Neues vom Wissen­schaftlichen Beirat Globale Umwelt: Neue Erbschafts­steuer: denn Oma war Klimasünder

15. Dezember 2016 Admin 16

Von Dirk Maxeiner
Falls sie ein Reihenhäuschen besitzen oder demnächst Omas Sparbuch erben, dann sollten Sie sich über eines im Klaren sein: Ihre Eltern und Großeltern haben erhebliche Schuld auf sich geladen. Sie sind nämlich für „historisch akkumulierte“ Kohlendioxid-Emissionen verantwortlich. Egoistisch und ohne Rücksicht auf künftige Generationen haben unsere Vorfahren dieses Land wieder aufgebaut. Und dabei haben sie gaaanz viel Kohlendioxid ausgestoßen.

mehr

Die Verstaatlichung der Energiewirtschaft

6. Oktober 2013 30

von Günter Keil
Dass die von der Kanzlerin verkündete Energiewende bereits am Tage ihrer Präsentation gescheitert war, ergab sich aus dem Inhalt zwangsläufig und unabweisbar. Es gehörte keine Kristallkugel, kein Kaffeesatz und auch keine Geisterbeschwörung dazu, um das Schicksal dieses Plans vorherzusagen – es genügten bereits Kenntnisse über die für die Energieversorgung des Landes vorhandenen Ressourcen, über deren Vernetzung, über die Voraussetzungen für eine zuverlässige und stabile Versorgung der Verbraucher sowie ein normales Schulwissen der Physik plus eine Beherrschung der Algebra. Damit ergab sich das Resultat „Grober Unfug“ zwangsläufig. Update 7.10.13: Der Beitrag ist jetzt als pdf – unten- abrufbar!

mehr

Keine Versicherung von Kernkraftwerken? Einfach nur falsche Propaganda!

5. September 2013 43

von Klaus Dieter Humpich
In den letzten Wochen taucht wieder vermehrt die Lüge von der „Nicht-Versicherbarkeit von Atomkraftwerken“ auf. Man sollte meinen, daß eine solch schwachsinnige Aussage längst aus dem Repertoire der „Atomkraftgegner“ verschwunden wäre; kann sie doch schon durch eine einfache Eingabe in google widerlegt werden. Vielleicht gilt aber tatsächlich auch im Internetzeitalter noch immer der alte Grundsatz der Diktatoren: Es ist egal ob eine Behauptung falsch oder wahr ist, Hauptsache ist, sie wird ständig wiederholt. Andererseits könnte man daraus auch ableiten, welch armseliges Menschenbild diese „Atomkraftgegner“ vertreten.

mehr

Strahlungswirkung: Eine falsche Theorie bestimmt die Atom-Politik

12. Juli 2013 Humpich, Niemann 15

von Klaus Dieter Humpich.
Die drei Buchstaben LNT sind die Abkürzung für: linear no-threshold (LNT) model (zu deutsch Linear ohne Schwelle -Modell) das zur Bewertung der Wirkung von radioaktiver Strahlung auf den Menschen erfunden wurde. Es ist wohl die teuerste und verhängnisvollste Buchstabenkombination in der Menschheitsgeschichte. Nun sieht es für einen Augenblick so aus, als könnte sie an den Ort ihrer Erschaffung zurückkehren.

mehr

Gesundheitliche Wirkung radioaktiver Strahlung – Teil 1:

8. Februar 2013 Dr. Götz Ruprecht 16

Das lineare Modell ohne Schwellenwert (Linear No Threshold, kurz LNT) feiert langsam seinen siebzigsten Geburtstag. Selten hat ein lediglich als technische Krücke gedachtes Hilfsmodell für so viel Angst, Aberglaube und Missverständnis gesorgt. Das LNT-Modell ist Ursache für Strahlenangst, Heimatverteibungen mit psychotraumatischen Schäden, Energieverteuerungen auf Kosten des Wohlstands sowie absurden behördlichen Gängelungen, durch die praktisch der gesamte nukleare Forschungszweig in Deutschland zum Erliegen gebracht wurde. Kein einziges Strahlenopfer durch niedrige Dosen konnte bis heute nachgewiesen werden, Strahlenschutz-Opfer hingegen schon. In dieser Serie sollen Mythos und Wahrheit zum LNT-Modell gegenübergestellt werden.

