Rekord-Kälte 2021 erinnert uns: Man lasse höchste Vorsicht walten bei Klima-Prognosen und Energie-Prioritäten walten

17. April 2021 Chris Frey 17

Vijay Jayaraj
Einführung des Übersetzers: Der folgende Beitrag fasst die Kalt-Ereignisse des letzten Winters zusammen [der irgendwie nicht weichen will] und gehört daher in die Kategorie meiner „Kälte-Reports“. Aber es wird dazu auch ein Resumé gezogen, welches man im Prinzip auf alle Zusammenstellungen der Kaltereignisse der letzten Jahre anwenden kann – und deren gab es ja Einige während der letzten Jahre. Der Autor ist indischen Ursprungs und beschreibt hier u. A. eine für dortige Verhältnisse ungewöhnliche Kältewelle. – Ende Einführung

mehr

April und Frühling 2021 in Deutsch­land mit Startpro­blemen – wie ist die Kälte einzuordnen?

17. April 2021 Chris Frey 47

Stefan Kämpfe
Das raue Aprilwetter 2021 – ein Vorbote der Abkühlungsphase?

Die Lobeshymnen der Poeten trafen auf die Lenze der jüngsten Vergangenheit nicht zu. Schon in den vergangenen Jahren waren Spätfröste zwischen Ende März und Mai ein Thema, doch zeigte sich der April wenigstens meist sehr sonnig. Während der März 2021 noch halbwegs „normal“ ausfiel und am Ende gar schon mit wenigen Frühsommertagen überraschte, zeigte uns der April lange die kalte Schulter mit zeitweisem Schnee bis ins Flachland, trüben Tagen und häufigen Nachtfrösten. Bisher schien aber gerade der April zum Sunny-Boy zu avancieren – kein anderer Sommerhalbjahres-Monat wurde seit den späten 1980er Jahren sonniger, und in Sachen Erwärmungstempo wird der April nur vom Juni ganz knapp geschlagen. Deutet sich da vielleicht das Ende der Erwärmung an?

mehr

Woher kommt der Strom? Es wird richtig teuer

17. April 2021 Axel Robert Göhring 9

von Rüdiger Stobbe

13. Woche – Mit Beginn des meteorologischen Frühlings werden die Tage (im Verhältnis zur Nacht) länger, die Sonne scheint kräftiger und der Wind fällt manchmal komplett aus. Die stärkere Stromerzeugung mittels Photovoltaik (PV) rückt das Problem des Zeitpunkts, des Zeitraums der Stromerzeugung ins Blickfeld. Viel PV-Stromerzeugung bedeutet vor allem viel Solarstrom um die Mittagszeit.

mehr

Die Klimaschau von Sebastian Lüning: Keine CO2-Steuer in Großbritannien, Regenmuster in Afrika entschlüsselt

16. April 2021 Axel Robert Göhring 1

Nummer 28
Die Klimaschau informiert über Neuigkeiten aus den Klimawissenschaften und von der Energiewende. Themen der 28. Ausgabe vom 15. April 2021:
0:00​ Begrüßung
0:25​ Keine CO2-Steuer in Großbritannien
1:59​ Hamburger Forsythie widersetzt sich dem Trend
5:18​ Regen in Afrika folgt natürlichen Mustern

Thematisch sortiertes Beitrags-Verzeichnis aller Klimaschau-Ausgaben: http://klimaschau.tv

mehr

Düngung durch Kohlen­dioxid und Gentechnik-Getreide sind die Schlüssel, um Hunger zu beenden

16. April 2021 Chris Frey 13

H. Sterling Burnett
Die Hungernden der Welt zu ernähren, gehört zu den größten Schwierigkeiten, die die Menschheit im Laufe ihrer Geschichte erlebt hat. Da erwartet wird, dass die Weltbevölkerung zwischen 2050 und 2100 die Marke von neun Milliarden Menschen überschreiten wird (bevor ein rapider Rückgang einsetzt), wird sich diese Herausforderung in den kommenden Jahrzehnten wahrscheinlich noch verschlimmern, wenn die Menschen sich dem Anstieg des Kohlendioxids und der Gentechnik bei Nutzpflanzen verweigern.
Weit davon entfernt, ein Hindernis für den Fortbestand der Menschheit zu sein, sind steigende Kohlendioxidwerte Teil der Lösung für den Welthunger.

