Das CO2 Derangement Syndrome – eine historische Übersicht

30. Januar 2019 Chris Frey 5

Dr. Norman Page
Eine sehr große Mehrheit der etablierten akademischen Klimawissenschaftler sind von einer ansteckenden Infektionskrankheit befallen – dem CO2 Derangement Syndrom [etwa zu übersetzen mit ,CO2-Geistig-Verwirrt-Syndrom‘.] Die von diesem Syndrom befallenen Menschen zeigen ein ganzes Spektrum von Symptomen. An erster Stelle derselben steht die fast totale Unfähigkeit, die offensichtlichsten Vorgänge im Maßstab von Jahrtausenden und 60 Jahren zu erkennen, welche trivial offensichtlich sind bzgl. Sonnenaktivität und globaler Temperaturdaten.

mehr

Polar Vortex – „kein Grund alarmiert zu sein“ – so die amerikanische Wetter Behörde

29. Januar 2019 Andreas Demmig 5

Polar Vortex, polare Wirbel oder großräumige Höhentiefs sind in der Winterzeit oft in den Medien, um den Menschen die Geschichte: „Es wird kälter, weil es wärmer wird“ zu erklären. Das ist zwar meteorologisch Unsinnig, aber eine beliebte Ansage von „Wissenschaftlern“, die mit Klimaalarmismus ihr Geld verdienen. Vor kurzen hier auf Eike übersetzt. Nachfolgend mal eine kurze Erläuterung der amerikanischen Wetter Behörde. Einleitung durch den Übersetzer.

mehr

Ricarda Lang (GRÜNE) über Klima­folgen und Klimapass: Keine Ahnung von dem was Sie sagt – aber wohl felsen­fest davon über­zeugt Teil 1(2)

28. Januar 2019 Chris Frey 8

Helmut Kuntz
Wenn Unwissenheit weht täte … kommt dem Autor in den Sinn beim Ansehen des Videos von Frau Ricarda Lang (Sprecherin der Grünen Jugend, studiert Jura. Schwerpunkte: Bildungs- und Hochschulpolitik, Feminismus), in welchem Sie Wahlinhalte der GRÜNEN zur Europawahl erklärt, unter anderem die Notwendigkeit eines Klimapasses.

mehr

Experimen­telle Verifi­kation des Treibhaus­effektes – 4. Mitteilung: die erdnahe CO2-Strahlung

27. Januar 2019 Chris Frey 35

Dr. Michael Schnell
Kurzfassung

Folgt man der öffentlichen Wahrnehmung, dann ist CO2 ein umweltgefährdendes Gas, das zu einer Existenzbedrohung der Menschheit geworden ist. Der tatsächliche CO2-Anteil an der globalen Gegenstrahlung von 333 W/m2 [1], [3], [4], [5] dürfte dagegen weitgehend unbekannt sein und wird wahrscheinlich erstauntes oder ungläubiges Kopfschütteln beim Betrachten von Abb. 1 auslösen. Das IPCC vermeidet aus gutem Grund eine derartige Übersichtsdarstellung und diskutiert lieber ein fragiles, thermisches Gleichgewicht, das durch kleinste Änderungen (CO2-Strahlungsantrieb), verschoben wird [2]. Wer sich auf darauf einlässt, endet beim Schneeballeffekt (Auslösung einer Lawine) und übersieht dabei die tatsächlich robusten Eigenschaften des Gesamtsystems. Mit ein wenig Logik und Mathematik lässt sich aus den IPCC-Angaben die aktuelle CO2-Strahlung zu rund 32 W/m² (10% der globalen Gegenstrahlung, Abb. 1, schwarze Kurve) ermitteln. CO2 belegt damit nur den vierten Platz der Atmosphärenstrahler(Abb. 21).

mehr

Polare Tiefdruckwirbel – auch in 2019 kein Beweis für die Behauptung: „Es wird kälter weil es wärmer wird“

27. Januar 2019 Andreas Demmig 0

Michael Bastasch
Große Teile der USA erleben das erste „Polar-Vortex“ -Ereignis in 2019, und die New York Times pusht die Theorie, dass Kälteeinbrüche aufgrund der globalen Erwärmung immer häufiger werden. Die meisten Wissenschaftler halten die Theorie, dass globale Erwärmung die Winter kälter macht, für falsch. „Solche Behauptungen machen keinen Sinn und stimmen nicht mit Beobachtungen und der besten Wissenschaft überein“.

mehr

Der Klimawandel ist „schuld“ am Winterwetter – wirklich ?

27. Januar 2019 Klaus-eckart Puls 13

Vorbemerkung der EIKE-Redaktion :
Unser Gastautor – Diplom-Meteorologe Helmut Klimmek – hat eine fachliche Bewertung zu der (noch) aktuellen Winter-Wetterlage des Januar 2019 geschrieben. Er setzt sich dabei auch kritisch und glossierend mit fachfremden und weltfremden Äußerungen einer selbst-ernannten Grünen Wetter- und Klima-Expertin auseinander. Helmut Klimmek hat viele Jahre die Regionale Wetter-Vorhersagezentrale geleitet im Wetteramt Essen (DWD-„Niederlassung“).

mehr

EIKE´s Vize Michael Limburg bei Servus TV

26. Januar 2019 Admin 41

von Michael Limburg
Servus tv ist seit langem der einzige deutschsprachige TV Sender, der es wagt einen Klimarealisten in eine öffentlich ausgestrahlte Talksendung zu holen. In Deutschland ist das seit langer Zeit ein Tabu. Hemmungslos und immer wieder wird dort die Litanei der Klimakirche herunter gebetet. Trotzdem schaffen es diese Propagandasender nicht, diese ihnen unerwünschte  Stimmen, mundtot zu machen. Servus tv sei Dank.

mehr

Nachrichten­medien verliehen fehler­hafter Klima­studie große Aufmerk­samkeit

26. Januar 2019 Chris Frey 9

Presseerklärung des Global Warming Policy Forum
Einführung des Übersetzers: Der unabhängige Klimawissenschaftler Nic Lewis hat hier gleich bei zwei Ozean-Studien nachgewiesen, dass sie voller Fehler stecken bzw. dass man mit den von den Autoren selbst mitgelieferten Daten falsch gerechnet hat. Die einführenden beiden Texte werden hier übersetzt und sollen eigentlich nur dokumentieren, dass der Betrug in der Klima-„Wissenschaft“ unverdrossen weitergeht. – Chris Frey, Übersetzer

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 4 5 6 414