Josh sagt, COP24 war ein „gewaltiger Erfolg“

18. Dezember 2018 Chris Frey 0

Anthony Watts
Wie allgemein bekannt, fand während der letzten 2 Wochen die 24. „Konferez der Parteien“ statt – alias COP24. Dort hat sich ein Haufen Menschen getroffen, um das Klima auf dem Planeten Erde zu „retten“. Offensichtlich hat man eine Art Übereinkommen erzielt wie in dieser Presseerklärung umrissen, aber ich will verdammt sein, wenn ich aus dem Wortgeklingel herauslesen kann, worin dieses Abkommen besteht.

mehr

Monitor gegen „Neutralitätswahn“

16. Dezember 2018 H.j. Lüdecke 13

Von Klaus Öllerer
Das ARD-Magazin Monitor hat bei vielen Zuschauern immer noch zu Unrecht den Ruf mutigen, neutralen, investigativen Journalismus. Der endgültige Bruch Monitors mit ordentlichem Journalismus ist nämlich nicht mehr zu übersehen. Hierzu meine persönliche Kurzanalyse.

mehr

Klima-Wahnsinn rückt in Polen in den Mittelpukt

15. Dezember 2018 Chris Frey 11

Paul Driessen
Die IPCC-Konferenz in Polen präsentiert ein fiktives Klima-Chaos und eine Rettung via erneuerbare Energie
.
Es scheint ein ungeschriebenes Gesetz zu sein, dass jeder aufeinander folgende Klimabericht und jede Presseerklärung ängstigender sein muss als sämtliche jeweilige Vorgänger, vor allem im Vorfeld internationaler Konferenzen.

mehr

COP24: Klima­gipfel enthüllt die versteckte Agenda

10. Dezember 2018 Chris Frey 2

David Wojick
Die Menschen beklagen sich über den Jargon der UN, aber die technische Sprache des Klimagipfels in Katowice ist sehr aufschlussreich. Es geht ausschließlich um die Veränderung der Weltordnung.
Es gibt Wörter, weil es etwas Wichtiges zu besprechen gibt. Wörter umfassen auch grundlegende Glaubensdinge. In diesem Zusammenhang ist es sehr hilfreich, dass die immergrüne Climate Change News ein Glossar veröffentlicht hat mit den 32 fachspezifischen Termini, von denen sie glauben, dass sie in Katowice am wichtigsten sind.

mehr

Wissen­schaftler reagieren auf den Hype-Alarm im jüngsten natio­nalen Klima-Zustands­bericht

10. Dezember 2018 Chris Frey 0

H. Sterling Burnett
Am Freitag nach Thanksgiving haben die aus der Obama-Ära übrig gebliebenen Klima-Alarmisten die Endversion des Global Change Research Program der USA veröffentlicht. In diesem vierten nationalen Klima-Zustandsbericht (NCA 4), in welchem sich keinerlei neue Daten finden seit der Veröffentlichung des Entwurfs im Jahre 2017, werden sogar noch hysterischere Behauptungen aufgestellt bzgl. der Gefahren eines angeblich vom Menschen verursachten Klimawandels als im Entwurf des NCA oder in den jüngsten Berichten des IPCC. Der Report meint festzustellen, dass menschliche Aktivitäten eine katastrophale globale Erwärmung nach sich ziehen, und prophezeit eine düstere und kostspielige Zukunft – es sei denn, die Welt hört sofort auf, weiter fossile Treibstoffe zu verbrauchen.

mehr

Übersicht und Kommentar zu Wissen­schaft, Wirtschaft und Regierungs­politik im Zusammen­hang mit Klima­wandel

7. Dezember 2018 Chris Frey 0

Alan Moran
Entwicklungen in der Wissenschaft vom Klimawandel
Eine in Newsweek veröffentlichte Studie von Resplendy et al. erregte viel Aufmerksamkeit mit der Behauptung, dass sich die Ozeane als Vorläufer der globalen Erwärmung erwärmen (hier). Allerdings hat Nicholas Lewis „nur aufgrund öffentlich zugänglicher Informationen ,offensichtliche, schwerwiegende Fehler‘ in den zugrunde liegenden Berechnungen entdeckt, welche die ,Schlussfolgerungen der Studie völlig wertlos machen’“. Einer der Ko-Autoren der Studie, nämlich Ralph Keeling hat die Fehler in der Studie bereits eingestanden.

mehr

Monitor hetzt wieder: Klimawandel durch kosmische Strahlung? Klimawandel-Leugner im parlamentarischen Alltag

5. Dezember 2018 Admin 44

von EIKE Redaktion
Update 6.11.18 Heute um kurz vor 15:00 Uhr wurde unsere Anwältin vom Gericht informiert, dass unser Antrag auf Einstweilige Verfügung, die Ausstrahlung sämtlicher Videosequenzen die nach unserer Meinung illegal wegen Hausfriedensbruch aufgenommen wurden, kostenpflichtig zurück gewiesen wurde. Die Begründung ist abenteuerlich. Details morgen!

morgen um 21:45 wird die Magazinsendung MONITOR des wdr wieder über „Klimaleugner“ herziehen. Die Vorgeschichte und das Autorenteam lassen ahnen, dass sie bei der bekannten Diffamierungsmethode bleiben werden.

mehr

G20 leisten „Kotau“ vor Präsident Trump bzgl. Klimawandel

3. Dezember 2018 Chris Frey 9

Eric Worrall
James Delingpole / Breitbart – Climate Home News behauptet, einen Entwurf des G20-Kommuniqués gesehen haben, in welchem die Termini Klimawandel oder Paris-Abkommen fehlen.
Der Beitrag ist zwar etwas überholt, denn die Diplomaten haben ihre Aufweichung in den Text gesteckt. Und daher schreiben die Medien: „Mit Ausnahme der USA versicherten in Buenos Aires noch alle anderen Staaten, an den 2015 eingegangenen Verpflichtungen festhalten zu wollen. Sie sehen vor, den Anstieg der globalen Temperatur auf weniger als zwei Grad und möglichst 1,5 Grad zu begrenzen.Vergleichsmaßstab ist die Zeit vor der Industrialisierung.“

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 4 40