Bild: Claudia Hautumm  / pixelio.de

Zirkel­schluss: das Scheitern des Rück­kopplungs-Schwindels des IPCC

14. April 2018 Chris Frey 21

Christopher Monckton of Brenchley
[Überschrift im Original: Looping the loop: how the IPCC’s feedback aerobatics failed]
In dieser Reihe diskutiere ich die jüngst entdeckten schweren Fehler in der offiziellen Klimatologie. Bei diesen Fehlern handelt es sich um die Missachtung der erheblichen Rückkopplungs-Reaktion auf die Emissionstemperatur. Man korrigiere diesen Fehler, und die globale Erwärmung wird gering sein, langsam vonstatten gehen und insgesamt vorteilhaft sein. Die Reihe schlägt weiterhin hohe Wellen und erregt verbreitet Aufmerksamkeit.

mehr
Günter Havlena / pixelio.de; Das Geheimnis in der Aktentasche

Widerlegung eines persönlichen Angriffs der gegnerischen Berater im Exxon Fall

13. April 2018 Andreas Demmig 0

Anthony Watts
Warren Blair hat mir vorzuschlagen, dass wir hier das Statement von Monckton et al. veröffentlichen sollten, das auf die bösartigen persönlichen Angriffe von „Anwälten für das Volk von Kalifornien“ antwortet. Es wäre in der Tat von Interesse für die Leser, Moncktons Antwort zu sehen und so einen Einblick in die unerbittliche, grundlose und bemerkenswert gut finanzierte Kampagne der persönlichen Ad-Hominem-Angriffe auf den Ruf von so vielen von uns zu gewinnen, die es gewagt haben, die Fehler und Übertreibungen der offiziellen Klimatologie in Frage zu stellen.

mehr
Prof. Dr. Harald Lesch bei der Talkshow "Kölner Treff" des wdr. Bild wdr screenshot

Harald Leschs Klimavideo restlos widerlegt

11. April 2018 Admin 24

EIKE Redaktion
Harald Lesch ist ein Tausendsassa. Zu allem und jedem gibt er seine „wissenschaftlich“ fundierte Meinung ab. Besonders gern dann, wenn es um den Klimawandel, genauer gesagt, um den behaupteten menschgemachten Anteil daran, geht. Dann ist er ganz in seinem Element. Die Augen funkeln, die Hände fuchteln, keine Metapher bleibt ungenutzt. Man merkt: der Mann hat eine Mission! Er muss aufklären. Und wenn er dann noch auf der AfD herumprügeln kann, dann umso besser. Leider hat er von vielem keine Ahnung, wie zum Beispiel von der Physik des Klimas und davon wie die dazugehörigen Daten erfasst und verarbeitet werden und welche Schlüsse man daraus ziehen darf und welche nicht . Das geht nun leider auch Professoren so.. Man kann nicht alles wissen. Das hindert ihn aber nicht darauf los zu schwafeln wo immer man ihn lässt.
FMDsTVChannel hat sich das Lesch Video „Das AfD-Programm wissenschaftlich geprüft“ vom Sommer 2016 noch einmal vorgenommen und die Fakten den Behauptungen gegenübergestellt.

mehr
Blütenbeginn 2018: 4. April! Bild: NordNordWest, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de Anmerkung an die Ortskundigen: Falls sich die Umgebung des Strauches geändert haben sollte, bitte ich um ein aktuelles Foto, am besten vom gleichen Standort aus.

Forsythie: Der Vorzeige­strauch des Deutschen Wetter­dienstes verspätet sich deutlich seit über 30 Jahren.

11. April 2018 Chris Frey 28

Josef Kowatsch, Stefan Kämpfe
Die Forsythie ist eine vom Deutschen Wetterdienst benutzte Zeigerpflanze für den Erstfrühlingsbeginn im März. Eigentlich ist die Forsythie nicht besonders geeignet als Erstblütenbetrachtung, der DWD hat sie auch nicht ausgesucht, denn er erhielt mehr zufällig die lange Datenreihe aus Hamburg. Und mit schöner Regelmäßigkeit behauptet die politisch besetzte Führungsriege des Deutschen Wetterdienstes einen früheren Frühlingsbeginn der Forsythienblüte an der Lombardsbrücke inmitten der großen Wärmeinsel Hamburg.

mehr
Verschwendung allerorten! Bild: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Billionen werden verschwendet werden bzgl. Klima­wandel-,group­think‘*

