Das Bürokratiemonster DSGVO; Bild kathy1976 / pixelio.de

DSGVO – Der Bürger als Krimineller!

23. Mai 2018 Admin 12

von MIchael Limburg
Die EU hat ein neues Monster geboren. Die Datenschutzgrundverordnung. Sie tritt am 25.5.18 in Kraft. Verhandlungsführer seitens des Europaparlamentes war der Grüne Jan-Phillip Albrecht (35 Jahre), seit 9 Jahren Europaabgeordneter. Vordergründig wollen Sie die Facebooks und Googles in die Schranken weisen. Getroffen und bestraft werden praktisch alle, die das Internet oder Email nutzen. Und zwar schwer bestraft.

mehr
Giert nach Macht über die ganze Welt: Der Öko-Imperialismus. Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Öko-Imperia­lismus in Nord­amerika und der Welt

3. Mai 2018 Chris Frey 2

Dr. Tim Ball
Vor einigen Jahren war ich eingeladen, vor dem Kongress zum Thema globale Erwärmung zu sprechen. Das war zum Höhepunkt der Hysterie um die globale Erwärmung, und die politischen Spielchen waren in vollem Gange. Während meines Aufenthaltes in Washington wurde ich auch eingeladen, ein paar Vorträge zu halten, einen davon in dem berühmten The Monocle außerhalb des Campus‘. Neben dieser Ehre durfte ich ein paar Leute aus den USA und speziell aus Washington treffen, die inmitten der ganzen Hysterie ruhig geblieben waren.

mehr
Bild 1. Deutsche Behörden spielen zunehmend mit gezinkten Karten (Foto: Autor)

Luftmess­stationen: Aktivisten entlarven Tricksereien

19. April 2018 Chris Frey 15

Fred F. Mueller
Der von EIKE und Tichys Einblick parallel herausgegebene Aufruf zur Aufdeckung von behördlichen Tricksereien bei Messstationen hat ein enormes Echo ausgelöst. Dutzende ehrenamtliche Helfer und Aktivisten haben uns ihre Beobachtungen mitgeteilt und akribisch dokumentiert. Aufgrund von Kommunikationspannen konnte die Veröffentlichung leider nicht zeitgleich erfolgen, und eine gemeinsame Systematisierung ist wegen der Fülle des Materials erst zu einem späteren Zeitpunkt möglich. Hier folgen jetzt in mehreren Folgen diejenigen Meldungen an EIKE, die zum aktuellen Zeitpunkt bereits in auswertbarer Form vorliegen.

mehr
Reiner Schedl / pixelio.de, Kopf, Mohai Statue

Der ökologische Suizid der Osterinseln – Mythos und Realität

12. April 2018 Andreas Demmig 5

Der Untergang der Insel war eine menschliche und kleine-Eiszeit-Tragödie, kein „ökologischer Selbstmord“.
Gastbeitrag Dennis Avery
In einer aktuellen Kolumne der New York Times täuscht uns Nicholas Kristof über die schreckliche Geschichte der Osterinsel (2.300 Meilen westlich von Chile), deren Vegetation in der kalten Dürre der Kleinen Eiszeit verschwand. Damit blendet er die moderne Gesellschaft vor der abrupten, eisigen Klimaherausforderung, die in unserer eigenen Zukunft liegt.

mehr
rafiki_pixelio.de_head of a nation – der Geist der Vergangenheit

Gegner von Trump attackieren nun die Leute um Trump herum

7. April 2018 Andreas Demmig 2

MICHAEL BASTASCH
Der Politikkrimi in USA geht weiter. Offenbar konzentrieren sich die Gegner von Trump sich nun auf die Personen um ihn herum, da man Trump wohl nicht packen kann. Was als Skandal um erste-Klasse Flugreisen begann, hat sich in den Medien nun zu einer Untersuchung der persönlichen Lebensumstände von Scott Pruitt in seiner Zeit in Washington DC ausgeweitet. Kritiker von Pruitt meinten, dass es für den Leiter der Umweltbehörde EPA schlecht ausgehen könnte. [Einleitung durch den Übersetzer]

mehr
Klima-Alarmisten: Sonne und Wärme sind lebensgefährlich für uns! Bild: Joerg Trampert  / pixelio.de

