitrag von Dirk Maxeiner erfüllt beide Kriterien. Genießen Sie ihn! Wir danken „Achgut“ und dem Autor herzlich für die Genehmigung.

mehr
Offizielle Anordnung, wenn es um Klima-Fakten geht: Mund halten! Bild: Gabi Eder / pixelio.de

Meteorologe wurde offenbar von US-NWS-Direktor Uccellini ange­griffen

7. Mai 2018 Chris Frey 4

Adam Houser
Ein Ph.D.-Meteorologe beim National Weather Service NWS wurde physisch angegriffen durch den Direktor des NWS Louis Uccellini, weil er während einer Talkshow über das Klima der Erde im Jahre 2014 „Abkühlung“ erwähnt hatte. Dies geht aus einem CFACT zugespielten Dokument hervor.
„Nehmen Sie nie wieder das Wort Abkühlung in den Mund!“, warnte der Direktor der Agentur.

mehr
1 2 3 4 5 433