mehr

Aktuelle Klimamodellsimulationen überschätzen den zukünftigen Anstieg des Meeresspiegels

16. April 2021 Andreas Demmig 14

Charles Rotter, Utrecht University
Die Schmelzrate der Eisdecke der Antarktis wird hauptsächlich durch den Anstieg der Meerestemperaturen in der Umgebung der Antarktis gesteuert. Mithilfe einer neuen, höher auflösenden Klimamodellsimulation fanden Wissenschaftler der Universität Utrecht einen viel langsameren Anstieg der Meerestemperatur im Vergleich zu aktuellen Simulationen mit einer gröberen Auflösung.

mehr

Monatlicher Kältereport…

15. April 2021 Chris Frey 5

…von der Website iceagenow.info
Einführung des Übersetzers: In den Mainstream-Medien wird stets in großer Aufmachung über besondere Warm-Ereignisse berichtet, die in der Regel aber gar nicht so besonders sind (Ausnahmen gibt es immer). Wenig bzw. gar nichts hört man dagegen von Kalt-Ereignissen. Nun gibt es einen Blog, der aber genau das zum Inhalt hat, nämlich nachrichtlich über weltweite Kaltereignisse zu berichten. In unregelmäßiger Folge (je nach Auftreten) sollen die in jenem Blog erwähnten Kalt-Ereignisse gesammelt und übersetzt werden. Natürlich ist das genauso einseitig wie in den MSM, aber mit umgekehrtem Vorzeichen – fungiert also als Ausgleich.
Und noch ein wichtiger Hinweis: Sämtliche hier beschriebenen Ereignisse sind WETTER – nicht Klima. Das gilt natürlich für Warm- und Kalt-Ereignisse gleichermaßen.

mehr

Für den Präsidenten von Mexiko ist erneuerbare Energie nicht die Zukunft – sondern Kohle

15. April 2021 Chris Frey 21

Aus der Los Angeles Times
Es sieht so aus, als ob es die Autoren bei der LA Times drängte, diesen Beitrag zu schreiben (Hervorhebung von mir):
Der Präsident hat neue Projekte für erneuerbare Energien gestoppt, Windparks als „Ventilatoren“ verspottet, die die Landschaft verschandeln, und Geld in die staatliche Ölgesellschaft Petroleos Mexicanos gesteckt, darunter 9 Milliarden Dollar für den Bau einer neuen Raffinerie. Letzten Monat hat er ein Gesetz auf den Weg gebracht, das vorschreibt, dass das Energienetz zuerst Strom aus staatlichen Kraftwerken aufnehmen muss, die zum großen Teil mit Erdöl und Kohle betrieben werden – bevor die weniger teure Wind- und Solarenergie zum Einsatz kommt.

mehr

Wir sollten uns auf die Denkweise von Michael Crichton besinnen

14. April 2021 Chris Frey 11

Dr. Jay Lehr
„Ich betrachte die Konsens-Wissenschaft als eine äußerst schädliche Entwicklung, die ein für allemal sofort gestoppt werden sollte. Historisch gesehen war die Behauptung des Konsens‘ die erste Zuflucht von Schurken; es ist ein Weg, eine Debatte zu vermeiden, indem man behauptet, die Sache sei bereits entschieden“. – Michael Crichton

mehr

Appell an die Fossile-Treibstoffe-Industrie: Wacht endlich auf und kämpft!

14. April 2021 Chris Frey 100

Collister Johnson
Die Biden-Regierung hat die „sozialen Kosten des Kohlenstoffs“ als Leitprinzip für jede Abteilung in der Bundesbürokratie beschworen, vom Bildungsministerium über das Außenministerium bis zum Verkehrsministerium. Diese neu ernannten Klimakrieger sind angewiesen, hinauszugehen und fossile Brennstoffe zu zerschlagen, wo immer sie sie finden können.
Die Regierung hat die fossile Brennstoffindustrie aufgefordert, zu kapitulieren – die Abschaffung fossiler Brennstoffe für Transport und Elektrizität bis 2035 zu akzeptieren – als Teil ihres „Infrastrukturplans“.
Diese Richtlinie ist mehr als fehlgeleitet. Sie ist geisteskrank.

mehr
1 2 3 4 627