Das schmutzige Geheimnis „sauberer“ Elektro­fahrzeuge

6. August 2020 Chris Frey 58

Tilak Doshi
Etwas nicht zu wissen vorzugeben oder wegschauen, wenn die Fakten unseren Überzeugungen zuwider laufen, ist eine anhaltende Schwäche der menschlichen Natur. Die Neigung zum Gruppendenken und zur Bestätigungsverzerrung (hier) sowie der Wille, den „wissenschaftlichen Konsens“ zu bestätigen und Skeptiker an den Rand zu drängen, sind in den Überlegungen der sogenannten Experten, die sich für ihre bevorzugte Sache einsetzen, weit verbreitet. Im Falle der Elektrofahrzeuge sollten die schmutzigen Wahrheiten der „sauberen Energie“ für alle offensichtlich sein, aber leider gibt es niemanden, der so blind ist wie diejenigen, die nicht sehen wollen.

mehr

Der VAE-Reaktor – ein Schlüsselprojekt

5. August 2020 Admin 56

von Klaus-Dieter Humpich
Mit der Inbetriebnahme des Kernkraftwerks Barakah sind die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) als 33. Nation in den weltweiten Kreis der Nationen mit friedlicher Nutzung der Kernenergie aufgestiegen. Ein unter verschiedenen Gesichtspunkten erwähnenswerter Schritt.

mehr

Grüner „Schmutz“?

5. August 2020 Chris Frey 8

Mark Hendrickson
[Titel im Original: Green „porn?“ = grüne „Pornographie?“ So weit wollte der Übersetzer nicht gehen. Der Terminus „porn“ taucht immer wieder auf, wird aber immer wieder mit „Schmutz“ übersetzt. – Aber unter dem Strich redet hier einer wirklich Klartext!]
Allzu oft dient die Berichterstattung über den Zustand der Umwelt eher der Ängstigung als der Aufklärung. Unsere grünen Freunde wollen Ihren Intellekt nicht ansprechen, der bei ihnen selbst nie funktioniert. Stattdessen versuchen sie, einen zu reizen, zu erregen, zu verunsichern, zu stören und süchtig zu machen, damit man wiederkommt, um mehr zu erfahren. Sie pflanzen reißerische Bilder in ihre Gedanken ein, fördern Ängste und implantieren ungesunde Obsessionen.

mehr

Zwei sehr verschiedene Sommertage im Vergleich – was lehrt uns das?

4. August 2020 Chris Frey 18

Stefan Kämpfe
Der Sommer 2020 zeichnete sich bislang durch einen Mix aus warmen und kühlen Tagen aus. Weder Hitzeliebhaber und Sonnenanbeter noch Landwirte und Gärtner werden mit diesem Durchschnitts-Sommer so recht zufrieden sein. Ersteren war er zu kühl; Letzteren fehlte ausreichender Regen. Doch dieser Sommer bot auch die Chance, einmal kritisch über die angeblich durch immer mehr CO2 verursachte Klimaerwärmung nachzudenken. Um Zweifel zu wecken, benötigt man nicht einmal fundierte Fachkenntnisse in Strahlungsphysik – ein Blick auf die Witterungsabläufe zweier sehr unterschiedlicher Juli-Tage und die deutschlandweite Temperaturverteilung im Juli reicht schon aus.

mehr

Das Ende der Modelle – das Ende der Hiobsbotschaften

4. August 2020 Axel Robert Göhring 27

von Hans Hofmann-Reinecke

Es gibt angeblich dramatische Neuigkeiten zum Thema Klima: Man hat seine „Sensitivität“ noch genauer berechnet. Man hat herausgefunden, wie sehr die Temperaturen auf der Erdoberfläche ansteigen würden, falls das CO2 sich verdoppelte. Die Ergebnisse, wenig überraschend, sind Anlass für neue Hiobsbotschaften.

mehr

Klimahysterie kostet Menschenleben – aber Aktivisten wollen die Panik am Leben halten

3. August 2020 Chris Frey 11

Michael Shellenberger, New York Post
[Vorbemerkung des Übersetzers: nachdem das EIKE schon über die Kehrtwende von Michael Shellenberger berichtet hatte {u. a. hier} kommt er hier selbst zu Wort.]
Klima-Alarmismus ist machtvoll, weil er zu einer Ersatzreligion für vermeintlich säkulare Menschen geworden ist, de viele der gleichen psychologischen Vorteile vermittelt wie der traditionelle Glaube.

mehr

Gretas und Luisas offener Brief an die Führer der Welt – sie wollen den „Systemwechsel“

3. August 2020 Axel Robert Göhring 38

von AR Göhring

Greta Thunberg und Luisa Neubauer haben mit zwei Kolleginnen aus Belgien einen offenen Brief an die Führer der Welt geschrieben, in dem es irgendwie um alle „En vogue“-Themen geht, die die akademische Elite des Westens gerade so umtreibt – Klima-Weltuntergang, Rassismus, Genderismus, Corona-Virus – tatsächlich geht es ihnen um den „Systemwechsel“. Und ganz wichtig: Strafverfolgung für den „Ökozid“ – drohen EIKE und seinen Lesern Haftstrafen für Unterstützung von Straftaten?

mehr

ALARM: Eric Holthaus gibt es zu: „Beim ‚Klima-Notstand‘ geht es nicht um Wissenschaft, sondern um Gerechtigkeit“

3. August 2020 Chris Frey 7

Marc MoranoClimate Depot
Holthaus ist auf den Zug anderer prominenter Klima-Campaigner gesprungen mit seinem Eingeständnis, dass es beim Klimawandel-Aktivismus nicht um Klimawissenschaft geht.
Damit ist der Klima-Aktivist und Meteorologe Eric Holthaus jetzt auf einer langen Liste von Klima-Akteuren zu finden, die einräumen, dass es bei der Klima-„Krise“ oder dem -„Notstand“ überhaupt nicht um Wissenschaft geht, sondern nur um Gerechtigkeit. Das schrieb Holthaus am 28. Juli 2020.

mehr

Greta-Kritiker Dieter Nuhr als DFG-Kommentator nach massiver Beschimpfung gelöscht: „Mir gruselt es.“

3. August 2020 Axel Robert Göhring 41

von AR Göhring

Dieter Nuhr, der mutigste Kabarettist Deutschlands, der vor zehn Jahren sogar ein Islam-Programm machte, wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gebeten, etwas zur Wissenschaft in der heutigen Zeit zu sagen. Allein, daß ein „Kloakenclown“ wie Nuhr bei der DFG schreiben durfte, rief Haßredner aus der Wissenschaft (?), grünen NGOs und so weiter auf den Plan. Ergebnis: Die DFG zog den Schwanz ein und löschte Nuhr.

mehr
1 2 3 4 562