Zwei Stromerzeugungs­systeme kollidieren

11. Dezember 2016 Michael Limburg 74

Die Autoren berichten von der zunehmenden Instabilität des Stromnetzes die von zwei konkurrierenden Stromnetzen ausgelöst wird, von denen eines das teurere aber qualitativ schlechtere Produkt einspeist, jedoch durch gesetzlichen Zwang bevorzugt wird.
von  Detlef Ahlborn[1] und Hans Jacobi[2]

mehr

Neuer systematischer Fehler bei Anomalien der globalen Zeitreihe der Mitteltemperatur

22. September 2014 Michael Limburg 18

von Michael Limburg
In einem im März 2014 bei Energy & Environment (E&E) erschienenen Aufsatz wird das Problem der minimalen Unsicherheit (Fehlerband) bei der Bestimmung der Anomalie der globalen Mitteltemperatur untersucht. Am Beispiel des bisher als selbstkorrigierend angesehenen „Algorithmen-Fehlers“ wird gezeigt, dass dies weder bei diesem, noch bei vielen anderen systematischen Fehlern, die so gut wie jede meteorologische Temperaturmessung begleiten, möglich ist. Unter Einbeziehung der bereits von P. Frank 2010 und 2011 vorgelegten Analysen addiert dieser Fehler mindestens ±0,23 K zu dem Fehlerband der Anomalie (Differenz zwischen Istwert und Referenzwert) hinzu. Das gesamte Fehlerband vergrößert sich deshalb mindestens auf eine Spanne zwischen ± 1,084 ° C bis ± 2,084 ° C. Da aber viel mehr Fehler bei der Temperaturbestimmung selbst anfallen, muss diese Spanne auf einen Wert, der mindestens 3 bis 5 mal größer ist, als oben genannt, angehoben werden. Das paper selbst ist in Englisch, es wurde hier auszugsweise übersetzt. Es kann als pdf-Anhang herunter geladen werden.

mehr

Windenergieeinspeisung im April: Ein teures Trauerspiel.

27. April 2013 Michael Limburg 37

Der April ist fast zuende. Und das Teuerungsmonster Energiewende wird Tag für Tag weiter gefeiert. Von der Politik, von fast allen Medien und vielen Subventions-Gewinnlern, der durch sie erzeugten Umverteilung von unten nach oben. Sie sei die „deutsche Mondlandung“, vergleichbar mit dem Projekt „Deutsche Einheit“, wie es Umweltminister Altmaier (1) immer wieder, gefragt und ungefragt, verkündet. Folgerichtig geht der Zubau von Wind- und Solaranlagen ungebremst (Strompreisbremse gescheitert (2)) weiter, auch wenn der Widerstand gegen die Verspargelung der Landschaft an Stärke weiter zunimmt.
Doch was hat denn nun die hochsubventionierte Windenergie im April in Deutschland eingespeist? Es ist Zeit für eine kleine Zwischenbilanz.

mehr

Aus Erwärmung wird Abkühlung und wieder Erwärmung- Temperaturdaten von Mallorca: Original vs. NASA-GISS

17. März 2013 Michael Limburg 22

Vor einem Monat erschien bei EIKE der Bericht unseres Geologen Friedrich-Karl Ewert: „NASA Klimainstitut GISS macht Klimavergangenheit nachträglich künstlich kühler – Ziel: Gegenwart wirkt wärmer!“ (hier). Die Frage ist inzwischen noch berechtigter geworden, denn inzwischen kann zumindest für die Station Palma de Mallorca ergänzt werden, was damals fehlte – die Originaldaten und damit die Gewissheit, dass die im März 2010 von NASA-GISS angebotenen Temperaturdaten und die darauf beruhende Ganglinie dem tatsächlich gemessenen Zustand nicht entsprach – die Daten waren schon vor 2010 verändert worden.

mehr

EIKE ist umgezogen

14. März 2013 Michael Limburg 5

Die EIKE Website wurde heute mittag erfolgreich umgezogen. Alle Kommentare, die später als gestern gegen 22:00 Uhr eingestellt wurden, wurden nicht mitumgezogen. Deshalb bitte bei Bedarf erneut einstellen.
Mit herzlichem Dank an unseren Webmaster, der sich diese erhebliche Arbeit gemacht hat und für das Verständnis unserer vielen Leser. Die Redaktion

mehr

Fukushima Propaganda á la Tagesschau

11. März 2013 Michael Limburg 48

Wie man mit geeigneter Satzwahl einer wahren Meldung eine gewünschte, aber völlig falsche Bedeutung geben kann, macht wieder mal exemplarisch die Tagesschau vor. In ihrer Sendung: „Tagesschau in 100 Sekunden“ vermengt sie gekonnt die Meldung fast 16.000 Erdbeben- und Tsunamiopfern, mit der Atomhavarie in Fukushima: „Japan gedenkt Opfer der verheerenden Erdbeben- und Tsunamikatastrophe vor 2 Jahren. Ein Beben der Stärke 9 hatte den Nordosten des Landes erschüttert und eine Tsunamiwelle ausgelöst. In der Folge kam es zu einem Reaktorunfall im Kernkraftwerk Fukushima. Fast 16.000 Menschen starben. Tausende gelten noch als vermisst.” Tatsache hingegen ist, dass kein einziges Todesopfer durch Strahlung zu beklagen war.
Hier wird also durch die Anordnung der Sätze zielgerichtet versucht, falsche Zusammenhänge in den Köpfen der Zuschauer zu etablieren. Nachfragen sind zu richten an: Redaktion: redaktion@tagesschau.de; redaktion@ndr.de; fernsehen@ndr.de; Intendanz ndr: ndr@ndr.de oder hier Besonders zynisch: Gleichzeitig trifft bei uns ein Schreiben des neuen „Beitragsservice” ein. „ARD, ZDF und Deutschlandradio bieten Ihnen täglich ein hochwertiges, unabhängiges und vielfältiges Programm rund um Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport”. Siehe auch Update Tagesschau und Jürgen Trittin, die immer wieder in dieselbe Kerbe hauen

