Logo des G 20 Gipfels in Hamburg 7. und 8. Juli

Sieg der Vernunft ? – Triumph der Unvernunft ? 2015: Das Pariser Klimaabkommen und seine Glorifizierung!

4. Juli 2017 Admin 15

von Dr. Wolfgang Thüne Dipl. Meteorloge
Die Lobeshymnen der Staatsmänner wie der politischen wie journalistischen Elite in der Welt klingen uns noch in den Ohren. Nach langen zähen Bemühungen der Vereinten Nationen wurde die Rettung der Welt gefeiert. Gemeinsam hatte man beschlossen, dass die „Erderwärmung“ bei maximal zwei Grad über dem vorindustriellen Niveau gestoppt werden solle, besser sogar bei eineinhalb Grad.

mehr
Deutschlandfunk am 28.06.2017 (Anmerkung wurde im Radio von mehreren „Öffentlichen“ morgens gebracht)

Zwei erklärte Atomkraft­gegner: …

3. Juli 2017 Chris Frey 3

Helmut Kuntz
… ein WDR-Redakteur, der Andere Mit-Geschäftsführer des Ökoinstitut e.V., prangern „Öffentlich-Rechtlich“ unter „Information“ an, dass sich deutsche Wissenschaftler erdreisten, an einem Atomsymposium teilnehmen, wo Forschung zur Atomkraft für deutsche Wissenschaftler doch eine Illusion bleiben muss.

mehr
Der Mond am Tage; Bild Uli Weber

Beweist die Temperatur des Mondes den hemisphärischen Stefan-Boltzmann Ansatz?

2. Juli 2017 Admin 32

Leser senden uns immer wieder neues Material mit der Bitte um Veröffentlichung. Zum Teil selber erstellt, zum Teil von Dritten, das sie aber für interessant und wichtig halten. Wir können das nicht immer tun, besonders dann nicht, wenn uns die darin geäußerten Ansichten zu weit weg von unseren Überzeugungen zu sein scheinen. Schon mehrfach hatten wir in der Vergangenheit Beiträge des Physiker Uli Weber veröffentlicht, der gut begründete Zweifel an der Verwendung sphärischer Durchschnittswerte zur Bestimmung der Durchnittstemperatur nach dem Stefan-Boltzmann-Gesetz anmeldete. Jedesmal folgte diesen Beiträgen ein lebhafte Diskussion. Ein Konsens wurde nicht erzielt. Jetzt legt Uli Weber nach. Diesmal in dem er die Temperatur des Mondes analysiert. Üblicher Vorbehalt. Dieser Artikel gibt die Meinung des Autors wieder. Diese deckt sich nicht automatisch mit der der EIKE Redaktion. Aber lesen Sie selbst.

mehr
Wachtel-Windei, Bild Hühner-info

Deutschland brütet ein Windei aus

1. Juli 2017 Admin 14

„..Die intuitive Erwartung einer deutlichen Glättung der Gesamtleistung in einem Maße, das einen Verzicht auf Backup-Kraftwerksleistung ermöglichen würde, tritt allerdings nicht ein. Das Gegenteil ist der Fall, nicht nur für ein einzelnes Land, sondern auch für die große Leistungsspitzen und -minima zeigende Summenzeitreihe der Windstromproduktion 18 europäischer Länder…
Auszug aus der Studie von VGB Powertech

mehr
FakeNews, diesmal von FOCUS Online

Fake News: „Worüber streiten Klimaforscher und -skeptiker?“ im nachtmagazin WDR, 31.Mai 2017, um 00:15 Uhr von Redakteurin Charlotte Gnändinger

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke, EIKE Pressesprecher
Nach D. Trumps Aufkündigung des Pariser Klimavertrags haben Klima-Fakes im zwangsfinanzierten deutschen Desinformations-Fernsehen ARD/ZDF Hochkonjunktur. Eines der vielen Beispiele ist die o.g. Ausstrahlung des WDR. Zwar dauert diese Sendung nur knappe 2:18 Minuten, aber es erstaunt schon, wieviel sachlichen Unsinn man in so kurzer Zeit unterbringen kann.