mehr

Große Momente gescheiterter Prognosen

28. Januar 2013 Anthony Watts 20

Während ich nach etwas anderem suchte, stieß ich auf diese unterhaltsame Zusammenstellung großer Fehlvorhersagen im Zusammenhang mit Ressourcen und Klimaänderung, zusammen mit den schwersten Fehlvorhersagen von Paul Ehrlich. Ich halte es für wert, dass sie veröffentlicht werden.

mehr

NASA Klimainstitut GISS macht Klimavergangenheit nachträglich künstlich kühler – Ziel: Gegenwart wirkt wärmer!

19. Januar 2013 Ewert, Limburg 27

Wissenschaftler des Europäischen Instituts für Klima und Energie (EIKE) berichteten kürzlich in einer (peer-reviewed) Fachpublikation, dass der angeblich von uns Menschen verursachte Klimawandel zum größten Teil natürlichen Ursprungs sei [1]. Dafür werteten sie mittels neuer Statistikmethoden über 2000 Temperaturreihen aus dem Daten-Pool der NASA aus, die auf der NASA-GISS-Webseite als Monats- und Jahresmittelwerte angeboten werden. Der in der Publikation verwendete Datensatz und die dazugehörigen Temperaturganglinien wurden im Frühjahr 2010 aus der NASA-GISS-Webseite entnommen, dokumentiert, abgespeichert und steht bei EIKE aktuell für jedermann im Anhang [2]. Es handelt sich um historische Messwerte, die von NASA-GISS laufend um die neuesten Stations- und Zeitdaten aktualisiert werden und bis auf diese Fortsetzung nicht veränderbar sind, denn die aufgezeichneten Temperaturdaten sind ja unveränderbare Dokumente. Davon durfte man bis zum Frühjahr 2012 überzeugt sein – jetzt nicht mehr, denn inzwischen wurde man eines Schlechteren belehrt, wie hier zu erfahren ist.

mehr

Klimawandel und Energiewende – wie man mit Mythen Billionen verbrennen kann

7. Januar 2013 Michael Limburg 10

Das Jahr 2013 ist in Deutschland wieder einmal ein Wahljahr. Diesmal ein besonderes, denn im September wird der Bundestag neu gewählt und eine neue – oder die alte- Regierung bestimmt. Für die zu Wählenden wird es deshalb ein aufregendes Jahr werden, in dem kaum Zeit fürs Regieren oder Opponieren bleibt, denn alle Kraft wird in die Wahlkämpfe gesteckt werden müssen. Die Wähler hingegen – so sie denn entscheiden zur Wahl zu gehen- können sich entspannt zurücklegen und die Schaukämpfe gelassen, oder amüsiert oder verärgert, vielleicht sogar begeistert, auf sich wirken lassen. Denn eines ist klar, wenn es um die Schicksalsfragen unserer Nation geht, z.B. die Eurokrise, den „Klimaschutz“ oder die sich darauf berufende „Energiewende“, um nur die wichtigsten zu nennen, ist keine Wahl möglich, auch nicht vorgesehen, denn alle Parteien sind sich – wie einst die „Volkskammer“- in diesen Fragen seltsam einig. Weiter mit Volldampf ins Verderben…..

mehr

Schiefergas und Geopolitik

26. Dezember 2012 Robert D. Kaplan 9

Seriösen Zeitungen und Meinungsjournalen zufolge beruht die Zukunft auswärtiger Angelegenheiten auf Ideen: Der moralische Anstoß für humanitäre Interventionen, die verschiedenen Theorien hinsichtlich von Austauschraten und Schuldenabbau, notwendig, um Europa zu festigen, die zunehmende Weltoffenheit zusammen mit dem sturen Nationalismus in Ostasien und so weiter. Mit anderen Worten, die Welt der Zukunft kann konstruiert und aufgrund verordneter Thesen definiert werden. Und bis zu einem gewissen Grad könnte das stimmen. Wie das 20. Jahrhundert gezeigt hat, spielen Ideologien – egal ob Kommunismus, Faschismus oder Humanismus – eine tragende Rolle.

