Extinction Rebellion und die neue Berlin-Blockade

19. Oktober 2019 Axel Robert Göhring 0

von Larissa Fußer, Apollo-News

Als ich 15 Jahre alt war, haben wir in der Schule die RAF behandelt. Für mich waren das die spannendsten Geschichtsstunden meiner gesamten Schullaufbahn. Ich hatte vorher noch nie von der Baader-Meinhof-Bande gehört und konnte es gar nicht fassen, dass vor nicht einmal vierzig Jahren quasi bei mir um die Ecke in Berlin so brutal gemordet worden war. Ich hatte noch keine Erfahrungen mit Terror gemacht, an 9/11 war ich drei Jahre alt und der Breitscheidplatz-Anschlag sollte erst noch kommen. Ich habe meine Eltern ausgefragt, was sie davon mitbekommen hatten. Nicht viel. Meine Mutter war damals noch nicht in Berlin gewesen und mein Vater hinter der Mauer. Mein Vater erzählte mir, dass er in dieser Zeit auf Untergrundpartys in der DDR gewesen war und die Stasi ihn überwacht hatte.

mehr

Es gibt sie noch! Tapfere Lehrer im Widerstand gegen Klimameinungsdiktatur!

18. Oktober 2019 Admin 23

von EIKE Redaktion
Immer wieder erreichen uns Mails von engagierten Lehrern, die ihren Bildungsauftrag ernst nehmen und ihn nicht auf dem Altar der Meinungsdiktatur opfern wollen. Doch sie müssen sehr vorsichtig sein, denn das wird hart geahndet. Zum Rektor zitiert zu werden, ist dabei noch die geringste Form der Bestrafung. Dieser Lehrer berichtet von seinen Tricks und benutzten Möglichkeiten. Zur Nachahmung empfohlen.

mehr

CO2+ Klima: Ein Massenwahn?

17. Oktober 2019 Axel Robert Göhring 15

von MMnewsTV, Michael Mross

„Extinction Rebellion“: Wird die Klima-Diskussion immer irrer? Welche Rolle spielen Medien und Schulen? Welche Konsequenzen sind für den Wirtschaftsstandort Deutschland zu befürchten. Michael Mross im Gespräch mit Michael Limburg vom Europäischen Institut für Klima und Energie (EIKE).

mehr

„Wahlen sind aristokratisch“: Die grauenhaften Allmachtphantasien von „Extinction Rebellion“

17. Oktober 2019 Axel Robert Göhring 4

von AR Göhring

Der geneigte EIKE-Leser weiß längst, daß die Rettung von Klima, Natur, Umwelt und weiß Gott was für die allermeisten Aktivisten nur ein Hebel zur Erlangung von Ressourcen wie Macht und Geld ist. Da tut es nicht Wunder, wenn „Klimaschützer“ die Aushebelung demokratischer Prinzipien fordern, weil die bewährte westliche Staatsform nicht geeignet sei, genügend schnell Schutzmaßnahmen zu ergreifen.

mehr

Hütet euch vor den climate silencers

16. Oktober 2019 Chris Frey 5

Peter Murphy
Die Debatten und unterschiedliche Perspektiven der Entwicklung des Klimas auf der Erde (das heißt der globalen Erwärmung) haben schon lange den Punkt erreicht, an welchem es die alarmistische Seite ablehnt, auch nur die Existenz anderer Standpunkte einzuräumen. Viele Alarmisten wollen, dass diese Stimmen ignoriert oder zum Schweigen gebracht werden. Das ist gefährlich, und es geht über das Thema Klima weit hinaus.

mehr

Wo kommt das Geld für Extinction Rebellion her?

16. Oktober 2019 Axel Robert Göhring 2

von Michael Klein, Sciencefiles

Die folgenden Zahlen stammen ALLE von Extinction Rebellion selbst. Die Rebellen sind, was ihre Finanzierung angeht, semi-transparent, d.h. sie genügen den Anforderungen an die Offenlegung von Spenden, die es im Vereinigten Königreich gibt. Weniger transparent sind die Rebellen dann, wenn es um Crowdfunding- und Paypal-Unterstützer geht, so dass man auf interessierte Zeitgenossen wie Paul Homewood angewiesen ist, die zuweilen eine Lücke im System finden, die auf George Soros und seine Open Society Foundations verweist.

mehr

Chicken Little*-Syndrom wird in ,Ende-der-Welt‘-Prophe­zeiungen sichtbar

15. Oktober 2019 Chris Frey 4

H. Sterling Burnett
Berichte vom Competitive Enterprise Institute (CEI), von Breitbart und dem American Enterprise Institute (AEI) belegen, dass die jüngere Geschichte voller drastisch falscher Behauptungen steckt, welche von so genannten (und oftmals selbst ernannten) Experten hinaus posaunt wurden, wonach die Welt vor dem Abgrund einer Öko-Apokalypse stand. CEI listet detailliert 27 verschiedene Beispiele, in welchen die Medien Prophezeiungen des Klima-Untergangs ausstießen, wobei die jeweiligen Daten des Endes der Welt ereignislos verstrichen.

mehr

Saubererer Planet? Fangen wir mit unseren schmutzigen Städten an!

15. Oktober 2019 Chris Frey 6

Peter Murphy
Einige Politiker der Nation, welche die glühendsten Gläubigen an einen katastrophalen, von Menschen verursachten Klimawandel sind, sind für die schmutzigsten Örtlichkeiten zuständig. Die gleichen Befürworter von ökonomisch und sozial verheerenden Lösungen bzgl. eines zukünftigen theoretischen Klimawandels herrschen heute über eine Obdachlosen- und Verschmutzungs-Krise vor der eigenen Haustür.
Diese Beamten setzen ihre Prioritäten rückwärts.

mehr

Eine weitere Klima-Lüge zerschlagen: Apfelernte in Wisconsin

15. Oktober 2019 Chris Frey 10

James Taylor
Vorbemerkung des Übersetzers
: So vergleichsweise winzig diese Meldung daherkommt, so vergleichsweise erhellend ist diese neue Untermauerung, wie die Klimaille tickt. Ob es die Äpfel in Wisconsin oder Kirschen in Werder/Havel sind, spielt dabei eigentlich keine Rolle.
Der Beitrag knüpft an die Beiträge von Kowatsch & Kämpfe, die ja schon öfter steigende Erntemengen in Deutschland nachgewiesen haben. – Chris Frey, Übersetzer

mehr

Fridays-for-future: Schüler unter Druck – wer nicht mitmacht, wird mitunter angeprangert

14. Oktober 2019 Axel Robert Göhring 6

von AR Göhring

Angesichts des viral verbreiteten Videos vom blockierten und verspotteten SUV-Fahrer in Frankfurt drängt sich der Eindruck auf, daß der Greta- und Klimahype unabhängig vom Inhalt allmählich zu einer kleinen Kulturrevolution à la Mao ausartet. China haben ja bereits einige unter Demokratiefeindlichkeits-Verdacht stehende Politiker mehr oder minder offen zum Vorbild erklärt.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 317