Brief an UBA und BUMB

16. Oktober 2017 Admin 7

Ein verzweifelter Leser schickten vor kurzem den folgenden Brief an die Chefinnen des Umweltbundesamtes (UBA) und des Bundesumweltministeriums BUMB, jedoch ohne viel Hoffnung auf Resonanz.

von Dr. E. Koelle
Der verzweifelte Kampf gegen ein nicht existierendes Problem
………Don Quichotte lässt grüssen

mehr

Natürliche und nicht anthropogene Klimaschwankungen dokumentiert an den Gletschervorstößen des Vernagtferners

16. Oktober 2017 Chris Frey 9

Dr. Helmut Fuchs, Geologe
AUF DEM RÜCKZUG“: F.A.Z. vom 16. September 2017. Im Beitrag von Bernd Steinle, der sich auf Informationen der Glaziologen Ludwig Braun und Markus Weber bezieht, wird behauptet: Die Auswirkungen des Klimawandels werden immer deutlicher. Der Schwund der Gletscher in den Alpen ist ein trauriges Zeugnis für die Erderwärmung. Ist eine Rettung noch möglich?

mehr

Meeresspiegel: Steigen und fallen – Teil 2: Tidenmessungen

15. Oktober 2017 Chris Frey 2

Kip Hansen
Warum reden wir überhaupt über Meeresspiegel und dessen Anstieg?
Es gibt zwei bedeutende Punkte, denen man sich schon beim ersten Erwähnen eines Anstiegs des Meeresspiegels (SLR) bewusst sein muss:
1. SLR muss in küstennahen Städten, tief liegenden Inseln und dicht besiedelten küstennahen Gebieten beobachtet werden. Er kann zu einem echten Problem werden.
2. SLR ist für alles andere keine Bedrohung – jetzt nicht, in 100 Jahren nicht, wohl auch in 1000 Jahren nicht – vielleicht niemals. Für einige küstennahe Städte mag er ein Problem sein, aber global betrachtet ist es ein Fake-Problem.

mehr

Diesel-Verteu­felung: Krieg gegen das eigene Volk Diesel: Die Lücken­medien im Glashaus (6)

15. Oktober 2017 Chris Frey 11

Fred F. Mueller
Deutschlands politische und mediale Eliten blasen zum Krieg gegen das angeblich klima- und gesundheitsgefährdende Automobil. Da man damit nahezu das ganze Volk trifft, von den knapp 1 Mio. Beschäftigten der Branche über zahllose Mitarbeiter bei Zulieferern und Werkstätten bis zu den rund 45 Mio. Autobesitzern, greift man zur Salamitaktik. Deshalb wird zurzeit der Diesel-PKW als angeblich gesundheitsschädlicher Schmutzfink in die Ecke gestellt. Er soll die Luft in den Städten verpesten und jedes Jahr zigtausende Tote verursachen. ARD und ZDF verhalten sich wie Staatsmedien und nehmen kritische Stimmen mit einem sogenannten „Faktenfinder“ aufs Korn [FAKT]. Ganz vorne dabei: Andrej Reisin vom NDR und Wolfgang Wichmann von tagesschau.de. Doch wie gut hält deren „Faktenfinder“ einem Faktencheck stand?

mehr

Zu einigen Irrtümern der offiziellen Klimawissenschaft

14. Oktober 2017 Admin 17

Von Michael Limburg
warum wird permanent Wetter mit Klima verwechselt? Wer profitiert davon? Warum gibt das Pariser Klimaabkommen nur Differenztemperaturen an? Wer profitiert davon? Warum war 1995 das heißeste Jahr, aber 0,6 ° wärmer als „hottest year ever“ 2016? Wer profitiert davon? Warum berichtet kaum jemand über die Schlüsselgröße zum Carbonbudget, die stetig sinkende Klimasensitivität? Wer profitiert davon? Diese und andere Fragen werden hier beantwortet.

mehr

Meeresspiegel: Anstieg und Absinken – Teil 1

13. Oktober 2017 Chris Frey 3

Quelle des Bildes oben: Screenshot aus dem Video
Kip Hansen
In Gedenken an die Opfer der Hurrikane Harvey und Irma: Ich habe die Veröffentlichung dieses Beitrags zurückgehalten, bis die Schäden durch die Hurrikane Harvey und Irma ermittelt worden sind in der Hoffnung, die Befürchtungen und jetzt das Leid der Opfer und deren Angehöriger nicht noch zu verschlimmern. Ich bete für alle, welche Verluste erlitten haben.

