Bericht zur Coronalage 28.05.2020

28. Mai 2020 Admin 8

von Dr. med. Günter Frank
Die neuesten Zahlen bestätigen ziemlich eindeutig die These, dass wir es auch dieses Jahr mit einer Winterepidemie zu tun hatten, die im April ausläuft. In einigen Ländern hat sie mehr Opfer gefordert als die Influenza 2018, in anderen weniger, so wie es auch 2018 Länder gab mit seinerzeit besonders vielen Opfern, wie in Deutschland, oder weniger, wie in Schweden. Die Epidemie ist vorbei – schon lange. Was wir derzeit noch messen, ist nichts anderes als das Grundschwirren eines jeden Virustests zu jeder Zeit. 

mehr

Schockierende Aussagen von Dominion Energy an eine Wirtschafts-Kommission des US-Staates Virginia

28. Mai 2020 Chris Frey 12

Collister Johnson
Vorbemerkung des Übersetzers: Wenn das, was hier im US-Staat Virginia geplant ist, also weit entfernt von uns, weltweit Schule macht, dann dürfte die Menschheit wirklich ernsthaft in Gefahr geraten. Oder ist das vielleicht von bestimmten Kreisen so gewollt? – Ende Vorbemerkung
Im April dieses Jahres haben die Staats-Legislative von Virginia, kontrolliert von den Demokraten, und der demokratische Gouverneur Ralph Northam, das Virginia Clean Economy Act (VCEA) [etwa: Gesetz für saubere Energie] verabschiedet.

mehr

Warum Herden-Immunität bzgl. COVID-19 viel früher erreicht wird als gedacht

26. Mai 2020 Chris Frey 6

Nicholas Lewis
Introduction

Eine im März vom COVID-19-Team am Imperial College veröffentlichte Studie (Ferguson20 {1}) scheint zum größten Teil die Grundlage regierungsamtlicher Maßnahmen in UK zu sein, ebenso wie in größerem Ausmaß auch in den USA und einigen anderen Ländern. Bis zum Erscheinen dieser Studie scheint es die Strategie der UK-Regierung gewesen zu sein, sich auf die Ausbildung von ,Herden-Immunität‘ zu verlassen, um die Ausbreitung der Epidemie zu verlangsamen und eventuell zum Verschwinden zu bringen.

mehr

Bestechung zum Ausbau der Windenergie

26. Mai 2020 Admin 20

von Prof. Dr. Ing. Hans-Günter Appel
Für die Genehmigung weiterer Windkraftanlagen sollen die Gemeinden in Zukunft 20.000 Euro im Jahr pro Windrad erhalten. Die Anlieger sollen weniger für ihren Strom bezahlen. So will die Regierung den Widerstand gegen den Ausbau der Windkraft brechen. Letztlich sind es weitere Kosten, die den Strompreis in die Höhe treiben.

mehr

Die Angst vor dem Atom

24. Mai 2020 Axel Robert Göhring 26

von Dr. Hans Hofmann-Reinecke

Das Wort „Atom“ löst bei vielen von uns eine spontane, düstere Assoziation aus: Radioaktivität – Strahlung – Tod. Die Angst vor dem Atom hat Deutschland stärker im Griff als andere Völker der Erde. Angst aber ist nicht nur ein schlechter Ratgeber, sie ist auch ein schlechter Beitrag zur Lebensqualität. Lassen Sie uns deshalb dem Objekt unserer Sorge unbeirrt ins Auge sehen. Das bezwingt zwar noch nicht mögliche Gefahren, aber es besiegt die Angst.

mehr

Experten: Die zum Lockdown führende Model­lierung war ,absolut unzuver­lässig‘ und ein ,fehlerbe­haftetes Durchein­ander‘

23. Mai 2020 Chris Frey 14

The Daily Telegraph
[Das hier für UK Beschriebene gilt natürlich auch für Deutschland! Anm. d. Übers.]
Der Code, geschrieben von Prof. Neil Ferguson und seinem Team am Imperial College in London war unmöglich zu lesen, sagen Wissenschaftler.
Die Covid-19-Modellierung, welche UK in den Lockdown schickte mitsamt dem Stillstand der Wirtschaft und Millionen zusätzlicher Arbeitslosen, wurde von einer ganzen Reihe von Experten in Grund und Boden gestampft.

