Wie geht es weiter mit der Klima- und Energiepolitik der USA?

16. November 2018 Chris Frey 0

Paul Driessen
Vorbemerkung des Übersetzers: Auch wenn es hier wieder um die US-Politik geht, so dürften die Auswirkungen derselben gerade vor dem Klima-Zirkus in Polen globale Auswirkungen haben. Darum wir dieser Beitrag hier übersetzt. – Chris Frey, Übersetzer
Die US-Wahlen 2018 ergaben gemischte Botschaften und erfordern einen Realitäts-Check bzgl. Klima und erneuerbare Energien.
Eine Reihe von Ergebnissen der Wahlen 2018 sind immer noch zweifelhaft. Allerdings zeigen Entscheidungen bzgl. einer Anzahl von Klima- und Umweltinitiativen – und was international hinsichtlich Klima im Gange ist – dass das Pariser Klima-Abkommen und die Besessenheit hinsichtlich globaler Erwärmung und „grüner“ Energie einbrechen. Dieser Beitrag soll dafür sorgen, dass die Menschen diese Dynamik besser verstehen … und Entscheidungen bzgl. Klima und Energie auf der Grundlage besserer Informationen treffen.

mehr

Waldbrände in Kalifornien

15. November 2018 Chris Frey 6

Willis Eschenbach
Unser ebenso charmanter wie inkompetenter Gouverneur [von Kalifornien] Jerry „Moonbeam“ Brown hat verkündet, dass alle Klimawandel-Leugner definitiv beitragen zu den Waldbränden in den nördlichen und südlichen Gebieten des Staates, ebenso wie weitere Brände in den kommenden Jahren. Also, ihr verdammten Leugner, ihr seid an allem Schuld!

mehr

Wärmerer Sommer – Kühlere Klimadebatte

13. November 2018 Klaus-eckart Puls 13

Dr. Dirk Beckerhoff )*
Die letzten etwa zwei Jahrzehnte der klimawissenschaftlichen und klimapolitischen Debatten waren durchsetzt von glaubenskriegsähnlichen Auseinandersetzungen um das von Menschen verursacht in die Luft gelangende Kohlenstoffdioxyd (anthropogenes CO2). In diesem, dem Pflanzenwachstum förderlichen und für den Menschen ungiftigen Gas, das sich zu etwa 0,04 Prozent in der Atmosphäre befindet, wurden d e r Klimakiller und damit das Böse schlechthin gesehen.

mehr

Strom bitte nur aus der Region auf meinen Tisch

10. November 2018 Chris Frey 14

Helmut Kuntz
Die Exportnation Deutschland schottet sich gegenüber dem Ausland gerne ab. Natürlich nicht gegen sogenannte „Goldstücke“, mit denen schon länger hier Lebende täglich das Zusammenleben neu aushandeln sollen. Hier wird bereits der angeblich vollkommen unverbindliche UN-Migrationspackt vorbeugend übererfüllt.
Nein, es geschieht beim Essen, wo nur nachhaltig, „Lokales“ auf dem Teller sein soll. Auf keinen Fall ist eine mit CO2-Transportemisionen behaftete Zutat von ausserhalb der Regionen erwünscht. Nur wenn es gar nicht anders geht – weil dem Koch etwa die Phantasie dafür fehlt – darf es mal ausnahmsweise sein. Das Klimavergehen und jegliche Spuren von „Nicht-Nachhaltigkeit“ müssen dann aber selbstverständlich mit CO2-Zertifikaten und Bonuszahlungen an darüber wachende NGOs ausgeglichen werden.

mehr

Aus dem neuesten Rundbrief der GWPF vom 7. November 2018

10. November 2018 Chris Frey 1

Global Warming Policy Foundation
Einführung des Übersetzers: Hier folgen ganz aktuell Kurzübersichten aus verschiedenen Beiträgen bzgl. der US-Klima- und Energiepolitik und den Wahlen dort. Wie schon aus der Graphik oben ersichtlich, ticken die Wähler in dieser Hinsicht ganz anders als ihre Oberkopfeten. Jeder der hier erwähnten Auszüge aus den Artikeln wäre einer Übersetzung wert, aber das ist zeitlich natürlich nicht zu machen – zumal es noch andere interessante Entwicklungen gibt.
Ich bleibe dabei: Es tut sich was! – Chris Frey, Übersetzer

mehr

Warum Windkraft nicht die Antwort ist

10. November 2018 Chris Frey 5

Robert Bryce, City Journal
Wie eine neue Studie bestätigt, müssten Windturbinen über die gesamte Landschaft der USA verteilt auf Flächen in der Größe von Staaten errichtet werden.
Am 8. Oktober hat das IPCC einen Report veröffentlicht mit der Warnung, dass die Nationen der Welt ihre Treibhausgas-Emissionen drastisch reduzieren müssten, um einen katastrophalen Klimawandel zu verhindern. Der Report empfiehlt „die rasche Ausweitung von Erneuerbaren wie Solar und Wind“ und ignoriert dabei die wesentliche Rolle, welche die Kernenergie bei jedweden Bemühungen zur Dekarbonisierung spielen muss.

mehr

Faktencheck beim Umweltministerium

8. November 2018 H.j. Lüdecke 3

Dr. Anna Veronika Wendland
Was passiert, wenn die Regierung mit dem Volk diskutieren will, aber ihren Job nicht ernst nimmt? Das Volk checkt die Fakten selbst. Unsere Autorin, Nuklearia-Vorstandsmitglied Anna Veronika Wendland, hat sich angesehen, wie das Umweltministerium Energiepolitik darstellt.

mehr

Wie Al Gore den Globale-Erwärmung-Betrug inszenierte

7. November 2018 Chris Frey 0

Dr. Jay Lehr und Tom Harris
Obwohl seine Wissenschaft oftmals komplett daneben liegt, kann niemand bestreiten, dass Al Gore ein Faible für das Dramatische hat. In einem Interview am 12. Oktober proklamierte der ehemalige Vizepräsident: „Wir haben einen globalen Notstand“. Mit Verweis auf den jüngsten UN-Klimareport behauptete Gore, der Report zeige, dass die gegenwärtige globale Erwärmung „tatsächlich zu einer existenziellen Bedrohung der menschlichen Zivilisation auf diesem Planeten werden könnte, so wie wir sie kennen“.

mehr

EIKE wehrt sich!

30. Oktober 2018 Admin 55

von Michael Limburg
EIKE wird seit langem von Klimaalarmisten auch im Wissenschaftgewand – neuerdings treffend von FDP Lindner als Klimanationalisten bezeichnet- öffentlich und fast immer ad hominem angegriffen. Von den Mainstream-Medien hingegen konsequent geschnitten. EIKE mit seinen klimarealistischen Positionen fand dort einfach nicht statt. Doch in den letzten 12 Monaten brachte die ARD insgesamt 4 Sendungen in denen EIKE vor allem diffamiert wurde. Dagegen gehen wir nun vor.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 37