Die Klimadebatte braucht unverzerrte Einsichten von Philosophen

27. Dezember 2014 Tom Harris 1

Tom Harris
Bei der Klimadebatte stehen Milliarden Dollar auf dem Spiel sowie zahllose Arbeitsplätze, und – falls Präsident Obama recht hat – auch das Schicksal der Umwelt. Wir brauchen Führungspersönlichkeiten bei der Klimawissenschaft, der Wirtschaft, dem Ingenieurswesen und der öffentlichen Politik, die zur Diskussion beitragen ohne befürchten zu müssen, bestraft zu werden.

mehr

Man sollte die Kohle mit Wissenschaft verteidigen

14. Dezember 2013 Tom Harris 6

Tom Harris
Die Obama-Administration müsste erleichtert darüber sein, dass Redner auf der jüngsten Pro-Kohle-Demonstration in Washington D. C. nur Argumente hervor brachten, die in den Medien wenig Aufmerksamkeit finden dürften. Arbeitsplatzverluste und steigende Kosten, was die Redner als Konsequenzen der neuen Vorschriften der Environmental Protection Agency EPA hinsichtlich der Emissionen neuer Kohlekraftwerke anführten, sind sicher wichtig. Aber das haben die Reporter schon zuvor nur zu oft gehört. Die meisten akzeptieren diese Opfer als notwendige Übel, um „den Klimawandel zu bekämpfen“.

mehr

Acht Fragen an Aktivisten die man wegen der von ihnen gewünschten Abschaffung fossiler Treibstoffe stellen sollte!

2. Juli 2013 Tom Harris 33

Tom Harris
Wie Colleges und Universitäten Treffen zu Kampagnen gegen fossile Treibstoffe in lehrreiche Momente verwandeln können:
Ein lehrreicher Moment ist etwas, dass alle guten Lehrer willkommen heißen. Solche Momente machen das Lernen eines bestimmten Themas oder einen bestimmten Gedanken am leichtesten. In seinem Buch aus dem Jahr 1998 Sequential Problem Solving: A Student handbook definierte der amerikanische Autor Fredric B. Lozo einen lehrreichen Moment als „einen Moment, in dem eine einmalige, hoch interessante Situation aufkommt, die aus sich selbst heraus zu einer Diskussion über ein spezielles Thema führt“.

mehr
image_pdfimage_print