Steigt er, oder steigt er nicht? Bild: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Der Meeres­spiegel steigt, aber nicht wegen des Klima­wandels

21. Mai 2018 Chris Frey 17

Fred Singer, WSJ
Es gibt nichts, was wir dagegen tun können, außer Deiche ein wenig höher zu bauen.
Von allen bekannten und imaginären Konsequenzen des Klimawandels fürchten die Menschen am meisten den Anstieg des Meeresspiegels. Aber Bemühungen zu ergründen, was hinter diesem Anstieg steckt, werden zerschlagen durch schlechte Daten und Unstimmigkeiten bzgl. der Verfahren. Der bekannte Ozeanograph Walter Munk verglich den Anstieg des Meeresspiegels mit „Enigma“, Andere nennen es ein Puzzle.

mehr
Kälter wird es nach und nach… Bild: Bernd Kasper / pixelio.de

Psst, nicht weitersagen: Es gab gerade zwei Jahre mit einer Rekorde brechenden globalen Abkühlung

21. Mai 2018 Chris Frey 8

Anthony Watts
Der Rückgang der Temperaturen verdient es zumindest, in der Rubrik „Hey, was ist hier los?“ verortet zu werden.
Unbequeme Wissenschaft: Die Daten der NASA zeigen, dass die globalen Temperaturen während der letzten zwei Jahre stark gesunken sind. Das werden Sie nicht wissen, weil es nirgendwo in den Nachrichten aufgetaucht war. Macht dies die NASA zu einem Leugner der globalen Erwärmung?

mehr
Screenshot aus [4]

Wegen des Klima­wandels finden wir keinen Kontakt zu Außerir­dischen

21. Mai 2018 Chris Frey 10

Helmut Kuntz
Nachdem sich inzwischen fast jede Forscherzunft um den schlimmen Klimawandel „kümmert“, werden darüber regelmäßig, teils wirklich bahnbrechende, neue Erkenntnisse publiziert. Eine davon ist nun, dass die Menschheit wohl wegen Klimawandel zu Außerirdischen keinen Kontakt findet. Dem Autor war dies bisher nicht bekannt und vielleicht geht es so auch manchen EIKE-Lesern. Deshalb eine kleine Information darüber.

mehr
Havariertes Windrad. Symbolbild BildBürgerinitiative „Gegenwind Borchen“

Einfach abgestürzt! In einem deutschen Offshore-Windpark ist ein eventuell folgenreicher Schaden eingetreten

20. Mai 2018 Admin 23

Von Alex Reichmuth
Borkum. Es muss ziemlich gekracht haben, 45 Kilometer vor der ostfriesischen Insel Borkum. Am 6. April stürzte ein grosser Teil der Gondel einer Anlage des Offshore-Windparks Alpha Ventus 90 Meter tief ins Meer. Anfangs hiess es, nur die Kunststoffverkleidung der Gondel sei verschwunden, immerhin fast so gross wie ein Einfamilienhaus.

mehr
Größtes Windrad der Welt mit Wasserbatterie in Gaildorf. Bildquelle: Screenshot vom YouTube-Video [2]

Weltrekord in Gaildorf

20. Mai 2018 Chris Frey 5

Helmut Kuntz
Diese Überschrift hat nicht der Autor erfunden! Es ist die Einleitung in einem Werbevideo über die weltgrößte Windkraftanlage dank eines neuen Wasserspeichersystems.
Noch nie etwas davon gehört? Dann wurde EIKE nicht regelmäßig gelesen. Denn darüber wurde bereits, als es sich noch im Planungsstadium befand, berichtet [1].

mehr
Was die Gesellschaft bzgl. Wissenschaft braucht! Bild: Karl-Heinz Laube / pixelio.de

Das Unwissen der Öffent­lichkeit bzgl. Wissen­schaft und Klima muss geändert werden, aber wie? Hier einige Gedanken dazu

19. Mai 2018 Chris Frey 6

Dr. Tim Ball
Wissenschaftshistorikern zufolge begann die Wissenschaftliche Revolution mit Kopernikus, als dieser das heliozentrische Weltbild verkündete, in welchem die Erde um die Sonne kreist. Darüber zu diskutieren erachtete ich bisher für nicht notwendig, weil einer von vier Amerikanern und einer von drei Russen das Gegenteil glauben, nämlich das Ptolemäische Weltbild mit der Erde im Zentrum des Weltalls.

mehr

Studie: Batteriespeicher viel zu teuer für den praktischen Einsatz

19. Mai 2018 Andreas Demmig 3

JASON HOPKINS
Exorbitante Batteriespeicherkosten verhindern, dass sich Solaranlagen auf dem Dach langfristig amortisieren. Eine neue Studie für Großbritannien hat ergeben, dass die Energiespeicherung für den Endverbraucher in absehbarer Zeit unwirtschaftlich wird.
Außerdem behandelt die Studie auch teilweise die Auswirkungen der Erneuerbaren in USA.

mehr
Die NASA: schon öfter unrühmlich in Schlagzeilen. Screenshot aus der Homepage der NASA.

GISS-Institut mit andert­halb Millionen US$ an ungeneh­migten Ausgaben ertappt

18. Mai 2018 Chris Frey 1

„Die Kalte Sonne“
Das GISS-Institut der NASA veöffentlicht eine vielzitierte Temperaturmessreihe. Dabei wurde und wird das Institut von bekennenden Aktivisten geleitet. Viele Fachleute bezweifeln mittlerweile die Stabilität der Daten, da sie ständig verändert werden. Alte Temperaturen werden meist abgesenkt, während neue Messwerte angehoben werden, was zu einer vermeintlichen Beschleunigung der Erwärmung führt.

mehr
Für die Ableitung überflüssigen EE Stroms müssen die Stromnetze ausgebaut werden. Bild Uwe Schlick / pixelio.de

Energiewende kostet viel mehr als die Bundeswehr

17. Mai 2018 Admin 4

Von Prof. Dr. Hans-Günter Appel
Für das Jahr 2018 beträgt der Bundeswehretat 36,859 Milliarden Euro. Er soll bis zum Jahr 2020 auf 39,176 Milliarden Euro steigen. Dies sind lächerliche Beträge im Vergleich zu den Kosten der Energiewende. Der Bundesregierung scheint die „Rettung der Welt“ mithilfe der Energiewende wichtiger zu sein als eine intakte Verteidigung des Landes.

mehr
1 2 3 4 433