mehr

Solarworld musste man fallen lassen, um das Solarpro­gramm zu retten

30. Juni 2017 Chris Frey 2

Helmut Kuntz
Überall kommen nun die Meldungen, wie schlimm es ist, dass Solarworld Insolvenz anmelden musste und einer der ganz großen EEG- und Subventions-Abzocker – Frank Asbeck – ein Lebenswerk „verliert“. Einmal verliert Herr Asbeck außer einem zweifelhaften „Image“ wenig (im Gegensatz zu den Aktionären, vor allem aber den Mitarbeitern) und zudem kann die Politik froh sein, dieses den weiteren Solarausbau hemmende „Anhängsel“ endlich los zu sein.

mehr

Die Gesetzmäßigkeiten des Durchschnitts: Teil 1 von 3, Obstsalat – Statistik

29. Juni 2017 Andreas Demmig 1

Kip Hansen, Gastautor für WUWT
In dieser längeren Ausführung, beginnt der Autor mit einer Einführung in die Grundlagen der Statistik, was sind Durchschnittswerte, Mittelungen, um damit die notwendige Vergleichbarkeit von zu vergleichenden Dingen, Daten heraus zuarbeiten.
Sein gewähltes Beispiel bezieht sich auf Obstsorten – wir sagen, dass „Äpfel mit Birnen zu vergleichen“ nicht korrekt bis unsinnig ist. Er führt den Leser dann weiter auf Beispiele aus der Klimathematik. Lesen Sie hier Teil 1 von 3. Er nennt es Obst- oder Fruchtsalat, Einführung durch den Übersetzer.

mehr
Qualvoller Feuertod duch Klimaschutz! Bild Michael Hirschka / pixelio.de

Grenfell-Tower, Asbest, Fukushima – einige unbequeme Vergleiche

21. Juni 2017 Admin 6

Dirk Maxeiner von ACHGUT beschreibt die merkwürdig dröhnende Zurückhaltung hiesiger Politik und Medien bei der Auswertung der Erkenntniss aus dem verheerenden Grenfell-Brand. Während in Fukushima kein einziger Mensch durch Strahlung zu Tode kam, aber sofort der Ausstieg aus der Kernenergie von der Klimakanzlerin beschlossen wurde, eiern Politik und Medien rum, wenn es darum geht, die Ursache für die gänzlich vermeidbaren Todesopfer der Fassadenbrände – hierzulande wie im Ausland- zu nennen. Es ist die Hybris irelaen Klimaschutz zu verlangen und die Unmenschiichkeit die realen Opfer dieser Politik kalt in Kauf zu nehmen.

mehr

Links-Chaoten werden explodieren, weil Trump aus Paris aussteigt

6. Juni 2017 Chris Frey 6

Einführung des Übersetzers Chris Frey: Typischerweise sind Prognosen oder Prophezeiungen sehr oft Thema auf diesem Blog. Meist geht es da um Prophezeiungen für 100 Jahre oder mehr in die Zukunft. Natürlich kann das aus leicht nachvollziehbaren Gründen nachher niemand überprüfen. Dann gibt es Wetterprognosen, das ist das Metier meines Freundes Hans-Dieter Schmidt. Hier aber möchte ich mich mal mit Prognosen befassen, die sofort überprüfbar sind, weil das prognostizierte Ereignis bereits eingetreten ist, für welches zuvor in dem folgenden Beitrag, datierend von Sonntag, dem 28. Mai 2017, Prognosen abgegeben worden sind. Dieser Beitrag folgt hier zunächst in der Übersetzung, danach schließe ich noch ein paar eigene Bemerkungen an, da man ja die hier geäußerten Folgen eines Ausstiegs-Beschlusses bereits erlebt hat.

mehr
image_pdfimage_print
1 15 16 17 18 19 21