Frits Bolkestein: Intellektuelle und Klima-Alarmismus

24. Januar 2017 Chris Frey 11

Elsevier
Anfang der siebziger Jahre muss die Welt für Dennis Meadows und sein Team am Massachusetts Institute of Technology sehr beängstigend ausgesehen haben, als sie sich mit den Grenzen des Wachstums befassten. Genau dies war der Titel ihrer im Jahre 1972 veröffentlichten Studie, die inzwischen bekannt geworden ist als „der Report des Club of Rome“.

mehr

10. IKEK -Die EU als klimapolitischer Gestalter

18. Januar 2017 Admin 3

Prof. Dr. Markus C. Kerber
Professor für öffentliche Finanzwirtschaft und Wirtschaftspolitik an der Technischen Universität Berlin.
In einem fulminanten Spurt listet Kerber die vielfältigen Maßnahmen der EU auf, durch die sie auf die Klimapolitik der EU selbst, sowie auf die der Einzelstaaten Einfluss nimmt.

mehr

Die vegetarische Weltrettung

17. Januar 2017 Admin 19

von Günter Ederer
Mit dem Gebot eines Veggie-Day pro Woche, also der Pflicht, dass alle Restaurants und öffentliche Kantinen einmal in der Woche nur fleischlose Gerichte anbieten dürfen, sind die Grünen bei der letzten Bundestagswahl krachend gescheitert.

mehr

Rundbrief des Heartland Institute vom 6. Januar 2017

14. Januar 2017 Chris Frey 0

Einführung des Übersetzers: Genau wie die GWPF versendet auch das Heartland Institute monatlich und wöchentlich Rundbriefe. Ein Beispiel eines solchen Rundbriefes folgt hier. Auch diese möchte ich ggf. und wenn es mir zeitlich möglich ist übersetzen. Jeder dann dann selbst auf die jeweils angegebenen Links für weitere Informationen klicken. In diesem Beispiel-Rundbrief werden viele Themen angesprochen (z. B. Obamas Gesundheitsreform), übersetzt werden aber nur Beiträge zu den Themen Klima und Energie. – Chris Frey

mehr

EIKE wünscht allen Leserinnen und Lesern ein gutes und erfreuliches Jahr 2017

31. Dezember 2016 Admin 2

von EIKE Redaktion
das Jahr 2016 geht soeben zu Ende. Es brachte einiges Gutes und viel Böses, insbesondere aber eine bisher noch nicht dagewesene Missachtung bestehender Gesetze durch die demokratisch gewählte deutsche Regierung, wie auch das Ende des Glaubens weiter Teile der Bevölkerung, dass die Eliten es schon richten würden. Aber auch in die Medien, dass diese sich, insbesondere der Wahrheit in der Berichterstattung in hohem Maße verpflichtet fühlen würden. Ihre penetrante, immer in schrillsten Tönen gehaltene Berichterstattung, über die nur in den Computern staatlicher Institutionen stattfindenden Klimakatastrophe ist dafür nur ein Beispiel für die permanente Verzerrung bis Missachtung oder gar Umkehrung der Fakten. Den Öffentlich-Rechtlichen, allen voran dem ZDF, gebühren dafür unzweifelhaft die Siegestrophäe.

mehr

Der Fukushima-Report (1): Die Fakten, die Mythen

28. Dezember 2016 Admin 10

von Manfred Haferburg 

Keine Angst, diese Artikelserie ist kein wissenschaftlicher Fachbeitrag. Der Beitrag soll auch dem Laien verständlich sein. Er basiert auf einer Faktensammlung im Internet und auf den Erfahrungen einer Reise in japanische Kernkraftwerke. Ich weiß, dass sogar viele deutsche Fachleute leider nicht gut über die gegenwärtige Lage in und um Fukushima informiert sind. Das mediale Trommelfeuer der Negativnachrichten hat viele Krater in die Wissenslandschaft gerissen. Kaum eine positive Nachricht schafft es in die Öffentlichkeit. So breitet sich Verzagtheit aus.

mehr
image_pdfimage_print
1 37 38 39 40 41