mehr

„Weltklimarat“ IPCC Report AR5 zum Nachlesen

23. Dezember 2012 Michael Limburg 34

Einer der 800 externen Gutachter des kommenden IPCC Reports (AR5), Alec Rawls, hat die vertrauliche Fassung des 2. Entwurfs des IPCC Berichtes auf seiner Web-Seite veröffentlicht. Wir haben schon mehrfach detailliert darüber berichtet (hier) und (hier) und (hier). Damit ist die Entwurfsfassung einschließlich der 20-seitigen „Zusammenfassung für Entscheidungsträger“ auf vielen Web-Seiten mittlerweile zugänglich. Für alle Interessierten veröffentlichen wir weiter unten den Link zu Alex Rawls Website. Sie ist auch unter der Rubrik „Lesezeichen“ schneller auffindbar. Das IPCC „bedauerte die nicht autorisierte Veröffentlichung, die den Beurteilungs- und Prüfprozess behindert”.

mehr

5. IKEK München(II) Anthropogen induzierter Klimawandel: Gibt´s den wirklich?

11. Dezember 2012 Theo Eichten 15

In den Salzburger Nachrichten vom 8. Dezember 2012 argumentieren
die Kolumnisten Katharina Krawagna-Pfeifer (Grüne)und Andreas Unterberger (Journalist) diesmal zu der Frage, ob es den Klimawandel tatsächlich gibt.
Das anschließende Votum der Leser: 1. Unterberger: Fakten und legitime Zweifel ~86% Zustimmung; 2. Krawanga-Pfeifer: Wertewandel stoppt Klimawandel ~ 7% Zustimmung; 3. Keinem von Beiden: ~ 6% Zustimmung: (hier)

mehr

Teil 2: Die Fallgruben der Klimawandler; Eine Dokumentation der wichtigsten Fakten für eilige Leser

2. August 2012 F.k. Ewert 22

Immer wieder werden wir gebeten einen aktuellen Überblick über den Stand der neuesten klimawissenschaftlichen Erkenntnisse zu geben. Wir haben dies zwar schon häufiger getan, aber unsere vielen neuen Leser finden sich nicht immer in unserem Archiv zurecht. Als einziges deutschsprachiges, privates und damit von Staatsgeld unabhängiges Klima- und Energieinstitut sind wir nur der wissenschaftlichen Wahrheit verpflichtet und brauchen keinerlei Rücksicht auf evtl. von Regierungsseite oder interessierten Loppygruppen insbesondere grüner Verbände (z.B. Greenpeace;BUND, WWF, Solarlobby, etc) gewünschter Ergebnisse zu nehmen. Wir erforschen was ist und nicht was manche gerne hätten. Lesen Sie hier Teil 2 der Bestandsaufnahme.

mehr

Teil 1: Die Fallgruben der Klimawandler – Eine Dokumentation der wichtigsten Fakten für eilige Leser.

31. Juli 2012 F.k. Ewert 56

Immer wieder werden wir gebeten, die wichtigsten Erkenntnisse der Klimaforschung über den Klimawandel, in einer auch für den interessierten Laien verständlichen Form darzustellen. Wir haben das zwar in der Vergangenheit schon mehrfach getan, aber viele unserer ständig hinzugekommenen tausenden von neuen Leser sind damit nicht so vertraut. Unser Autor, em. Professor für Geologie, Friedrich Karl Ewert, beschäftigt sich seit langem mit der Auswertung von Temperaturganglinien aller erreichbaren Wetterstationen. Dabei stellte er fest, dass die Mehrzahl dieser Stationen keine Erwärmung im letzten Jahrhundert anzeigten, ein Viertel davon sogar eine Abkühlung. Und nur ein knappes Drittel zeigte eine Erwärmung. Unter Nutzung dieser Auswertung hat sich unser Autor die Mühe gemacht diese und andere Erkenntnisse der Klimaforschung zusammenzutragen und niederzuschreiben. Das seine Erkenntnisse den öffentlichen Verlautbarungen „renommierter“ staatsfinanzierter Institute diametral widersprechen, muss nicht verwundern. Anders als diese, hat EIKE keine verdeckte Agenda wie z.B. die Gesellschaft groß zu transformieren. Wir berichten daher darüber was ist und nicht, was man gerne glauben machen möchte. Lesen Sie hier Teil 1.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 6