No Picture

Stand 2019

26. Juni 2019 H.j. Lüdecke 0

A. Glatzle, Planet at risk from grazing animals?, Tropical Grasslands – Forrajes Tropicales, Vol. 2, p. 60-62 (2014) A. Glatzle, Reconsidering livestock’s role in climate more »

mehr
No Picture

Stand Juni 2019

26. Juni 2019 H.j. Lüdecke 0

A. Glatzle, Planet at risk from grazing animals?, Tropical Grasslands – Forrajes Tropicales, Vol. 2, p. 60-62 (2014) A. Glatzle, Reconsidering livestock’s role in climate more »

mehr

Klimaskeptiker jetzt auch bei den Grauen Panthern

22. Mai 2019 Holger Thuss 10

von Julian Fischer und AR Göhring

Massenmedien und fast alle prominenten Politiker sind, zumindest offiziell, mit der Theorie der kurz bevorstehenden Heißzeit-Katastrophe einverstanden. Die millionenschweren „grünen“ NGOs sowieso. Man darf davon ausgehen, daß die verquaste Idee vom bevorstehenden Weltuntergang durch zu viele menschliche Aktivitäten mit all seinen Narrativen von ihnen quasi verinnerlicht worden ist.

mehr

Das verschwundene Video einer Bundestagsanhörung

21. Mai 2019 H.j. Lüdecke 16

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke
ein von FMDs channel erstelltes Video meiner Bundestagsanhörung vom 20. Februar 2019, das es mit unverminderter Tendenz in knapp drei Monaten auf 370.000 Aufrufe brachte, ist plötzlich verschwunden. Wo ist es noch zu sehen, und was ist passiert?

mehr

Die Halluzination vom Klima-Verbündeten China

17. Mai 2019 Axel Robert Göhring 9

von Heinz Horeis

China ist der weltweit größte Produzent sogenannter Treibhausgase. Dennoch sehen westliche Politiker das Land als Verbündeten im Kampf gegen die Erderwärmung. Reines Wunschdenken! Auf der To-do-Liste der chinesischen Führung steht die „Klimarettung“ ganz unten.

mehr

Die Kraft-Wärme-Kopplung

10. April 2019 Admin 8

von Frank Hennig
Der Hass auf die Kohle geht in Deutschland inzwischen so weit, dass selbst Technologien, die umweltfreundlich sind, abgeschafft werden sollen. Ideologisch getriebene grüne und linke Politik führt zu höheren Emissionen.

mehr

Wir sind wieder da!

3. April 2019 Admin 7

von EIKE Redaktion
EIKE war bis gestern Abend 23:15 blockiert. Es war unmöglich neue Inhalte einzustellen, oder bereits eingestellte zu veröffentlichen. Das ist jetzt behoben. Danke an den ehrenamtlichen und unermüdlichen Helfer.

mehr

GWPF findet grundle­genden Fehler in Energie-Studie der EU

17. März 2019 Chris Frey 2

Presseerklärung, Global Warming Policy Forum
Autoren eines Reports der EU-Kommission bestätigen den Fehler.

In seinem Artikel von vor ein paar Tagen wies Dr. John Constable, im GWPF zuständig für Energie, darauf hin, dass die jüngste Studie der EU-Kommission über die Auswirkungen von Klima- und anderen Maßnahmen auf die internationale Wettbewerbsfähigkeit einen substantiellen Fehler enthält. Im Report wird behauptet, dass die jährlichen Abgaben für Verbraucher in UK für Subventionen von Strom aus Erneuerbaren 1,57 Milliarden Euro ausmachen. Die korrekte Zahl wäre aber 7 Milliarden Euro gewesen.

mehr

BLACK OUT – eine ökosozialistische Dystopie

13. März 2019 Axel Robert Göhring 6

von Karsten Leibner
Der Sand unter meinen Füßen knirscht sanft, als ich aus einem kleinen Wäldchen trete und dem Weg weiter folge. Es ist angenehm warm. Eine leichte Prise macht das Gehen zu einem Vergnügen. Wie ein Band schlängelt sich der Weg nun durch ein wiesenartiges Gelände und ist leicht abschüssig. Vereinzelte Bäume dazwischen, weit öffnet sich eine hügelige Landschaft. In der Ferne werden die Berge höher und sind von grünem Wald bedeckt. Tierherden ziehen über weite Wiesen, bunt gefleckt. Alles atmet, alles wirkt friedlich und frei.

mehr

Neue Untersuchung: Den Eisbären geht es weiterhin gut

13. März 2019 Andreas Demmig 2

Die Inuit leiden unter der steigenden Bärenpopulation
Der von der Global Warming Policy Foundation veröffentlichte Bericht „Status der Eisbären“ aus dem Jahr 2018 bestätigt, dass die Eisbären trotz jüngster Abnahme des Meeres-Eispegels weiter gedeihen. Diese Feststellung widerspricht den Behauptungen von Umweltschützern und einigen Wissenschaftlern, dass die Bärenpopulation ausgerottet würde, wenn das Meereseis weiter zurückgeht.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 28