mehr

Zu „Corona“ jede Woche neue, vier Wochen alte Daten

23. Mai 2020 Chris Frey 12

Helmut Kuntz
Während einer Pandemie, welche die ganze Welt in Atem hält und die schlimmste Wirtschaftskrise seit dem 2. Weltkrieg verursacht, sollten Entscheidungen nach Sachlage entschieden werden. Im Zeitalter des 5G5 mit Reaktionszeiten von Millisekunden und globaler Digitalisierung kein Problem.
Die Praxis sieht anders aus. Die veröffentlichten Daten des Statistischen Bundesamtes „hinken“ dem Datum ca. 4 Wochen hinterher. Kein Wunder, dass unsere Politiker bei „Corona“ deshalb nie wissen, was sie warum machen (sollen) und deshalb jeder „Landesfürst“ seine eigenen Entscheidungen nach Bauchgefühlt trifft.

mehr

Klimawandel und eine Pandemie der Lügen

23. Mai 2020 Chris Frey 8

Andrew Montford, The Conservative Woman
[Falls die hier geschilderten Umstände stimmen, kann man die Haltung von Präsident Trump gegenüber der WHO gut verstehen. Anm. d. Übers.]
Das Gesundheits-Establishment schaute einfach weg, als das Coronavirus um sich griff; man setzte andere Prioritäten.
Betrachtet man die WHO-Liste der Gesundheits-Bedrohungen, steht ganz oben Klimawandel. Pandemien tauchen erst an dritter Stelle auf, hinter ,nicht ansteckenden Krankheiten‘ wie Diabetes und Adipositas.

mehr

Tod, Krankheiten und Ereignisse mit Bezug zu Klima sind gering im Vergleich zu denen aus allen anderen Gründen

22. Mai 2020 Chris Frey 2

Indur M. Goklany
Zwischen den Jahren 1990 und 2017 ist die cumulative age-standardized death rate (ASDR) von Krankheiten und extremen mit Bezug zu Klima [climate-sensitive diseases and events (CSDEs)] von 8,1% aller Ursachen auf 5,5% gesunken. Die altersstandardisierte Krankheitslast, gemessen an den behinderungsbereinigten verlorenen Lebensjahren (DALYs), ging von 12,0% auf 8,0% der altersstandardisierten DALYs aller Ursachen zurück. Somit ist die Belastung durch Tod und Krankheit durch CSDEs gering, Tendenz weiter abnehmend.*

mehr

Woher kommt der Strom? gewollte Stromunterdeckung

21. Mai 2020 Axel Robert Göhring 5

von Rüdiger Stobbe

Die 19. Woche zeichnet sich durch wenig Windstromerzeugung, recht ordentlicher Sonnenstromerzeugung und einer nahezu permanenten, gewollten Stromunterdeckung aus, was aus der 19. Woche eine Stromimportwoche machte. 5 Tage lang wurde per Saldo mehr Strom aus dem benachbarten Ausland importiert, denn exportiert, wie an der Tabelle mit den Werten der Energy-Charts und dem daraus generierten Chart schön zu erkennen ist.

mehr

Energiedefizit: Die hoffnungslose Intermittenz der Windkraft sollte die Deutschen nach einer zuverlässigen Erzeugung suchen lassen

21. Mai 2020 Andreas Demmig 15

stopthesethings
Was mal als gute Idee erschien, hat sich zu einer absoluten Katastrophe entwickelt. Deutschland warf mehr Geld für Wind und Sonne heraus, als jedes andere Land der Erde. Ihre Regierung hat allen Versprechungen der grünen Schamanen geglaubt und hoffte, dass es funktioniert. Vielleicht glauben sie es immer noch, dass man alles im Griff hat. Zu dumm, dass es immer noch ein paar Dinge gibt, die sich niemals kontrollieren lassen: Sonnenschein und Briesen.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 231