mehr

Der Inzest Charakter der IPCC Berichte

12. Oktober 2017 Andreas Demmig 0

Gastkommentar Dr. Tim Ball
In einem nachdenklichen und begründeten Kommentar, der die Frage stellt: „Ist die Kontroverse über den Klimawandel gut für die Wissenschaft? Untersucht Craig Idso die Prozeduren und Hintergründe bei der Erstellung der Berichte des IPCC.

mehr

Xavier-Nachlese: Die windigen Behaup­tungen des Mojib Latif – Erwide­rungen auf ein NDR- Fernseh­interview

11. Oktober 2017 Chris Frey 21

In der munteren Talkshow-Runde „ndr Talkshow“ vom 6.10.17 musste unbedingt auch etwas Ernstes angesprochen werden. Die Wahl fiel dann auf Sturmtief Xavier und – wie immer bei den Öffentlich-Rechtlichen- auf einen der 2-3 „Klima-Experten“, die jedesmal zu Fragen, in denen Wetter und Klima aufs Schönste vermischt werden können, im deutschen Fernsehen auftauchen. Diesmal war wieder Prof. Dr. Mojib Latif dran, wohl wegen seiner Küstennähe, der in bewährter Manier seine vielen Un- und Halbwahrheiten dem andächtig lauschenden Interviewer und seinem Publikum auftischte. Nicht ohne kräftig dabei auch noch gegen Wissenschaftler auszuteilen, die anderer Meinung als er und das IPCC sind.
Obwohl er nur 16 Minuten Zeit hatte packte Latif alles Wetter-Geschehen dieser Welt in eine einzige Botschaft – es ist der Klimawandel und der Mensch ist schuld!
Wir können leider nicht jeden Unsinn aufspießen und widerlegen, deswegen konzentrieren wir uns im Folgenden auf Xavier und Latifs Behauptungen zu Deutschland.
Update: Heute Abend bei Maischberger geht´s auch um Xavier. Mit von der Partie ist mal wieder die Nr. 1 unter den ÖR „Klimaexperten“ Schellnhuber, unterstützt von der Klimafrau der Grünen Barbara Höhn, allerdings etwas fairer als beim ndr, dank der „Klimaleugner“ Alex Reichmuth und Jörg Kachelmann. Die Rolle der ebenfalls teilnehmenden CSU Dame Dorothee Bär bleibt unbekannt.

mehr

Solidar­zuschlag für die Ökokirche

11. Oktober 2017 Chris Frey 2

BILDINSCHRIFT, weil nicht gut dargestellt: „Zum Schluss eine gute und eine schlechte Nachricht. Die Gute: Wir haben für den Umbau der Kirche genug Geld“. – „Die Schlechte: Das Geld ist noch in euren Taschen“.

Helmut Kuntz
Politik bedeutet oft, einen Fehler nicht zuzugeben, sondern ihn mit zusätzlichem Geld zu „Kompensieren“. Genau dies lässt sich derzeit bei der Energiewende verfolgen.
Weil die Kosten aus dem Ruder laufen, wird von „Experten“ aus NGOs und (teilstaatlichen) Think-Tanks als Lösung empfohlen, nicht über das EEG nachzudenken, sondern um es „billiger“ erscheinen zu lassen, die Kosten für nicht-EEG Energien durch Abgaben zu erhöhen. Wie inzwischen üblich, durch fiktive CO2-Schadenskosten begründet.

mehr

Deutschland auf der Geisterbahn der Angst

11. Oktober 2017 Admin 7

Von Günter Keil

Die Angst war schon immer die wichtigste Methode der Steuerung eines Volkes in die von den Herrschenden gewünschte Richtung. Zuständig für die Angstverbreitung und –pflege war in antiken Zeiten die Priesterschaft, die mit Göttern, aber auch Dämonen und Geistern – später mit Engeln – das Herrschaftssystem zu stabilisieren hatte.

mehr
1 2 3 4 390