9. April 2018 Chris Frey 5

Harry Wilkinson, The Conservative Woman
[*Den Terminus ,groupthink‘ mit Gruppendenken zu übersetzen, trifft es nicht so richtig. Gute weitere Vorschläge zur Übersetzung finden sich hier im LEO. Ich werde den Terminus im Original beibehalten. – Anm. d. Übers.]
Das Flair des Verfolgungswahns, welches die Klimadebatte umgibt, ist der Beweis für ein besonders heimtückisches kulturelles Phänomen. Dieses Phänomen ist ,groupthink‘, und das hat einige der grausigsten Untaten der menschlichen Historie ermöglicht.

mehr
Müll, ritaE Pixabay

Der Himmel ist kein Müllplatz, wohl aber die ADAC Motorwelt vom 4/2018

8. April 2018 H.j. Lüdecke 10

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke
Die Mitgliederzeitschrift des ADAC, seine Motorwelt, bietet einmal wieder den Warmisten vom Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung (PIK) ein gefälliges Forum. In der Ausgabe 4/2018 darf Dr. Feulner vom PIK unter dem Titel „Der Himmel ist kein Müllplatz“ genau dies in der Motorwelt verbreiten, was er nicht in der Atmosphäre haben möchte, nämlich Müll.

mehr
rafiki_pixelio.de_head of a nation – der Geist der Vergangenheit

Gegner von Trump attackieren nun die Leute um Trump herum

7. April 2018 Andreas Demmig 2

MICHAEL BASTASCH
Der Politikkrimi in USA geht weiter. Offenbar konzentrieren sich die Gegner von Trump sich nun auf die Personen um ihn herum, da man Trump wohl nicht packen kann. Was als Skandal um erste-Klasse Flugreisen begann, hat sich in den Medien nun zu einer Untersuchung der persönlichen Lebensumstände von Scott Pruitt in seiner Zeit in Washington DC ausgeweitet. Kritiker von Pruitt meinten, dass es für den Leiter der Umweltbehörde EPA schlecht ausgehen könnte. [Einleitung durch den Übersetzer]

mehr
Klima-Alarmisten: Sonne und Wärme sind lebensgefährlich für uns! Bild: Joerg Trampert  / pixelio.de

Klimachaos-Behaup­tungen lösen weiter­hin Betroffen­heit aus

7. April 2018 Chris Frey 1

Paul Driessen
Von dem Verfahren Oakland vs. Ölunternehmen bis zu lächerlicher „Forschung“ – die Angriffe hören niemals auf.
Jeder, der glaubte, dass die Rhetorik bzgl. des „menschengemachten Klima-Kataklysmus’“ nicht über das Niveau während der Obama-Regierung hinausgehen kann, sollte die Klageschrift lesen im „öffentliches-Ärgernis“-Verfahren, welches derzeit vor Bundesrichter William Alsup [auf Deutsch beim EIKE hier] in einem Gerichtshof in Kalifornien ausgetragen wird: Oakland vs. BP und andere Ölunternehmen.

mehr
"Frühlings-Wetter" am 20.03.2018 a.d. Insel Poel; Foto: Heide Puls

Wetter, Witterung, Klima: Das Hemd sitzt näher als der Rock

6. April 2018 Klaus-eckart Puls 13

Vorbemerkung EIKE-Redaktion: Der folgende Beitrag von Dr. Beckerhoff wurde angeregt durch den soeben erschienen EIKE-Artikel „Wetter…Witterung…Klima …“ (1). Dirk Beckerhoff spannt den Bogen von der Klima-Hysterie zum „neuen Feindbild Stickoxide“. Unser Gast-Autor Dr. Beckerhoff hat schon früher Beiträge auf EIKE-home publiziert (2).
=========================

mehr
Grafik 1: Märzenveilchen in Blüte. Die Aufnahme stammt vom 2.April 2018. Der Veilchenstrauch steht an der Südseite unseres Hauses. Darunter befindet sich der Heizraum. Am 19.März, dem Josefstag waren 2018 an diesem Standort noch nicht einmal die grünen Blätter zu erkennen.

Das Märzen­veilchen blüht dieses Jahr erst im April – Wo ist die Klima­erwärmung?

6. April 2018 Chris Frey 14

Josef Kowatsch, Stefan Kämpfe
Was für den Deutschen Wetterdienst der Forsythienstrauch in Hamburg bedeutet, sind für mich persönlich die Märzenveilchen. Für mich persönlich heißen sie auch Josefsveilchen, da der 19.März in Süddeutschland früher Feiertag war und mein Vater hieß genauso wie ich. Gefeiert wurde in katholischen Landen der Namenstag und nicht der Geburtstag, und der Josefstag war einer der bedeutendsten Tage im Jahr. Natürlich schulfrei. Es kam nach meiner Erinnerung einige Male in meiner Kindheit vor, geboren 1950, dass meine Mutter uns auf den Namenstag-Frühstückstisch zur Gratulation die blauen Frühlingsblümchen, gepflückt im eigenen Garten, legte.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 4 247