Klimachaos-Behaup­tungen lösen weiter­hin Betroffen­heit aus

7. April 2018 Chris Frey 1

Paul Driessen
Von dem Verfahren Oakland vs. Ölunternehmen bis zu lächerlicher „Forschung“ – die Angriffe hören niemals auf.
Jeder, der glaubte, dass die Rhetorik bzgl. des „menschengemachten Klima-Kataklysmus’“ nicht über das Niveau während der Obama-Regierung hinausgehen kann, sollte die Klageschrift lesen im „öffentliches-Ärgernis“-Verfahren, welches derzeit vor Bundesrichter William Alsup [auf Deutsch beim EIKE hier] in einem Gerichtshof in Kalifornien ausgetragen wird: Oakland vs. BP und andere Ölunternehmen.

mehr
angieconscious / pixelio.de, die Macht der Worte

Lesegewohnheiten und Korrekturen: Zombie-Fakes und geheime Absprachen, die sich weigern zu sterben

3. April 2018 Andreas Demmig 0

GASTKOMMENTAR VON CHARLES J. GLASSER, JR., ESQ.
„Eine Lüge kann um die Welt und wieder zurück reisen, während die Wahrheit ihre Stiefel hochschnürt.“ Diese Aussage wird Mark Twain zugeschrieben, sie fasst das Problem des unzureichenden und willkürlichen Umgangs mit falschen Meldungen und deren Korrekturen durch die digitalen Medien kurz und überzeugend zusammen.
[Dieser Gastkommentar enthält m.e. einige gute Gedanken, so dass ich es für Sie übersetzt habe. Ich hoffe, es ist nicht: „TL, DR“ – zu lang, nicht gelesen; der Übersetzer]

mehr
Wer leidet hier unter Trauma? Bild: Nils Thiessen  / pixelio.de

Klimaleugner befinden sich in der ersten Phase der Klimatrau­matisierung

29. März 2018 Chris Frey 4

Helmut Kuntz
Wer täglich von unseren Medien eingehämmert bekommt, dass die Erde unwiederbringlich den Klima-Kipppunkt überschritten haben könnte [4] und zudem der Selbstverbrennung geweiht ist [3], kann nicht nur nicht mehr ruhig schlafen, sondern kommt zusätzlich in die Gefahr einer Traumatisierung [1]. Die Behandlung dieses Leidens, welches sich wegen dem „Wissen“ um diesen Klimawandel-Weltentod sowohl weltweit, sehr massiv vor allem in Deutschland ausbreitet, entwickelt sich inzwischen zu einem neuen Themen- und Aufgabenfeld der Psychologie.

mehr
Sichert das Überleben auf der Erde: Verbrennung ,fossiler' Treibstoffe! Bild: 110stefan / pixelio.de

,Earth Hour‘ – eine Kampf­ansage an das gesamte Leben auf unserem Planeten

26. März 2018 Chris Frey 16

Kommentar von Chris Frey
Vor ein paar Tagen, genauer am Abend des 24. März, war es wieder soweit: Des ,Klimaschutzes‘ wegen sollten die Lichter ausgehen. Es sollte ein Signal gegen den CO2-Ausstoß gesetzt werden. Abgesehen davon, dass CO2 kaum einen Einfluss auf das Wetter hat, setzt man damit aber ein klares Signal gegen das Leben auf unserer Erde!

mehr
Land unter? Wohl kaum! Bild: Rainer Sturm  / pixelio.de

Behaup­tungen über Beschleu­nigung des Meeres­spiegel-Anstiegs – gescheitert!*

20. März 2018 Chris Frey 2

Larry Hamlin
[*Die vollständige Überschrift lautet übersetzt: „Behauptungen über eine Beschleunigung des Meeresspiegel-Anstiegs auf einer Anhörung vor dem Kongress im Jahre 1988 sind gescheitert!“]
Genauer, diese Anhörung fand am 23. Juni 1988 vor dem Senatskomitee Energy and Natural Resources statt, auf der es um den Treibhauseffekt und den globalen Klimawandel gegangen war.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 4 21