mehr

Videovorträge (Teil III) der 5. IKEK in München. Schwerpunkte Energie & Politik

23. Februar 2013 Michael Limburg 3

Hier finden Sie den III. Teil der Sammlung spannenden Vorträge international renommierter Wissenschaftler zur realen Klima- und Energiesituation. Die Videos wurden am 30.11. und 1.12.12 in München anlässlich der 5. Internationale Klima- und Energiekonferenz. (Teil I finden Sie hier; Teil II finden Sie hier) aufgenommen. In vielen Vorträgen berichteten die Referenten über ihre neuesten Forschungsergebnisse und die Situation bezüglich auf das Scheitern der deutschen Energiewende sowie den Entwicklungen auf den internationalen Energiemärkten. Das Ergebnis kurz zusammengefasst lautete: Es gibt keinerlei Hinweise auf eine kommende Energieknappheit, sowenig wie für eine kommende Klimakatastrophe. Ebenso gibt es Dutzende von Gründen für das programmierte Scheitern der „Energiewende“.

mehr

Regierung stürzt über steigende Strompreise – bald auch in Berlin?

20. Februar 2013 Michael Limburg 30

Chaos in Sofia: Die Regierung des EU-Landes Bulgarien tritt geschlossen zurück. Zehntausende Bürger hatten tagelang gegen hohe Strompreise demonstriert – es kam zu Ausschreitungen, Menschen wurden verletzt.—Deutsche Energiepreise explodieren—Energiepreise – Haushalte müssen immer mehr einsparen;Umweltminister Altmaier„Energiewende könnte bis zu einer Billion Euro kosten“…

mehr

Video-Vorträge (II) 5. IKEK München

19. Februar 2013 Michael Limburg 2

Hier finden Sie den II. Teil der Sammlung spannenden Vorträge international renommierter Wissenschaftler zur realen Klima- und Energiesituation. Die Videos wurden am 30.11. und 1.12.12 in München anlässlich der 5. Internationale Klima- und Energiekonferenz. (Teil I finden Sie hier) aufgenommen. In 20 Vorträgen berichteten die Referenten über ihre neuesten Forschungsergbnisse und die Situation auf den internationalen Energiemärkten. Das Ergebnis kurz zusammengefasst lautete: Es gibt keinerlei Hinweise für eine kommende Klimakatastrophe, wenn jedoch die Klima-Signale richtig gedeutet wurden, dann zeigen sie deutlich in Richtung Abkühlung.

mehr

Weltenretter Schellnhuber wieder im Einsatz! Auftritt vor dem UN Sicherheitsrat

18. Februar 2013 Michael Limburg 14

Weil der Klimawandel auf höchster internationaler Ebene zunehmend als Sicherheitsrisiko erkannt wird, haben Pakistan und Großbritannien Hans Joachim Schellnhuber vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) ersucht, zu einer dreistündigen Diskussion mit Mitgliedern des UN Sicherheitsrats nach New York zu kommen. Thema des Treffens: „potentielle Bedrohungen durch mögliche nachteilige Auswirkungen des Klimawandels auf den Erhalt von Frieden und Sicherheit“. Es findet an diesem Freitag im UN-Hauptquartier statt. Generalsekretär Ban Ki-moon plant, daran teilzunehmen.

mehr

Mafia auf Umweltisch: NABU steigt in die Schutzgeldbranche ein

17. Februar 2013 Michael Limburg 14

Der Umweltverband Nabu setzt Windpark-Betreiber unter Druck: Entweder sie spenden, oder sie werden verklagt. Betroffene sprechen von „Wegezoll“. „Das ist der Einstieg des Nabu in die Schutzgeldbranche“, sagt Johannes Lackmann. Der ehemalige Chef des Bundesverbands Erneuerbare Energie und Geschäftsführer von WestfalenWind, erwägt derzeit sogar eine Strafanzeige wegen der aus seiner Sicht stattfindenden „Erpressung“ durch den Nabu.

mehr

In eigener Sache: EIKE wieder online

14. Februar 2013 Michael Limburg 12

Durch einen externen heimtückischen Hacker-Angriff wurde der Server der EIKE Website heute morgen, von 9:30 Uhr an, lahmgelegt. Die Folge war die Abschaltung sowohl der EIKE Homepage, der Einzelseiten, wie auch der Kommentarfunktion. Nach intensiver Recherche und Reparatur die bis 21:50 Uhr dauerte, konnten die Hauptfunktionen der EIKE Seiten wieder in Betrieb genommen und sichtbar geschaltet werden. Da der Angriff über die Kommentarfunktion erfolgte, muss diese leider – zu unserem großen Bedauern-bis zur vollständigen Behebung, gesperrt bleiben. Nur auf diese Weise – so glauben wir- ist die Verfügbarkeit der EIKE Website vorerst weiterhin gewährleistet. Sobald die Sicherheitslücke im Kommentarbereich geschlossen wird, werden wir diese Funktion wieder freischalten.
Wir danken den vielen Lesern für anteilnehmende Kommentare, Emails und auch Spenden und sichern zu, bald wieder in vollen Umfang online zu sein.
Ihr EIKE Präsidium und Redaktion

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 14