Rechercheverbund: durch Zwangsgebühren alimentierter Rechercheauftrag von ARD und WDR für die Süddeutsche Zeitung?

6. Juli 2018 H.j. Lüdecke 16

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke,
vor kurzem klingelte bei mir das Telefon mit der Journalistin Katrin Langhans von der Süddeutschen Zeitung (SZ) an der Strippe. Sie bat um meine E-Mail-Adresse zwecks Zusendung von Interview-Fragen. Kein Problem, antwortete ich höflich. Am 4.5.2018 kam dann ihre Mail. Diese Mail, meine Antwort und die Hintergründe hier als EIKE-News.

mehr
Pixabay
Pixabay

Die Sonnenallergie der Klimaforscher

29. Juni 2018 H.j. Lüdecke 17

Ulli Kulke
Die Klimaforschung meidet die Sonne wie der Teufel das Weihwasser. Aktuelle Studien zeigen jedoch: Sie könnte eine größere Rolle im Klimageschehen spielen, als die herkömmlichen Modelle uns sagen wollen. Womöglich auch eine größere als das Kohlendioxid. Und deshalb würde man das am liebsten ignorieren. Wie lange noch? Es bleibt spannend und die Debatte ist alles andere als beendet. Der Artikel erschien in Achgut am 26.6.2018.

mehr

Der „Heidelberger Konsens“: Hans-Joachim Schellnhuber im Physik-Kolloquium der Universität Heidelberg am 25.Mai 2018

2. Juni 2018 H.j. Lüdecke 27

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke
Hat EIKE nicht bereits mehrfach belegt, dass es keinen wissenschaftlichen Konsens über eine gefährliche globale Erwärmung durch CO2 unter den Fachwissenschaftlern weltweit gibt (hier)? Ganz so einfach liegen die Dinge freilich nicht, zumindest nicht an der Universität Heidelberg. Der Vortrag von Prof. Hans-Joachim Schellnhuber im Freitag-Physik-Kolloquium am 25.Mai 2018 zeigt es.

mehr
Ingenieure, PIXABAY

Der Sonntagsfahrer: Die Rache der Ingenieure

8. Mai 2018 H.j. Lüdecke 12

Wer über die wirklich wichtigen Dinge informiert werden will und dabei auch noch Lesespaß haben möchte, sollte sein Lokalblatt, ARD, ZDF und alle weiteren Lückenmedien vergessen und besser „Achgut“ und „Tichys Einblick“ lesen. Der hier von „Achgut“ von EIKE unverändert übernommene Beitrag von Dirk Maxeiner erfüllt beide Kriterien. Genießen Sie ihn! Wir danken „Achgut“ und dem Autor herzlich für die Genehmigung.

mehr
Müll, ritaE Pixabay

Der Himmel ist kein Müllplatz, wohl aber die ADAC Motorwelt vom 4/2018

8. April 2018 H.j. Lüdecke 10

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke
Die Mitgliederzeitschrift des ADAC, seine Motorwelt, bietet einmal wieder den Warmisten vom Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung (PIK) ein gefälliges Forum. In der Ausgabe 4/2018 darf Dr. Feulner vom PIK unter dem Titel „Der Himmel ist kein Müllplatz“ genau dies in der Motorwelt verbreiten, was er nicht in der Atmosphäre haben möchte, nämlich Müll.

mehr
Pixelio, von RoselEckstein

Klimazyklen, EIKE und der AUSTRALIAN

24. Februar 2018 H.j. Lüdecke 13

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke
Zwei Phänomene beunruhigen die heutige Klimawissenschaft ganz besonders: Der nunmehr schon 20 Jahre andauernde globale Temperaturstillstand und das Versagen der Klimamodelle. Daher wird die Hypothese von natürlichen Ursachen der jüngsten Erwärmung zunehmend populärer. Der AUSTRALIAN, die größte Tageszeitung Australiens (hier), berichtet über diese Beunruhigung und zitiert dabei auch eine begutachtete Klimazyklen-Studie von EIKE-Autoren.

mehr
Bschpic / pixelio

Neun Fragen zum Klimaschutz

22. Januar 2018 H.j. Lüdecke 15

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke
Die „9 Fragen zum Klimaschutz“, erstmalig am 17. Juni 2015 in EIKE publiziert, benötigten eine gründliche Überarbeitung. Diese ist nun erfolgt und steht (hier) zur Verfügung. Die weiteren neun Fragen zur Energiewende und zu Kernkraftwerken werden zur Zeit aktualisiert und in Kürze folgen.

mehr

EU Initiative gegen Fake-News: Wo sind die deutschen Medien?

19. Januar 2018 H.j. Lüdecke 6

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke
Die EU startet eine Initiative gegen Fake-News (hier) und (hier). Bürger und Organisationen sollen Fake-News melden. Das EU-Ziel sei „Fake News in Europa zu bekämpfen“, so EU-Digitalkommissarin Mariya Gabriel. EIKE begrüßt diese Initiative, kämpfen wir doch seit unserer Gründung gegen Fake-News, vor allem solche in den Medien. Beliebt ist dort das Verdrehen oder Verschweigen von wichtigen Informationen und insbesondere das Ausblenden anderer begründeter Meinungen. Wir haben es mehr mit „Lückenpresse“ als „Lügenpresse“ zu tun, was besonders perfide ist. Daher ist kaum verwunderlich, dass die deutschen Medien die EU-Initiative bisher verschweigen.

mehr

Deutsche Windenergie und der Morgenthau-Plan

18. Januar 2018 H.j. Lüdecke 65

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke
Der Morgenthau-Plan der Alliierten nach dem zweiten Weltkrieg sah vor, Deutschland in einen Agrarstaat umzuwandeln. Glücklicherweise kam es nicht dazu. Es gibt aber tatsächlich Stimmen, welche die deutsche Energiewende mit dem Morgenthau-Plan assoziieren. Wie ist das möglich? Schauen wir uns dazu die Fakten der Stromerzeugung aus Wind an. Die werden diese Frage vielleicht klären können.

mehr
Hans-Werner Sinn, Youtube.com

Prof. Hans-Werner Sinn zum Speicherproblem von grünem Strom: Viel Richtiges, aber leider auch Unrichtiges

25. Dezember 2017 H.j. Lüdecke 75

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke
Zur Vermeidung von Missverständnissen: Der Vortrag von Hans- Werner Sinn war großartig und hoffentlich bahnbrechend. Nicht, weil das von ihm Gesagte unbekannt oder gar neu war. Jedem aufmerksamen EIKE-Leser waren die von Hans-Werner Sinn geschilderten Fakten fast alle bekannt. Bahnbrechend deswegen, weil H-W. Sinn große Bühnen für seine Vorträge erhält. Und großartig wegen der Diktion seines Vortrags. Leider sagte Sinn in seinem Vortrag aber auch Unrichtiges.

mehr
Pixabay, mattysimpson

Windenergie in der NRW-Politik: Unvereinbarkeit der Standpunkte

19. Dezember 2017 H.j. Lüdecke 12

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke
Ein Antrag der Fraktionen CDU und FDP des Landtags Nordrhein-Westfalen vom 5.9.2017 (Drucksache 17/526) hat zum Ziel den „Windenergieausbau in NRW wieder in geordnete Bahnen zu lenken und die Akzeptanz für die Windenergie zu sichern“. Zur Anhörung der Sachverständigen am 13.Dez.2017 war auch der Autor geladen. Hier sein Bericht und seine Einschätzung zum Gesetzentwurf.

mehr
image_pdfimage_print
1 2